Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cybersecurity: Britisches Militär…

Etwas weit her geholt, aber nicht falsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Etwas weit her geholt, aber nicht falsch

    Autor: twothe 24.05.18 - 14:53

    Ich glaube nicht, dass eine Star Craft KI mit "wenigen Änderungen" mal eben weltweiten Terror verursacht. Aber generell haben die Leute schon Recht: eine entsprechend auf Krieg trainierte KI (die vielleicht in so 10-20 Jahren realistisch existieren könnte), wäre in den falschen Händen eine unfassbare Waffe.

    Denn mit genügend Rechenpower kann sie jeden Menschen strategisch ausspielen und an unzähligen Fronten gleichzeitig angreifen, was jeden menschlichen Plan überfordern würde. Dann würde es nur noch helfen eine KI mit mehr Rechenpower dagegen zu halten, und zu zu schauen, wie 2 KIs gegeneinander "Schach" spielen, nur das wir die Figuren sind.

  2. Re: Etwas weit her geholt, aber nicht falsch

    Autor: TrollNo1 24.05.18 - 15:00

    Ich stell mir grad vor, wie der IS ein Höchstleistungs-Rechenzentrum stiehlt und per Schlauchboot in den nahen Osten schippert...

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: Etwas weit her geholt, aber nicht falsch

    Autor: Anonymer Nutzer 24.05.18 - 17:17

    Kein angst. Seit jahren kann sich jeder ne Drohne für'n appel und 'n ei bauen und dennoch gibt es merkwürdigerweise keine Anschläge mittels Drohnen.
    Entweder sind Terroristen grundsätzlich zu dumm für alles oder weiß der geier wieso sie immernoch versuchen mit LKW 7 Menschen umzumähen oder sich mit zig anderen in die luft sprengen wollen und dabei am ende nur selbst drauf gehen...alles sehr kurios.

  4. Re: Etwas weit her geholt, aber nicht falsch

    Autor: FreiGeistler 25.05.18 - 12:24

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein angst. Seit jahren kann sich jeder ne Drohne für'n appel und 'n ei
    > bauen und dennoch gibt es merkwürdigerweise keine Anschläge mittels
    > Drohnen.
    > Entweder sind Terroristen grundsätzlich zu dumm für alles oder weiß der
    > geier wieso sie immernoch versuchen mit LKW 7 Menschen umzumähen oder sich
    > mit zig anderen in die luft sprengen wollen und dabei am ende nur selbst
    > drauf gehen...alles sehr kurios.

    Das sind aber sehr gläubige Menschen.
    Ungläubige mit der ferngesteuerten Drohne sprengen ist doch feige, dafür gibts keinen Himmel mit Jungfrauen. Wenn man aber selbst dabei draufgeht, hat man sein Leben für die Sache gegeben. Man ist Märtyrer/Held.
    Hacking verursacht zwar materiellen schaden, bringt doch aber keine Ungläubigen um.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Wolfsburg
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. über modern heads executive search, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  2. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Ghost Canyon: Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten
    Ghost Canyon
    Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten

    Mit dem Ghost Canyon alias NUC9 Extreme plant Intel einen 5-Liter-Mini-PC mit untypischem Innenleben: Statt auf einer Hauptplatine sitzen der Prozessor, die RAM-Steckplätze und die SSD-Slots auf einem PCIe-Modul. Hinzu kommt optional eine dedizierte Grafikkarte neben dem Mainboard.

  2. Surface Pro X im Hands on: ARM macht arm
    Surface Pro X im Hands on
    ARM macht arm

    Das Surface Pro X könnte als neues Vorzeigegerät der Plattform Windows-10-on-ARM herhalten. Das Display ist groß und hochauflösend. Der Stift wurde verglichen mit dem herkömmlichen Surface Pen merklich verbessert. Allerdings gehen Zielgruppe und Preisvorstellung weit auseinander.

  3. Mobil: Media Markt Saturn vermietet E-Scooter
    Mobil
    Media Markt Saturn vermietet E-Scooter

    Ab 30 Euro im Monat vermietet Media Markt Saturn E-Scooter. Der Elektronikmarkt hofft, eine Marktlücke gefunden zu haben.


  1. 12:37

  2. 12:08

  3. 12:03

  4. 11:24

  5. 11:09

  6. 10:51

  7. 10:36

  8. 10:11