Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dark Matter: TLS-Zertifikate von der…

Wäre zwar ein richtiges Zeichen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wäre zwar ein richtiges Zeichen...

    Autor: Iruwen 25.02.19 - 13:35

    ...aber natürlich komplett sinnlos, denn entweder vertraut man den bestehenden Sicherheitsmechanismen (ja, genau), oder man muss davon ausgehen, dass ohnehin sämtliche Zertifizierungsstellen "unterwandert" sind. Da die meisten davon mittlerweile einer handvoll US-Konzerne gehören, Let's Encrypt Angriffe auch nicht unbedingt erschwert, CAA aufgrund der vorgenannten Gründe nicht hilft, DANE keine Rolle spielt und HPKP auch eine Totgeburt war, kann man sich seinen Teil denken. DoH verschärft das Problem nur noch weiter. Für einen State Actor wird HTTPS immer gezielt angreifbar sein.

  2. HTTPS ist sicher! (Re: Wäre zwar ein richtiges Zeichen...)

    Autor: freebyte 25.02.19 - 13:56

    Iruwen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für einen State Actor wird HTTPS immer gezielt angreifbar sein.

    "HTTPS ist sicher!"

    fb

  3. Re: Wäre zwar ein richtiges Zeichen...

    Autor: ikhaya 25.02.19 - 14:33

    Es ist nicht sinnlos Leute rauszuschmeissen die sich nicht an die Regeln halten und solche die ihre Macht missbrauchen. Sonst verliert man seine Glaubwürdigkeit.

    Wir sollten dennoch der ICANN helfen DNSSEC voran zu bringen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (-78%) 11,00€
  3. 137,70€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51