1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Darknet: Die gefährlichen…

warum immer so kompliziert:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum immer so kompliziert:

    Autor: Kunze 12.05.16 - 20:39

    1. WLAN des Nachbarn nutzen
    2. Fakeadresse nutzen (leeres Gebäude etv) und dahin senden lassen.
    3. Flüchtling rekrutieren zum Paket abholen und dem ein PrePaid Lidl Fon in die Hand drücken.
    4. Drone am Übergabepunkt landen und Droge heim fliegen.

    Fertig. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.16 20:40 durch Kunze.

  2. Re: warum immer so kompliziert:

    Autor: laoladabamba 12.05.16 - 22:53

    MAC Adresse spoofen nicht vergessen. Wenn Behörden die LOGS des Routers einsehen können sie unter gewissen Umständen auf die Historie des Gerätes zurückgreifen.

    Allerdings weiß ich nicht inwieweit Hersteller MAC Adressen und Geräte Seriennummern zusammen abspeichern.

  3. Re: warum immer so kompliziert:

    Autor: darren 31.05.16 - 14:10

    ganz genau warum immer so kompliziert:

    1) Alter Laptop von einem Flohmarkt
    2) offenes WLAN in irgend einer Wohnungssiedlung mehrere km von daheim entfernt
    3) in einer anderen Stadt PaySafeCard kaufen
    4) einen Briefkasten an einem alten Haus einen Briefkasten anbringen mit Fakenamen
    5) die sachen in der Nacht abholen

    so würde ich es machen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt
  2. ING Deutschland, Nürnberg
  3. Webasto Group, Gilching bei München
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 369,99€ (Bestpreis!)
  2. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 224,71€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 634,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da