1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crypto Wars: Seehofer will Messenger…

Heimat-Horst

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Heimat-Horst

    Autor: Ely 24.05.19 - 15:26

    Ach, der Horst mal wieder. Ich bin aus Bayern und gehe auf die 50 zu. Und habe noch niemals CSU gewählt. Alle Ministerien in Berlin, die mit CSU-Leuten besetzt sind, sind komplette Totalausfälle.

    Wann kommen diese, Verzeihung, alten Idioten endlich mal in der neuen Welt an? Davon abgesehen bleibt die Frage, ob das mit der EU so überhaupt machbar ist. Die EU wird aufgrund diverser Änderungen in der Abstimmung viele Dinge endlich ohne der deutschen Blockade auf den Weg bringen können. Der Laden kommt dann endlich mal voran und wäre ohne die Blockadehaltung Deutschlands in Sachen Steuergerechtigkeit, Transparent und Umwelt schon viel weiter.

    Sollte Heimat-Horst das dennoch irgendwie durchbringen, setze ich mich ins Wohnmobil und fahre weg. Kommen werde ich dann nicht mehr. Bayern ist sowieso schon ein Polizeistaat, kann man doch nur auf einen bloßen Verdacht hin Menschen ohne zeitlichem Limit ins Gefängnis stecken. Irrsinnig.

  2. Re: Heimat-Horst

    Autor: tomate.salat.inc 24.05.19 - 15:41

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach, der Horst mal wieder. Ich bin aus Bayern und gehe auf die 50 zu. Und
    > habe noch niemals CSU gewählt. Alle Ministerien in Berlin, die mit
    > CSU-Leuten besetzt sind, sind komplette Totalausfälle.

    Irgendwie musste ich da an das hier denken:

    https://www.der-postillon.com/2018/09/rest-csu.html

  3. Re: Heimat-Horst

    Autor: Ely 24.05.19 - 15:51

    Auch wenn es der Postillion ist, das ist im Kern richtig. Warum wird fast das ganze Land von bayerischen Provinztypen so in die Mangel genommen? Stellt sich die Frage, ob das wahlrechtlich wirklich absolut sauber ist.

  4. Re: Heimat-Horst

    Autor: caldeum 24.05.19 - 16:11

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn es der Postillion ist, das ist im Kern richtig. Warum wird fast
    > das ganze Land von bayerischen Provinztypen so in die Mangel genommen?
    > Stellt sich die Frage, ob das wahlrechtlich wirklich absolut sauber ist.
    Als Ausgleich ist die CDU nicht in Bayern wählbar. Dennoch hat die CDU/CSU Fraktionsgemeinschaft dadurch den Vorteil, dass sie ihre Wählerschaft aus 2 unabhängigen Pools von Bürgern schöpfen können, da die CSU ihre Politik auf Bayern maßschneidert und die CDU auf den Rest Deutschlands. Lupenrein fair finde ich das ehrlichgesagt auch nicht aber selbst wenn es nur 1 Partei wäre, würden am Ende wohl die selben Schnapsnasen, die jetzt aus der CSU kommen, Ministerposten bekleiden. Oder hab ich da was übersehen?

  5. Re: Heimat-Horst

    Autor: conker 24.05.19 - 16:13

    Naja, ich bin von der "Arbeit" der Minister der übrigen Parteien genauso enttäuscht.
    Mir gefallen die fefe Posts der letzten Tage besonders.

    Ich zitiere mal einen Post https://blog.fefe.de/?ts=a21bf520
    >Die Schlagzeile des Monats war ja für mich diese hier:
    > Krise in Österreich: Experten sollen FPÖ-Minister ersetzen
    >Gute Idee eigentlich! Vielleicht sollten wir mal darüber nachdenken, Minister generell durch >Experten zu ersetzen!

    Ich stimme da zu. Vielleicht sollten wir mal darüber nachdenken, Minister generell durch Experten zu ersetzen!
    Wer ist dabei ?

  6. Re: Heimat-Horst

    Autor: schily 24.05.19 - 16:15

    Du hast was übersehen: Dann gäbe es keinen ausgehandelten Proporz.

    Die CSU hat ja aktuell fast doppelt so viele Ministerposten, wie ihr auf Grund ihres Stimmenanteils zuständen und Vollpfosten, wie Seehofer, Scheuer, oder Dobrindt hätten bei vergleichbaren Bewerbungen aus ganz Deutschland keine Chance.

  7. Re: Heimat-Horst

    Autor: Ely 24.05.19 - 16:35

    Ich, ich, ich *hopshops*

    Weil die Minister solche Hohlkörper sind, müssen für jeden Mist Berater für mächtig viel Geld engagiert werden. Und dabei kommt auch selten was mit Substanz raus. Siehe Bundeswehr.

    Deutschland hat sich schon ziemlich ins Aus katapultiert. Die angehäuften Probleme sind aus eigener Kraft nicht mehr zu stemmen. Darum meine Hoffnung auf ein starkes Europa, in dem rechte Populisten, wie unser Heimat-Horst, kaltgestellt werden und nicht mehr so viel zu sagen haben. Kommt von denen ja sowieso nur Bullshit.

  8. Re: Heimat-Horst

    Autor: tschick 24.05.19 - 17:08

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Alle Ministerien in Berlin, die mit
    > CSU-Leuten besetzt sind, sind komplette Totalausfälle.
    >
    > Wann kommen diese, Verzeihung, alten Idioten endlich mal [...]
    Hier schön anzusehen:

    Wir unterstellen denen immer noch Inkompetenz.
    Das ist (neben der Wahl dieser Parteien) der größte Fehler, den wir machen können.
    Denn es lässt uns nachgiebig sein.

    Nachgiebig gegenüber Personen, die für mich eindeutig nichts Gutes im Schilde führen und uns an die Federn wollen. Anders lässt sich das ständige Gefeile an den Grundfesten der Freiheit so langsam gar nicht mehr erklären.

    Die sind nicht zu blöd. Die sind schlicht und ergreifend BÖSE.
    Aufwachen. Informieren. Abwählen.
    Warum sollte ich vor einer AfD überhaupt erst Angst haben (keine Verharmlosung), wenn wir tatenlos zusehen, wie wortfeile und langetablierte Unionspolitiker den Abbau unserer Demokratie mittlerweile unverhüllt in ihrer Agenda voranbringen dürfen?

    Ich hab ne Mordsangst vor Sonntag.
    Denn die Angsthasen von Vorgestern werden den Köder wie immer schlucken und brav ihre Konservativen wählen. Und damit meine und eure Zukunft verkaufen .

  9. Re: Heimat-Horst

    Autor: Ely 24.05.19 - 17:22

    Ich habe auch angst vor Sonntag. Angst davor, daß die Rechten stärker werden. Kleine Hoffnung aus den Niederlanden, da haben die Rechten lt. Prognosen unerwartet verloren.

    Ich wünsche mir für Europa mehr Parteistärke für Soziales, Gerechtigkeit, Ökologie. Also das, was die Jugend fordert.

  10. Re: Heimat-Horst

    Autor: caldeum 24.05.19 - 17:39

    conker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, ich bin von der "Arbeit" der Minister der übrigen Parteien genauso
    > enttäuscht.
    > Mir gefallen die fefe Posts der letzten Tage besonders.
    >
    > Ich zitiere mal einen Post blog.fefe.de
    > >Die Schlagzeile des Monats war ja für mich diese hier:
    > > Krise in Österreich: Experten sollen FPÖ-Minister ersetzen
    > >Gute Idee eigentlich! Vielleicht sollten wir mal darüber nachdenken,
    > Minister generell durch >Experten zu ersetzen!
    >
    > Ich stimme da zu. Vielleicht sollten wir mal darüber nachdenken, Minister
    > generell durch Experten zu ersetzen!
    Den Gedanken einer Technokratie fand ich schon immer verlockend. Wie so ein Praxisversuch am Ende ausgeht, wär schon sehr interessant zu wissen. Ich vermute aber dass zu viel Rationalität dem Gemeinwesen auch nicht gut tut.

  11. Re: Heimat-Horst

    Autor: conker 28.05.19 - 14:15

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > conker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    ...
    > > Ich stimme da zu. Vielleicht sollten wir mal darüber nachdenken,
    > Minister
    > > generell durch Experten zu ersetzen!
    > Den Gedanken einer Technokratie fand ich schon immer verlockend. Wie so ein
    > Praxisversuch am Ende ausgeht, wär schon sehr interessant zu wissen. Ich
    > vermute aber dass zu viel Rationalität dem Gemeinwesen auch nicht gut tut.

    Das haben wir ja fast in der EU.
    Die Wähler haben ja nahezu nichts zu sagen. Die ganze EU Komission verselbständigt sich ja zum Großteil.
    https://m.youtube.com/watch?v=UEZWFL9gsK8
    hilipp Amthor rechnet ab mit Rezos „Die Zerstörung der CDU“ | heute-show vom 24.05.2019
    Das Video fasst es imho gut zusammen.

    Dem letzten Punkt kann ich nicht zustimmen. Was genau sollte denn dann das Beste für das Gemeinwesen / die Gesellschaft sein, wenn nicht 100% rationale, langfristig orientierte Entscheidungen.
    Ich will möglichst alle Ideologien da heraushalten (und idealerweise maximal in Richtung Freiheit gehen).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. echion Corporate Communication AG, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 29,97€ (statt 79,97€)
  3. 189,90€ (Vergleichspreis 198€)
  4. (u. a. HP 32S 31,5 Zoll IPS-Monitor für 179€, Lenovo Smart Display 10" für 88€ statt 224...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de