Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dashboard zeigt, was Google über mich…

Hä?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hä?

    Autor: Karl Schlosser 05.11.09 - 11:05

    Ich bekomme eine Webseite die mir alle Sachen anzeigt die Ich selbst unter meinem Google-Login eingestellt habe? Weil ich zu blöd bin mich dran zu erinnern oder selber nachzugucken oder wie?

  2. Re: Hä?

    Autor: Dr Obvious 05.11.09 - 11:10

    So wie ich den Artikel verstehe, stehen da auch die Sachen dabei, die Google so über den User "Datenkrakt". D.h. die, die man nicht aktiv angibt, sondern die so nebenbei anfallen, wie Suchverhalten etc.

  3. Re: Hä?

    Autor: Niriel 05.11.09 - 11:14

    Genau, und weil Google dann sagt "Siehst Du, ich habe gar nichts wichtiges oder anderweitig verwertbares über Dich gespeichert." glauben dass dann alle und sind wieder froh und glücklich.

    Für mich gehört das in die Kategorie "Traue keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast!"

    Gruß Niriel

  4. Re: Hä?

    Autor: Karl Schlosser 05.11.09 - 11:20

    Dr Obvious schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie ich den Artikel verstehe, stehen da auch die Sachen dabei, die
    > Google so über den User "Datenkrakt". D.h. die, die man nicht aktiv angibt,
    > sondern die so nebenbei anfallen, wie Suchverhalten etc.

    ...aber nur für den Fall dass die Daten dir zu 100% sicher zugeordnet werden können und Google will dass du sie siehst.

    Es gibt in deren Sammlung garantiert auch massig Informationen die dir nur zu 99,99999% zugeordnet werden können -z.B. weil beim Login in die Google-Dienste irgendwelche Cookies erzeugt werden die auch nach dem Login noch weiterleben und Webseite-Tracking ermöglichen.

  5. Re: Hä?

    Autor: Dr Obvious 05.11.09 - 11:40

    Jo, das steht ja auf einem anderen Blatt. Hab nur versucht, Deine Frage zu beantworten.

  6. Re: Hä?

    Autor: wef 05.11.09 - 11:44

    Ja. Witzig. 2 Alben freigegeben (0 Bilder), 2 Gadgets (Googlemail + Uhr), alles vollkommen uninteressant.

  7. das heißt nicht "Hä?"

    Autor: graf von könig 05.11.09 - 12:27

    das heißt "Wie bitte?".

    die proleten können jetzt nicht nur schreiben, sondern dürfen schon computer bedienen. schlimm.

  8. Re: Hä?

    Autor: ps 05.11.09 - 12:29

    Niriel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Für mich gehört das in die Kategorie "Traue keiner Statistik die Du nicht
    > selbst gefälscht hast!"

    aha. und was soll das fälschen bringen? nur weil google anzeigt, was es weiss, hört es nicht auf zu wissen.

  9. Re: Hä?

    Autor: thÄ mÄn 05.11.09 - 12:30

    das gehört für dich dazu weil du doof bist hihihi

  10. Re: das heißt nicht "Hä?"

    Autor: root666 05.11.09 - 12:30

    Wieder so ein Oberleher...
    Nein, es heißt korrekterweise "Hä?"!
    Jeder weiß was mit "Hä?" gemeint ist, es ist kürzer und spart obendrein die unnötige Höflichkeit.

  11. Re: das heißt nicht "Hä?"

    Autor: Peter Huth 05.11.09 - 12:45

    root666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieder so ein Oberleher...
    > Nein, es heißt korrekterweise "Hä?"!
    > Jeder weiß was mit "Hä?" gemeint ist, es ist kürzer und spart obendrein die
    > unnötige Höflichkeit.


    Ich hoffe für dich das du solches Verhalten auch auf dem Arbeitsmarkt zum besten gibst ;)

  12. Re: Hä?

    Autor: Gölem 06.11.09 - 17:48

    Karl Schlosser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil ich zu blöd bin mich dran zu erinnern oder selber nachzugucken oder wie?
    Ich bin tatsächlich zu blöd um mich daran zu erinnern, bei welcher Google-Applikation ich eine oder mehrere Dateien abgespeichert habe und finde dieses Dashboard deshalb praktisch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. ITEOS, Karlsruhe
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. KDO Service GmbH, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,75€
  2. 4,99€
  3. 33,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
      Festnetz
      Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

      Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

    2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
      Arbeitsspeicher
      Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

      AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

    3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
      UL 3DMark
      Feature Test prüft variable Shading-Rate

      Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


    1. 19:25

    2. 18:00

    3. 17:31

    4. 10:00

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 11:57

    8. 17:52