Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crypto Wars: Protest gegen…

Wie wär es, wenn die Hintertür nur durch einen Quantencomputer nutzbar wäre?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wär es, wenn die Hintertür nur durch einen Quantencomputer nutzbar wäre?

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 12.06.19 - 03:10

    So geregelt, dass dieser ca. 50Mrd. Anschaffungspreis kostet.
    Da hätten sie ihre Überwachung, könnten aber nicht bei allen durchführen, sondern nur bei wirklich wichtigen.

  2. Re: Wie wär es, wenn die Hintertür nur durch einen Quantencomputer nutzbar wäre?

    Autor: Snowi 12.06.19 - 05:33

    Weil die Rechenleistung kontinuierlich ansteigt, ergo ist deine Quanten-Backdoor in ein paar Jahren keine Quanten-Backdoor, sondern eine "Ich schmeiß mal ein paar Cloud-Instanzen an"-Backdoor, die ein paar tausend, später weniger kosten wird.

  3. Re: Wie wär es, wenn die Hintertür nur durch einen Quantencomputer nutzbar wäre?

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 12.06.19 - 05:43

    Snowi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Rechenleistung kontinuierlich ansteigt, ergo ist deine
    > Quanten-Backdoor in ein paar Jahren keine Quanten-Backdoor, sondern eine
    > "Ich schmeiß mal ein paar Cloud-Instanzen an"-Backdoor, die ein paar
    > tausend, später weniger kosten wird.

    "geregelt" sollte heißen, dass es wie es z.B. bei SHA-0 -> SHA-1 -> SHA-2 -> SHA-3
    Immer wieder verbessert wird, damit dies nicht billig wird.

  4. Re: Wie wär es, wenn die Hintertür nur durch einen Quantencomputer nutzbar wäre?

    Autor: Snowi 12.06.19 - 06:50

    Dann musst du aber regelmäßig alles ent- und wieder verschlüsseln, und das ist jetzt schon nicht praktikabel, wenn die entsprechenden Verfahren "schlecht werden", wie soll das denn aussehen wenn die Lebensdauer künstlich noch weiter gesenkt wird?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, Burgkirchen an der Alz
  4. Kisters AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 87,90€ + Versand
  2. 169,90€ inkl. Versand von Computeruniverse
  3. (u. a. GTA 5 PREMIUM ONLINE EDITION 8,80€, BioShock: The Collection 12,99€)
  4. 14,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

  1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
    Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
    Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

    Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

  2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
    AVG
    Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

    Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

  3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
    Gamestop
    Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

    Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


  1. 14:32

  2. 12:00

  3. 11:30

  4. 11:00

  5. 10:20

  6. 18:21

  7. 16:20

  8. 15:50