1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob

Respekt...irgendwie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Respekt...irgendwie

    Autor: TrollNo1 13.10.17 - 11:04

    Klar, das Ganze ist illegal und hochgradig kriminell.
    Aber als ITler muss man da doch irgendwie den Hut ziehen, wie innovativ da vorgegangen wurde. Die waren ihrer Zeit voraus und konnten so lange Zeit der Polizei entgehen.

    Da könnte man ja fast nen Film draus machen. Zwar nur für Nerds, aber dann hätte das mehr Inhalt wie irgendwelche NCIS Computerexperten, die das FBI mal wieder in 10 Sekunden hacken.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  2. Re: Respekt...irgendwie

    Autor: dopemanone 13.10.17 - 11:48

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, das Ganze ist illegal und hochgradig kriminell.
    > Aber als ITler muss man da doch irgendwie den Hut ziehen, wie innovativ da
    > vorgegangen wurde. Die waren ihrer Zeit voraus und konnten so lange Zeit
    > der Polizei entgehen.
    >
    > Da könnte man ja fast nen Film draus machen. Zwar nur für Nerds, aber dann
    > hätte das mehr Inhalt wie irgendwelche NCIS Computerexperten, die das FBI
    > mal wieder in 10 Sekunden hacken.

    +1

  3. Re: Respekt...irgendwie

    Autor: bombinho 13.10.17 - 11:50

    Die haben aber eine 10GigaHack-Direktverbindung ins FBI, da geht das schneller.
    Dafuer hat man mehr Zeit fuer den Rest der Handlungen. ;)

    Ich glaube, die Zielgruppe ist zu klein fuer sowas, selbst hier. IT ist einfach ein zu grosses Gebiet, als dass Jeder die selben Voraussetzungen mitbringen koennte fuer das tiefe Verstaendnis einer solchen Serie. Da ist schon allein Hardware / Software und deren unterschiedlichen Auspraegungen. Ein Webdesigner wird komplett andere Ansaetze bevorzugen als ein Treiber/Betriebssystementwickler. Wohingegen ein App-Entwickler eher die Schwaechen seiner bevorzugten Plattform ausnutzen wuerde etc etc etc.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Controller (w/m/d)
    Bundeskartellamt, Bonn
  2. Data Scientist / Data Analyst (d/m/w)
    INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken, Leipzig
  3. Teamleiter IT-Infrastruktur (m/w/d)
    CARAT Systementwicklungs- und Marketing GmbH & Co. KG, Mannheim
  4. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel


    Neue Webcams im Test: Dell und Elgato wollen Razer ablösen
    Neue Webcams im Test
    Dell und Elgato wollen Razer ablösen

    Viele Leute suchen nach guten Webcams. Die Dell Ultrasharp Webcam und die Elgato Facecam sollen helfen. Sie müssen sich aber gegen Razer behaupten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Powerconf C300 und S500 Anker stellt Webcam und Lautsprecher fürs Homeoffice vor
    2. Webcam als Auge "Eyecam kann sehen, blinzeln, sich umschauen und beobachten"
    3. Kamera-Kits Webcam-Zubehör für Canon-DSLRs und Systemkameras

    Erreichbarkeit im Job: Server fallen auch im Urlaub aus
    Erreichbarkeit im Job
    Server fallen auch im Urlaub aus

    Manche Firmen erwarten, dass ihre IT-Fachleute auch in der Freizeit und im Urlaub zur Verfügung stehen. Unter welchen Umständen dürfen sie das?
    Von Harald Büring

    1. Hybrid-Modell Google will Programmierer aus dem Homeoffice zurückholen
    2. Bitkom Kaum mehr Kurzarbeit in der deutschen IT-Branche
    3. McKinsey Unternehmen senken Reisebudgets um bis zu 50 Prozent