Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Daten unabsichtlich dem ganzen…

Sorry aber über diese Themen muss ich immer lachen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sorry aber über diese Themen muss ich immer lachen

    Autor: afri_cola 12.12.09 - 00:33

    Sorry aber über diese Themen muss ich immer lachen
    und zwar aus folgendem Grund:
    Ich nutze diese Netzwerke auch und gucke genau hin was ich überhaupt dort eingebe (und da rede ich noch gar nicht von Freigaben)
    Ich hab auch einen eigenen Blog allerdings gehostet USA
    Mann muss mit keinem Wort erwähnen wer man ist.
    Auch auf Fotos kann man Gesichter unkenntlich machen usw.

    Ich lach mich schlapp wenn ich sehe was bei meinen alten Firmen so los ist.
    Da steht dann in den Statusmeldungen "Vorstand verschiebt relaunch xy neue Oberfläche schon wieder.
    Egal ob Facebook oder XING
    Danke für die Info!
    Was, wenn ich bei der Konkurenz arbeite? Besonders bei XING denkt der eine oder andere er sei cool mit solchen Meldungen.
    Ne Junge, du bist dämlich!

    usw usw usw

    Leute: Selbst schuld!

  2. Re: Sorry aber über diese Themen muss ich immer lachen

    Autor: guhgl 12.12.09 - 08:51

    ...wenn dein blog bei blogger.com ist, dann hast du eine emailadresse hinterlassen. hast du oder auch nur eine person aus deinem freundeskreis einen gmailaccount, dann gibt diese verknüpfung preis wer du bist, da dein name sicherlich zumindest in einem gmail-adressbuch auftaucht. ist alles ein google-brei.

    wenn man sich dann bei blogger, youtube oder ähnlichem eingeloggt hat, ist klar wer sich hinter der IP verbirgt. surft man nun durchs netz und ist auf seiten, auf denen adsense-werbung (google) auftaucht, wissen sie auch wo man sich im netz bewegt. zudem verwenden viele google-analytics, das auch trackt wolang die reise geht.

    wer chrome oder die google-toolbar im browser verwendet, hat sowieso alle türen und toren geöffnet...

    auf den ersten blick könnte man meinen, dass die daten ja pillepalle sind, aber man sollte sich vor augen halten, dass so zusagen die ganze zeit jemand hinter einem steht und feinsäuberlich mitprotokolliert was man so im netz treibt.
    bei google denkt man als erstes an personalisierte werbung, die man dann serviert bekommt, wo aber die daten in einigen jahren landen weiß keiner.

    grüße!

  3. Re: Sorry aber über diese Themen muss ich immer lachen

    Autor: sim__ 12.12.09 - 13:14

    Der Hacken ist, dass es eben kein "jemand" ist, der dahinter steht.. es handelt sich um Geschäftsmodelle die eben gerade diese "Umsonst"dienste anbieten und anbeiten können, da sie automatisierte Verfahren zur Auswertung von Nutzerdaten haben. Da ist aber nicht der große Bruder dahinter, der sagt XY macht das und das und es somit einer moralischen Wertung unterzieht. Natürlich ist die Datenschutzfrage heikel und man sollte bewusst mit seinen Daten umgehen! Aber diese absolute Verteufelung und das Entwerfen eines "großen anonymen Mitlesers" ist ziemlich paranoid..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München, deutschlandweit
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Rational AG, Landsberg am Lech
  4. Explicatis GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 2,49€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
  2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27