1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyberwar: Was steckt hinter dem…

18x Russland im Text

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 18x Russland im Text

    Autor: simotroon 14.01.22 - 18:20

    Ist das nicht ein "bisschen" albern?
    Ich meine warum nicht 180x oder einfach so:

    Cyber Russland Angriff Russland Putin ... Angriff Russland Putin Russland ... usw... so kriege ich sogar 3 Seiten voll...

  2. Re: 18x Russland im Text

    Autor: Steffo 14.01.22 - 20:57

    Du hast schon mitbekommen, dass Russland 100.000 Soldaten an der russisch-ukrainischen Grenze versammelt hat? Glaubst du die spielen Pfadfinder? Und das mit der Krim hast du auch mitbekommen? Und dass Oppositionelle zufällig sterben?
    Aber klar: Ist alles nur Propaganda...

  3. Re: 18x Russland im Text

    Autor: ZerP 14.01.22 - 21:01

    Das ist Fake News.

    Sie waren nie so nah an der Grenze, wie NATO "rotierende" Truppen an der russischen.

    Es würden allen gut tun ein wenig runter zu kommen und nicht immer das selbe Feindbild zu bedienen.

  4. Re: 18x Russland im Text

    Autor: mackes 14.01.22 - 22:18

    ZerP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist Fake News.
    >
    > Sie waren nie so nah an der Grenze, wie NATO "rotierende" Truppen an der
    > russischen.
    >
    > Es würden allen gut tun ein wenig runter zu kommen und nicht immer das
    > selbe Feindbild zu bedienen.

    100.000 NATO-Soldaten an der russischen Grenze? Glaubst du den Quatsch wirklich?

  5. Re: 18x Russland im Text

    Autor: KvotheOne 14.01.22 - 23:47

    Er hat nicht von 100.000 NATO-Soldaten gesprochen....
    Ich denke er wollte darauf hinaus, dass es eigentlich Verträge mit Russland gibt, dass keine Truppen dauerhaft an der Grenze stationiert werden dürfen. Die NATO hat sich das aber schon länger inzwischen so zurecht gelegt, dass sie alle paar Wochen Truppen an der Grenze durchwechselt. So sind zwar nicht immer dieselben Truppen an der Grenze aber trotzdem sind immer welche da. Das war sicherlich nicht im Sinne des Vertrags, zeigt aber das im Westen genauso mit Hinterhältigkeiten gearbeitet wird.

  6. Re: 18x Russland im Text

    Autor: artem_stetsenko 15.01.22 - 09:17

    KvotheOne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass es eigentlich Verträge mit Russland gibt, dass keine Truppen dauerhaft an der Grenze stationiert werden dürfen
    Nein, falsch gibt es nicht. Zumindest keine offiziellen Verträge sondern ein mündliches Versprechen was vor nun etwa 30 Jahren gegeben wurde.
    > Die NATO ... alle paar Wochen Truppen an der Grenze durchwechselt
    Irgendwelche Quellen dazu und das der vermeintliche Vertrag dafür der Grund ist?
    > ... sicherlich nicht im Sinne des Vertrags, zeigt aber das im
    > Westen genauso mit Hinterhältigkeiten gearbeitet wird.
    Ah? Beide sind schlecht und darum sollten wir die 100k Soldaten die Russland zusammentrommelt einfach ignorieren und uns lieber um was anderes kümmern, hmm?
    Tolles Ablenkmanöver, "Tja Russland mach was blödes ABER DER WESTEN (!!1) macht auch mal Sachen die nicht so toll sind".

    Warum einen Post schreiben um das Säbelrasseln eines Autokratischen korrupten Unterdrückers und Lügners zu entschuldigen?

  7. Re: 18x Russland im Text

    Autor: anonymous_bosch 15.01.22 - 09:18

    Is ja eine Sache nicht immer auf RU zu zeigen, aber ne andere zu erwarten alle sollen sich doch bitte dumm stellen. Wenn man hier Occam's Rasiermesser ansetzt, fällt unten Russland raus.

  8. Re: 18x Russland im Text

    Autor: nightmar17 15.01.22 - 10:04

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast schon mitbekommen, dass Russland 100.000 Soldaten an der
    > russisch-ukrainischen Grenze versammelt hat? Glaubst du die spielen
    > Pfadfinder? Und das mit der Krim hast du auch mitbekommen? Und dass
    > Oppositionelle zufällig sterben?
    > Aber klar: Ist alles nur Propaganda...

    Würde sich die USA und die EU mal von Russland fern halten, dann würden die da auch keine 100.000 Soldaten zur Machtdemonstration platzieren.
    Es ist ja kein Geheimnis, dass die USA die Ukraine mit Milliarden unterstützt und es hat halt nur einen Zweck.

  9. Re: 18x Russland im Text

    Autor: superdachs 15.01.22 - 12:17

    KvotheOne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat nicht von 100.000 NATO-Soldaten gesprochen....
    > Ich denke er wollte darauf hinaus, dass es eigentlich Verträge mit Russland
    > gibt, dass keine Truppen dauerhaft an der Grenze stationiert werden dürfen.
    > Die NATO hat sich das aber schon länger inzwischen so zurecht gelegt, dass
    > sie alle paar Wochen Truppen an der Grenze durchwechselt. So sind zwar
    > nicht immer dieselben Truppen an der Grenze aber trotzdem sind immer welche
    > da. Das war sicherlich nicht im Sinne des Vertrags, zeigt aber das im
    > Westen genauso mit Hinterhältigkeiten gearbeitet wird.

    Der böse, imperialistische Westen hat aber nicht einfach mal einen Teil eines anderen Landes annektiert. Wie man das immer so runterspielen kann. Nein Russland ist nicht euer Freund und Putin schon gar nicht.

  10. Re: 18x Russland im Text

    Autor: HG1991 15.01.22 - 12:29

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KvotheOne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Er hat nicht von 100.000 NATO-Soldaten gesprochen....
    > > Ich denke er wollte darauf hinaus, dass es eigentlich Verträge mit
    > Russland
    > > gibt, dass keine Truppen dauerhaft an der Grenze stationiert werden
    > dürfen.
    > > Die NATO hat sich das aber schon länger inzwischen so zurecht gelegt,
    > dass
    > > sie alle paar Wochen Truppen an der Grenze durchwechselt. So sind zwar
    > > nicht immer dieselben Truppen an der Grenze aber trotzdem sind immer
    > welche
    > > da. Das war sicherlich nicht im Sinne des Vertrags, zeigt aber das im
    > > Westen genauso mit Hinterhältigkeiten gearbeitet wird.
    >
    > Der böse, imperialistische Westen hat aber nicht einfach mal einen Teil
    > eines anderen Landes annektiert. Wie man das immer so runterspielen kann.
    > Nein Russland ist nicht euer Freund und Putin schon gar nicht.

    Nein, der böse imperialistische Westen annektiert nicht, er baut einfach Basen in besetzen Ländern wie Afghanistan oder zwangsvermietete Landstücke wie Guantanamo (das Kuba gerne wiederhaben würde). Es ist so ermüdend, weder Putin noch der Westen sind in der Hinsicht glaubwürdig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.22 12:29 durch HG1991.

  11. Re: 18x Russland im Text

    Autor: KvotheOne 15.01.22 - 13:03

    Was genau ist den passiert? Putin ist eines morgens aufgewacht
    und hat sich gesagt, man ich hätte gerne die Ukraine! Die schnapp ich mir jetzt!
    Das ist so die Darstellung die uns präsentiert wird und die du glaubwürdig findest?

    Das vorher nachweislich Milliarden von der USA ausgegeben wurden um den alten Präsidenten, eines wie sagt man nun so oft, souverän demokratischen Ukraine wegzuputschen, ist alles nicht so besonders wichtig oder?

  12. Re: 18x Russland im Text

    Autor: KvotheOne 15.01.22 - 13:11

    Das mit den mündlichen Versprechen auf das du wohl hinaus willst, ist das Versprechen an die Russen, dass wenn sie von der DDR sich friedlich zurück ziehen, die NATO sich im Gegenzug nicht weiter Richtung Osten ausbreiten wird. Ja da wurden die Russen auch schon angeschmiert und man sollte ihnen eigentlich dankbarer sein, aber darauf wollte ich nicht hinaus.

    Nee das was ich meinte ist wirklich mehr schriftlich festgehalten. Ich meine es war die NATO-Russland-Grundakte in der es steht. In einer Bundespressekonferenz wurde die Regierung mehrfach dazu befragt, ob sie das als zulässig empfindet, dass die Truppen dort stehen und nur rotiert werden. Die haben das aber runtergespielt und fanden es in Ordnung. Ganz streng genommen kann man es ja so auslegen, dass es nicht dieselben Truppen sind, die da stehen, aber ich persönlich finde es mehr als lächerlich.
    Streng genommen ist die NATO-Russland-Grundakte ohnehin wohl auch nur mehr sowas wie eine Absichtserklärung. Kein Wunder das Russland jetzt nach verbindlichen Verträgen verlangt und sich nicht schon wieder anschmieren lassen möchte.

    Ansonsten möchte ich nochmal loswerden, sollten sich hier manche Leute den Schaum vom Mund wischen und nicht so aggressiv auftreten. Nur so kann man eine Diskussion führen und Meinungen austauschen. Egal was wir hier bereden, es interessiert die Welt ohnehin nicht , also gibt es auch kein Grund sich aufzuregen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.22 13:15 durch KvotheOne.

  13. Re: 18x Russland im Text

    Autor: Kaiser Ming 15.01.22 - 14:05

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast schon mitbekommen, dass Russland 100.000 Soldaten an der
    > russisch-ukrainischen Grenze versammelt hat? Glaubst du die spielen
    > Pfadfinder? Und das mit der Krim hast du auch mitbekommen? Und dass
    > Oppositionelle zufällig sterben?
    > Aber klar: Ist alles nur Propaganda...

    selbst wenn das so ist
    und selbst wenn das vorher nicht so war
    es ist ihr eigenes Staatsgebiet
    was machen bitte britische oder amerikanische Kreuzer vor der Krim?
    oder NATO Truppen an der russischen Grenze

    also manchmal muss man echt zweifeln

  14. Re: 18x Russland im Text

    Autor: HG1991 15.01.22 - 14:07

    Schön aufbereitet: https://twitter.com/NikGerassimow/status/1482315644892848131

  15. Re: 18x Russland im Text

    Autor: Kaiser Ming 15.01.22 - 14:09

    anonymous_bosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Is ja eine Sache nicht immer auf RU zu zeigen, aber ne andere zu erwarten
    > alle sollen sich doch bitte dumm stellen. Wenn man hier Occam's
    > Rasiermesser ansetzt, fällt unten Russland raus.

    Naja ...
    ne

    Was hier passiert ist eine selbsterfüllende Prophezeihung,
    man steigert sich so lange hoch bis ein Krieg "unausweichlich" wird,
    so wie 1914 oder 1939.

  16. Re: 18x Russland im Text

    Autor: artem_stetsenko 15.01.22 - 16:36

    KvotheOne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Streng genommen ist die NATO-Russland-Grundakte ohnehin wohl auch nur mehr
    > sowas wie eine Absichtserklärung.
    Wenn die aktuelle Abmachung nicht mal eine Abmachung ist oder in irgendeiner Form bindend dann warum die Beschwerden das "Der Westen sich nicht an Sachen hält"?
    > Ansonsten möchte ich nochmal loswerden, sollten sich hier manche Leute den
    > Schaum vom Mund wischen und nicht so aggressiv auftreten.
    Sicher, sehen die meißten vermutlich auch selbst so. Wirkt trotzdem etwas seltsam wenn jemand einen Diktator in Schutz nimmt und Provokationen mit vorhergehender Kriegerischen Handlungen (Krim-Invasion, Mord von EU Bürgern in MH17, Anschläge/Morde/Sabotageakte in mehreren EU Ländern, ... etc.) mit einem "Whataboutism" nach "also der Westen hat ja auch schonmal Mist gemacht" versucht zu kontern.
    Das wirkt ziemlich scheinheilig und ignorant, wirft dabei zudem die Frage auf ob es dann wirklich noch um eine ernste Diskussion geht oder nur darum abzulenken und zu marginalisieren.

    Irgendwelche unterdrückerischen Autokraten brauchen keine Fürsprache wenn sie versuchen andere zu Bedrohen und einzuschüchtern. Gerade Russland hat eine Historie mit einer entsprechenden Außenpolitik, da gibt es wenig zu beschönigen.

  17. Re: 18x Russland im Text

    Autor: KvotheOne 15.01.22 - 18:53

    Kannst du vielleicht einfach nachlesen was es ist, wenn ich dir schon den Namen davon gesagt habe? Natürlich geht es darum das Russland und die NATO sich beide daran halten sollen.
    Der Westen meint ja auch durch seine Erklärung durch die Rotation das er sich nach wie vor daran hält.

    Natürlich ist Russland kein Musterbeispiel einer Demokratie, aber ich denke sie haben sich da inzwischen auch im Laufe der Jahre um einiges weiterentwickelt. Wir als Deutsche haben auch eine unschöne Historie, die uns zum Glück oftmals aber nicht mehr so stark um die Ohren gehauen wird.
    Trotzdem wenn man die negativen Dinge von Russland aufzählen möchte, kann man bei der USA, der tollen Demokratie doch auch haufenweise finden was offensichtlich mehr als falsch läuft. Beispielsweise die Taliban groß gemacht und finanziert, in der Ukraine nachweislich mit haufenweise Geld einen Putsch des Präsidenten eines demokratischen Landes (!), verursacht und danach einen anderen eingesetzt.
    Wie kann sowas sein? Gleichzeitig könnte man noch vieles mehr aufzählen. Andere Kriege, andere Putsche und Putschversuche.

    Ich sehe es nach wie vor so, würde der Westen bzw. die USA nicht dort als zündeln, dann wäre die Krimannektierung dort nicht vorgekommen und die ganze Krise dort überhaupt nicht vorhanden.
    Man Russland sicherlich nicht zu heiligen und komplett unschuldig hinstellen, aber die alleinige Schuld tragen sie auch nicht und so wird es leider immer bei uns dargestellt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.22 18:58 durch KvotheOne.

  18. Re: 18x Russland im Text

    Autor: Hamsterrer 16.01.22 - 10:46

    simotroon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das nicht ein "bisschen" albern?
    > Ich meine warum nicht 180x oder einfach so:
    >
    > Cyber Russland Angriff Russland Putin ... Angriff Russland Putin Russland
    > ... usw... so kriege ich sogar 3 Seiten voll...
    Gibt es etwa eine Quote, die nicht überschritten werden darf? Oder darf man generell nichts schreiben, was gegen den Oberheiligen Stellverteter Gottes gerichtet ist? Oder darf man den Namen Gottes nicht zu oft aussprechen?

    Oder ist dein größtes Problem, dass man einen Verdacht äußert, den du nicht magst? Das ist cool: In den russischen Abendnachrichten wird regelmäßig geprahlt, wie heldenhaft "aufständische Bergbauarbeiter (TM)" ukrainische Soldaten erschossen haben und wie russische Hacker westliche Behörden lahmlegen, aber wehe ein westliches Medium schreibt was darüber...

  19. Re: 18x Russland im Text

    Autor: Hamsterrer 16.01.22 - 10:50

    ZerP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist Fake News.
    Dass russische Medien gerne Fake News versenden, dass ist allgemein bekannt. Aber manchmal berichten sie auch die Wahrheit. Auch wenn die """BeRiCHTERstAttUng""" pompöser als in Nordkorea ist.

    > Sie waren nie so nah an der Grenze, wie NATO "rotierende" Truppen an der
    > russischen.
    Stimmt. Sie waren schon regelmäßig ÜBER der Grenze. Sie sind näher an (in) der Ukraine, als die "NATO "rotierende" Truppen" je waren :)

    > Es würden allen gut tun ein wenig runter zu kommen und nicht immer das
    > selbe Feindbild zu bedienen.
    Das wäre gut. Immer die NATO anzubellen wird echt langweilig, besonders wenn sie überhaupt nicht das Thema ist.

  20. Re: 18x Russland im Text

    Autor: Hamsterrer 16.01.22 - 10:56

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ZerP schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist Fake News.
    > >
    > > Sie waren nie so nah an der Grenze, wie NATO "rotierende" Truppen an der
    > > russischen.
    > >
    > > Es würden allen gut tun ein wenig runter zu kommen und nicht immer das
    > > selbe Feindbild zu bedienen.
    >
    > 100.000 NATO-Soldaten an der russischen Grenze? Glaubst du den Quatsch
    > wirklich?
    RT Deutsch (oder ein anderes russisches "journalistisches" Erzeugnis) hat sich Mal beschwert, dass Litauen und Co. zu viele "NATO Truppen" haben und deswegen eine Bedrohnug sind. Wenn man nicht gerade einen fortgeschrittenen Gehirnputin hat, ist einem sofort aufgefallen, dass die Zahlen nie im Leben stimmen können. Kurzer Faktencheck hat gezeigt: Die Zahlen stimmen... ....WENN man die Armee Litauens als "NATO Truppen" zählt :'D

    Der nette Kommentator glaubt das vielleicht tatsächlich. Die Ukraine hat ja (wie Litauen und Co.) eigene Truppen, und das ist eine ernsthafte Bedrohnung. Wie soll man bitte schön in ein Land einmarschieren, wenn die da eine Armee rumstehen haben?!?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator/in (m/w/d)
    DYNACAST Deutschland GmbH, Bräunlingen
  2. Software-Entwickler (m/w/d) für Linux-Umgebung
    Rieke Computersysteme GmbH, Martinsried
  3. Requirements Engineer Solvency II (m/w/d)
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf, Hamburg
  4. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.599€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb
  2. 447,97€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. 1.699€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb
  4. (u.a. Control Ultimate Edition für 9,99€, Ghosts 'n Goblins Resurrection für 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de