Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Daten unabsichtlich dem ganzen…

Facebookaccount mit Emailadresse assoziiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Facebookaccount mit Emailadresse assoziiert

    Autor: Karla 13.12.09 - 09:07

    Was ich noch bei keiner Berichterstattungen über die Datenschutzeinstellungen bei Facebook gelesen habe, aber selbst erlebt:
    Einen Account bei Facebook erstellt, Emailadresse hinterlegt, Privatsphäreneinstellung beachtet (Einstellungen auf Freunde beschränkt). Schnitt.
    Über eien Webaccount eine Email an einen Bekannten geschrieben, über die gleiche Emailadresse, die auch bei Facebook hinterlegt wurde. Der antwortet und schickt die Email über GMX an meine Web.de-Adresse und erhält nach Abschicken der Mail einen freundlichen Hinweis, ein Profillink auf meinen Eintrag bei Facebook. Sprich: ohne Zustimmung auf Facebook, wurde mein Profil, inklusive Name in KLarschrift mit meiner Emailadresse assoziiert und jedem zur Verfügung gestellt. Unabhängig davon, ob derjenige selbst einen Account bei Facebook hat oder nicht.Unabhängig davon, dass es nirgendwo bei Facebook eine entsprechende Einstellung gibt, in der man entscheiden kann, ob dem www über meine Emailadresse mein Name zur Verfügung gestellt werden darf.
    Meiner sofortigen Beschwerde bei Facebook folgte eine kleine Enschuldigung und die Bestätigung: DAS DARF SO NICHT SEIN, aber man arbeite dran.
    Bei meiner Beschwerde bei GMX erhielt ich die lustige Antwort:"Die Anzeige der öffentlichen Facebook-Profile ist eine Option auf der "Mail schreiben"-Seite, die man jederzeit deaktivieren kann."
    Das ist wirklich sinnvoller Datenschutz, wenn ich zwar nicht selbst, aber die anderen darüber entscheiden können, ob sie meine Daten sehen wollen oder nicht.

    Kopfschüttelnde Grüße

  2. Re: Facebookaccount mit Emailadresse assoziiert

    Autor: headache 14.12.09 - 00:16

    danke für den verstörenden hinweis

    ich weiss ja dass die latte immer höher geschraubt wird, aber es schmerzt halt doch immer wieder aufs neue..

    *kopfmitschüttl

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Braunschweig, Kassel
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel
  3. Deloitte, Leipzig
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 58,90€
  2. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  3. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  4. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11