Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crypto Wars: Protest gegen…

Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: supergrump 11.06.19 - 18:00

    Wir brauchen mehr P2P-Technologien im Browser und dazu passende Plattformen. Ein komplett dezentraler, verschlüssender Messenger, der auch direkt im Browser läuft. Oder gleich eine Facebook-Alternative, dezentral. Die würde sogar ich nutzen.

    Wo kein Betreiber, da auch kein Angriffspunkt für Staaten.

  2. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: Klar_Name 11.06.19 - 18:14

    supergrump schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir brauchen mehr P2P-Technologien im Browser und dazu passende
    > Plattformen. Ein komplett dezentraler, verschlüssender Messenger, der auch
    > direkt im Browser läuft. Oder gleich eine Facebook-Alternative, dezentral.
    > Die würde sogar ich nutzen.
    >
    > Wo kein Betreiber, da auch kein Angriffspunkt für Staaten.

    Easy peasy:
    "Wir möchten Ihr Gerät XY kontrollieren!"
    "Was, sie wollen das Passwort / die Pin nicht herausgeben?" > Beugehaft
    "Sie nutzen Tool Y, Messenger X! Diese in Deutschland einzuführen oder gar zu nutzen ist strafbar" > 2 Jahre Gefängnis.

    Selbst, wenn man es nicht kontrollieren kann, wird alleine die Strafandrohung die Nutzung auf einen sehr beschränkten Kreis einschränken. Zumal die App-Stures, bei denen die entsprechenden Unternehmen ja selbst bereits Geoblocking nutzen, d. h. der App-Store ist in D anders, als in Brasilien, China ..., dies in Deutschland einfach nicht anbieten dürfen. Provider werden zur DSL-Sperren zu ausländischen Shops gezwungen ... Klar, kann alles umgangen werden. Aber das erfordert erhöhten Aufwand. Und viele werdens schon aus Angst vor Strafbarkeit nicht machen.

    Freuen werden es die wahren Kriminellen. denn die Forensik-Tools werden es mit Verschlüsselungssoftware zu tun bekommen, die sie selten sieht und folglich wird die Analyse länger dauern. Und dieser Personenkreis wird lernen, seinen verschlüsselten Verkehr zu verstecken. Angst vor Strafbarkeit ist in diesem Milieu eher kein Hindernis.

  3. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: jake 11.06.19 - 18:32

    ernsthaft? beugehaft für verweigerte pw-preisgabe? dass man in einem land wie deutschland überhaupt laut über das blocken von verschlüsselten diensten nachdenkt, halte ich schon für unfassbar, aber das wäre wohl die krönung!

    zum glück haben wir ja für solche notfälle noch ein verfassungsgericht...

  4. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: supergrump 11.06.19 - 18:33

    Klar_Name schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Easy peasy:
    > "Wir möchten Ihr Gerät XY kontrollieren!"
    > "Was, sie wollen das Passwort / die Pin nicht herausgeben?" > Beugehaft
    > "Sie nutzen Tool Y, Messenger X! Diese in Deutschland einzuführen oder gar
    > zu nutzen ist strafbar" > 2 Jahre Gefängnis.

    Düster. Das könnte passieren, aber soweit müsste es dann erst mal kommen. P2P ist nicht illegal und kann auch nicht so einfach technisch unterbunden werden wie bei DNS-Sperren.

    > Freuen werden es die wahren Kriminellen. denn die Forensik-Tools werden es
    > mit Verschlüsselungssoftware zu tun bekommen, die sie selten sieht und
    > folglich wird die Analyse länger dauern. Und dieser Personenkreis wird
    > lernen, seinen verschlüsselten Verkehr zu verstecken. Angst vor
    > Strafbarkeit ist in diesem Milieu eher kein Hindernis.

    Freuen tun die sich auch heute schon. Wäre ich ein Krimineller, würde ich heute schon mit meinen Mitkriminellen verschlüsselt per PN über ein x-beliebiges Forum kommunizieren. Verschlüsselung zu unterbinden fängt keine Verbrecher, sondern höchstens die paar ein paar Minderbemittlte, die zu dumm sind es richtig zu machen. Oder Lieschen von nebenan, die eine nicht erlaubte Meinung ohne Lizenz gepostet hat.

  5. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: supergrump 11.06.19 - 18:41

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zum glück haben wir ja für solche notfälle noch ein verfassungsgericht...

    Bei der Stelle mit der Meinungsfreiheit im Grundgesetz steht leider auch dran, dass alle andere Gesetze Vorrang haben. Ein dahingehend erweitertes NetzDG ist kein großes juristisches Hindernis, und in ein paar Jahren auch gesellschaftlich nicht mehr. An eine Rettung durch das BVerfG glaube ich da nicht.

  6. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: bionade24 11.06.19 - 19:49

    supergrump schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir brauchen mehr P2P-Technologien im Browser und dazu passende
    > Plattformen. Ein komplett dezentraler, verschlüssender Messenger, der auch
    > direkt im Browser läuft. Oder gleich eine Facebook-Alternative, dezentral.
    > Die würde sogar ich nutzen.
    >
    > Wo kein Betreiber, da auch kein Angriffspunkt für Staaten.

    Jabber/XMPP Von mir bekommen die nix, sollen sie mir doch drohen.

  7. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: Eierspeise 11.06.19 - 20:14

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mastodon_(Software)

  8. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: Iruwen 11.06.19 - 21:22

    https://status.im

  9. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: ip_toux 11.06.19 - 22:55

    dApps sind die Lösung, also dezenzralisierte Apps die auf der Blockchain laufen. Jetzt wird es wohl langsam Zeit dass sich einige mal mit der Technologie Bitcoin und Co auseinandersetzen, zb. Etherium, dies ist (einfach gesagt) ein Computer auf dem Apps laufen, nur eben Dezentral, dass man damit auch Zahlungen durchführen kann ist nur beiläufig und Nebensache. Beschäftigt euch ernsthaft mal mit diesem Thema, also der Technologie selbst und blendet den ganzen trading und "wie ist der Preis morgen" Mist aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.19 22:55 durch ip_toux.

  10. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: ldlx 11.06.19 - 23:03

    das hat aber auch nix von P2P oder Encryption per Definition. Die Datenbank ist auch nicht verschlüsselt (MySQL/MariaDB). Ist bei Matrix aber auch nicht anders. Die Chats ließen sich bei beiden aber verschlüsseln.

  11. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: CraWler 12.06.19 - 00:15

    Ja, das wäre dann wirklich sicher. Am besten noch alles über TOR laufen lassen um die Blockchain wirklich 100% anonymisiert betreiben zu können.

    ----------------------
    Ich bin Piratenpartei Wähler

  12. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: maci23 12.06.19 - 06:59

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ernsthaft? beugehaft für verweigerte pw-preisgabe? dass man in einem land
    > wie deutschland überhaupt laut über das blocken von verschlüsselten
    > diensten nachdenkt, halte ich schon für unfassbar, aber das wäre wohl die
    > krönung!
    >
    > zum glück haben wir ja für solche notfälle noch ein verfassungsgericht...

    Vollkommen richtig!

    Wenn ich aber ehrlich bin, wundern mich solche Forderungen nicht wirklich.
    Leute die das fordern, haben die Technik nicht wirklich verstanden.
    Aber warum soll ein ein Beamter und ein Politiker das verstehen? Deren Denke ist mit Abschluss der Ausbildung stehen geblieben. Umfassenden Weiterbildung ist Fehlanzeige.
    Sie machen max eine Beamtenschulung bzw Parteiakademie (= Gehirnwäsche).

  13. Re: Alles dezentralisieren, alles verschlüsseln

    Autor: JanZmus 12.06.19 - 08:59

    supergrump schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder gleich eine Facebook-Alternative, dezentral.
    > Die würde sogar ich nutzen..

    Steht schon in den Startlöchern, kannst dich gleich anmelden:

    https://voice.com/

    Social media network auf der EOS Blockchain.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  2. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  3. Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim
  4. Dataport, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35