Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Daten unabsichtlich dem ganzen…

Facebookaccount mit Emailadresse assoziiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Facebookaccount mit Emailadresse assoziiert

    Autor: Karla 13.12.09 - 09:07

    Was ich noch bei keiner Berichterstattungen über die Datenschutzeinstellungen bei Facebook gelesen habe, aber selbst erlebt:
    Einen Account bei Facebook erstellt, Emailadresse hinterlegt, Privatsphäreneinstellung beachtet (Einstellungen auf Freunde beschränkt). Schnitt.
    Über eien Webaccount eine Email an einen Bekannten geschrieben, über die gleiche Emailadresse, die auch bei Facebook hinterlegt wurde. Der antwortet und schickt die Email über GMX an meine Web.de-Adresse und erhält nach Abschicken der Mail einen freundlichen Hinweis, ein Profillink auf meinen Eintrag bei Facebook. Sprich: ohne Zustimmung auf Facebook, wurde mein Profil, inklusive Name in KLarschrift mit meiner Emailadresse assoziiert und jedem zur Verfügung gestellt. Unabhängig davon, ob derjenige selbst einen Account bei Facebook hat oder nicht.Unabhängig davon, dass es nirgendwo bei Facebook eine entsprechende Einstellung gibt, in der man entscheiden kann, ob dem www über meine Emailadresse mein Name zur Verfügung gestellt werden darf.
    Meiner sofortigen Beschwerde bei Facebook folgte eine kleine Enschuldigung und die Bestätigung: DAS DARF SO NICHT SEIN, aber man arbeite dran.
    Bei meiner Beschwerde bei GMX erhielt ich die lustige Antwort:"Die Anzeige der öffentlichen Facebook-Profile ist eine Option auf der "Mail schreiben"-Seite, die man jederzeit deaktivieren kann."
    Das ist wirklich sinnvoller Datenschutz, wenn ich zwar nicht selbst, aber die anderen darüber entscheiden können, ob sie meine Daten sehen wollen oder nicht.

    Kopfschüttelnde Grüße

  2. Re: Facebookaccount mit Emailadresse assoziiert

    Autor: headache 14.12.09 - 00:16

    danke für den verstörenden hinweis

    ich weiss ja dass die latte immer höher geschraubt wird, aber es schmerzt halt doch immer wieder aufs neue..

    *kopfmitschüttl

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn
  4. Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,49€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters zu arrogantem Vorgehen bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27