Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crypto Wars: Seehofer will Messenger…

Notwendigkeit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Notwendigkeit?

    Autor: Emulex 24.05.19 - 19:12

    Bei solchen Maßnahmen interessiert mich - auch wenn ich sie grundsätzlich ablehne - immer die Notwendigkeit.

    Leben wir laut der Regierung nicht im sichersten Deutschland aller Zeiten?
    Ist die Kriminalität nicht stetig rückläufig und alles bestens?

    Wie kommt man dann auf die Idee, einen grundlegenden Mechanismus der sicheren Kommunikation (auch sicher vor Datenmissbrauch durch den Hersteller oder Dritte) aushebeln zu wollen?

  2. Re: Notwendigkeit?

    Autor: Richard Wahner 24.05.19 - 19:36

    Emulex schrieb:

    > Wie kommt man dann auf die Idee, einen grundlegenden Mechanismus der
    > sicheren Kommunikation (auch sicher vor Datenmissbrauch durch den
    > Hersteller oder Dritte) aushebeln zu wollen?

    Das "Wie" kann ich nicht wirklich erklären, dazu muss man schon ein Vollhorst sein. Aber das wird ja immer wieder gerne versucht, auch schon in den Neunzigern in den USA. Keiner hat es je in einem demokratischen Land geschafft. Denn die (wirksame) Ende-zu-Ende-Verschlüsselung kann nicht verhindert werden. Der Staat müsste schon die Nutzung einer wirksamen Verschlüsselung unter Strafe stellen, dann ist aber sicher nicht mehr demokratisch.

    Innenminister sind halt berufsbedingt frustriert und neigen dann gerne einmal zu faschistoidem Gedankengut. Manchmal täuschen sie dieses aber nur vor: Der Vollhorst möchte gerne Stimmvieh mobilisieren; es gibt ja sicher genug Menschen, die glauben, dass ein solches Vorhaben technisch umsetzbar wäre.

  3. hat der Bürger kein Anrecht auf Anonymität?

    Autor: hata69# 25.05.19 - 18:15

    Ich verstehe nicht warum das Bedürfnis des Staates nach Überwachung höher gewichtet werden soll als das Bedürfnis seiner Bürger nach einem Bereich ohne Überwachung. So viele Terrorakte gibt es in DTL ja wohl nicht. Offensichtlich haben unsere Geheimdienste ja auch andere suffiziente Quellen. Immerhin gab es ja auch früher potente Geheimdienste in der DDR und unter den Nazi.
    Gerade in Hinblick auf diese Vergangenheit stünde und ein bisschen Zurückhaltung gut an.
    Vor der völligen Überwachung jedes Kommunikationsweges der Bürger wäre aus meiner Sicht manch anderes Geheimnis zu lüften:
    Bankgeheimnis, gläserner Abgeordneter, Überwachung der Geheimdienste durch das Parlament.
    Vertrauen gegen Vertrauen (Bürger-Staat vs Staat-Bürger)

  4. Re: Notwendigkeit?

    Autor: madMatt 25.05.19 - 20:04

    Ich kann das auch nicht nachvollziehen. Wenn die jemanden überwachen wollen, haben die doch bereits Möglichkeiten, Trojaner zu platzieren und alles abzugreifen.

    Das hört sich für mich eher so an als wolle man anlasslos, auf alle verschlüsselten Chats zugreifen. Schließlich gibt es ja wie erwähnt bereits Mittel zur umfänglichen Überwachung.

  5. Re: Notwendigkeit?

    Autor: unbuntu 25.05.19 - 22:10

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leben wir laut der Regierung nicht im sichersten Deutschland aller Zeiten?
    > Ist die Kriminalität nicht stetig rückläufig und alles bestens?

    Ja und warum ist das so? Wegen der Überwachung. Und warum brauchen wir noch mehr Überwachung? Damit Deutschland weiterhin das sicherste Deutschland aller Zeiten bleibt. ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: Notwendigkeit?

    Autor: Eheran 25.05.19 - 22:54

    Eben. Und wenn doch irgendwas passiert, dann war es natürlich nicht genug Überwachung.

    Beste Argumentation überhaupt. Hier noch die Liste der durch Überwachung verhinderten Anschläge:

    Ende der Aufzählung.

  7. Re: Notwendigkeit?

    Autor: Emulex 26.05.19 - 09:43

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leben wir laut der Regierung nicht im sichersten Deutschland aller
    > Zeiten?
    > > Ist die Kriminalität nicht stetig rückläufig und alles bestens?
    >
    > Ja und warum ist das so? Wegen der Überwachung. Und warum brauchen wir noch
    > mehr Überwachung? Damit Deutschland weiterhin das sicherste Deutschland
    > aller Zeiten bleibt. ;)

    Hätte man bei Anis Amri doch nur Zugriff auf den Chat gehabt, anstatt lediglich 10 Leute die in einem Bettchen mit ihm schlafen... :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ingenics AG, München, Hamburg, Stuttgart, Ulm
  2. Stadt Soltau, Soltau
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 26,99€
  3. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Libra: Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung
      Libra
      Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung

      Facebooks Pläne zur Einführung der Kryptowährung Libra sollen besser kontrolliert oder sogar ausgesetzt werden, lauten die Forderungen von Politikern aus den USA und Europa. Erst sollten mögliche Probleme geklärt werden.

    2. Bamboo Ink Plus: Wacoms neuer Dual-Digitizer-Stift ist per USB-C aufladbar
      Bamboo Ink Plus
      Wacoms neuer Dual-Digitizer-Stift ist per USB-C aufladbar

      Wacoms Bamboo Ink Plus braucht keine Primärzelle mehr, wie das beim Vorgänger noch der Fall war. Dafür ist die Akkulaufzeit aber für Zeichner ziemlich kurz. Wie der Vorgänger werden zudem sowohl Wacoms als auch Microsofts aktives Protokoll unterstützt.

    3. iPhones und Co.: Apple will offenbar Produktion aus China verlagern
      iPhones und Co.
      Apple will offenbar Produktion aus China verlagern

      Der Wirtschaftsstreit zwischen den USA und China scheint sich nicht so bald zu beruhigen - und Apple wird offenbar langsam nervös. Das Unternehmen soll sich nach alternativen Produktionsstandorten umschauen und bis zu 30 Prozent der Produktion umsiedeln wollen.


    1. 15:18

    2. 15:00

    3. 14:46

    4. 14:26

    5. 14:12

    6. 13:09

    7. 12:11

    8. 12:05