1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyberkriminalität: Langeweile statt…

Dann haben sie wohl den falschen Interviewed

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann haben sie wohl den falschen Interviewed

    Autor: Cbert 05.06.20 - 11:50

    Wenn man "Low-Level" Cyberkriminelle interviewed die ihre Dienstleistungen auf ähnlichen Forenstrukturen betreiben ,muss man sich nicht wundern das sie frustriert sind.

    Wäre ich auch wenn ich mit den ganzen Tag mit Noobs und Kids rumschlagen müsste.

    Das was die Forscher erhofft haben zu finden gibt es tatsächlich . Man muss nur wissen wo man danach sucht.
    Ich werfe nur mal in den Raum : Trickbot, Ryuk,Maze, Zitmo, Cerberus ........

    Alles vollfunktionsfähige und extrem Lukrative Cybercrime as A Service Modelle .
    Frustrierten Support findest du dort nicht.

  2. Re: Dann haben sie wohl den falschen Interviewed

    Autor: jum 05.06.20 - 12:14

    Die Aussagen der Befragten sind wohl mehr ein Versuch, den Konkurrenzdruck zu mindern :-)

  3. Re: Dann haben sie wohl den falschen Interviewed

    Autor: Anonymer Nutzer 05.06.20 - 12:31

    Die Kernaussage des Artikels ist, das "Cybercrime as a Service" letztendlich genauso spannend/langweilig ist wie jeder andere IT Job im IT Infrastruktur Bereich. Einfach weil man auch dort ganz normales operations und Service Entwicklung machen muss. Mit Technologien, mit denen man auch in jeder legalen IT Bude arbeitet.

    Einem ITler ist das sowieso klar. Euch offensichtlich nicht. Den Wissenschaftlern wohl auch nicht.

    Was stellt ihr euch denn vor? Das der Admin bei der Wartung, der Entwickler bei der GUI Entwicklung oder der Supporter bei Beantwortung einer Kundenanfrage jedes mal voll auf Adrenalin ist oder was?

  4. Re: Dann haben sie wohl den falschen Interviewed

    Autor: miauwww 05.06.20 - 13:08

    > Was stellt ihr euch denn vor? Das der Admin bei der Wartung, der
    > Entwickler bei der GUI Entwicklung oder der Supporter bei Beantwortung
    > einer Kundenanfrage jedes mal voll auf Adrenalin ist oder was?

    Die Leute schauen einfach zu viele schlechte Filme. Das Selbe sieht man auch in anderen Bereichen, wo dauernd Klischees produziert werden > zB in Filmen über Künstler und Wissenschaftler...

  5. Re: Dann haben sie wohl den falschen Interviewed

    Autor: Genie 05.06.20 - 13:10

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Leute schauen einfach zu viele schlechte Filme. Das Selbe sieht man
    > auch in anderen Bereichen, wo dauernd Klischees produziert werden > zB in
    > Filmen über Künstler und Wissenschaftler...

    Wer zwischen Filmen und Dokumentationen nicht unterscheiden kann, sollte wahrscheinlich generell in keinem relevanten Beruf arbeiten.

  6. Re: Dann haben sie wohl den falschen Interviewed

    Autor: KnightofCode 06.06.20 - 00:10

    Damit wäre die Hälfte Deutschlands arbeitslos :p

  7. Re: Dann haben sie wohl den falschen Interviewed

    Autor: CraWler 06.06.20 - 15:42

    Zumal viel von dem crime Mist in Schwellenländern wie der Türkei oder Indien laufen (gefälschte Micrsofot support oder Polizei Mitarbeiter usw) die dann den Nutzern erst den Ransomware Download am Telefon aufschwätzen usw.....

    Spammer und Scammer dürften auch eher einen relativ langweiligen Job haben, genau wie die ganzen Politiktrolle auf Facebook im Wahlkampf und so weiter.

    Reich werden da nur diejenigen welche diese Netzwerke organisieren und das meiste für sich einstreichen. Der Rest kann dann zum Niedrigstlohn die kleinkriminellen Bullshitjobs erledigen.

    ----------------------
    Ich wähle Piratenpartei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMIRA GmbH, Ravensburg
  2. Hays AG, Leopoldshöhe
  3. Libri, Hamburg
  4. Regierungspräsidium Tübingen, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 749€ (Bestpreis!)
  2. 58,48€ (PC), 77,97€ (PS4, Xbox One)
  3. 9,74€
  4. (u. a. Titanfall 2 für 4,49€, FIFA 20 für 17,49€, Burnout Paradise Remastered für 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
    Außerirdische Intelligenz
    Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

    Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
    Von Miroslav Stimac


      1. Amazon: Prime Video erhält Profile
        Amazon
        Prime Video erhält Profile

        Amazon liefert eine immer wieder gewünschte Funktion in Prime Video nach und erlaubt künftig Profile für bis zu sechs Zuschauer.

      2. Chilisoße: Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt
        Chilisoße
        Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt

        Einen hohen Schaden sollen Betrüger bei Tencent verursacht haben - mit einem vorgetäuschten E-Sport-Deal rund um Chilisoße.

      3. Motorola: Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro
        Motorola
        Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro

        Mit dem Moto G 5G Plus bringt Motorola den schnellen Netzstandard ins Mittelklassesegment. Dazu kommen eine Vierfachkamera und ein großer Akku.


      1. 17:00

      2. 16:58

      3. 16:03

      4. 15:50

      5. 15:34

      6. 15:15

      7. 15:00

      8. 14:51