1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Daten von britischen T-Mobile-Kunden…

Schafft Arbeitsplätze

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schafft Arbeitsplätze

    Autor: ewewe 18.11.09 - 12:12

    in einem freien Markt. Das ist es doch was die EU will. Man muss ja nicht alles überregulieren.

  2. Re: Schafft Arbeitsplätze

    Autor: trollinger 18.11.09 - 12:24

    ach die Stasi-Com hat sie doch bestimmt selber verschachert.. ;)

  3. Re: Schafft Arbeitsplätze

    Autor: Amanda B. 18.11.09 - 12:27

    Von wegen Arbeitsplätze. Die sitzen dann im Knast und kosten ein Vermögen. Nichtsdestotrotz... eingesperrt gehören sie. Die Menschheit muss endlich mal begreifen das man nicht alles tun und lassen kann was man will.

  4. Re: Schafft Arbeitsplätze

    Autor: zwirlie 18.11.09 - 13:25

    Amanda B. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Menschheit muss endlich
    > mal begreifen das man nicht alles tun und lassen kann was man will.


    Kann man doch!

  5. Re: Schafft Arbeitsplätze

    Autor: TutWirklichNixZurSache 18.11.09 - 13:31

    Richtig, wenn man

    reich ist, Politiker kennt oder sich den Lobbyismus einfach einkaufen kann, Banker ist oder, oder, oder

  6. Re: Schafft Arbeitsplätze

    Autor: Youssarian 18.11.09 - 15:11

    trollinger schrieb:

    Ein Trollinger hat weder mit norwegischen Waldzwergen noch mit dümmlicher Provokation etwas zu tun, von daher lass das "inger" besser weg.

    > ach die Stasi-Com hat sie doch bestimmt selber verschachert.. ;)

    Natürlich verkauft T-Mobile die Daten seiner Kunden, damit diese von anderen akquiriert werden können. Deine Logik strahlt so hell wie die Sonne im Winter am Nordpol.

  7. Re: Schafft Arbeitsplätze

    Autor: so oder so 18.11.09 - 15:49

    Youssarian schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    >
    > Natürlich verkauft T-Mobile die Daten seiner Kunden, damit diese von
    > anderen akquiriert werden können. Deine Logik strahlt so hell wie die Sonne
    > im Winter am Nordpol.

    Kann ja auch möglich sein wer weiss

    Sieht ja so aus:
    T-Mobile fällt das auf und will das als guter Laden bereinigen. Ein Herz für Kunden und um die Datensicherheit eines jeden einzelnen bemüht.

    Die anderen bösen Mitbewerber haben ja dann die Sachen gekauft, damit sie die Kunden belästigen können.

  8. Re: Schafft Arbeitsplätze

    Autor: Youssarian 18.11.09 - 21:27

    so oder so schrieb:

    >> Natürlich verkauft T-Mobile die Daten seiner Kunden, damit diese von
    >> anderen akquiriert werden können. Deine Logik strahlt so hell wie die
    >> Sonne im Winter am Nordpol.

    > Kann ja auch möglich sein

    Nein.

    > wer weiss

    Ich.

    > Die anderen bösen Mitbewerber haben ja dann die Sachen gekauft, damit sie
    > die Kunden belästigen können.

    Nein.

    Die Zwischenhändler konnten die britischen T-Mobile-Kunden deshalb gezielt vor dem Ablauf ihres Mobilfunkvertrages anrufen und ihnen Verträge mit anderen Mobilfunkunternehmen anbieten.

    Dass die Diebe wiederum Mitarbeiter von T-Mobile UK waren, steht ebenfalls im Artikel. Daher liegt klar auf der Hand, dass die Konkurrenten nichts damit zu schaffen haben. (Abgesehen natürlich davon, dass sie Zwischenhändler auf Provisionbasis beschäftigen ... aber das ist ja nicht verboten.)

  9. Re: Schafft Arbeitsplätze

    Autor: pinguinwelpe 18.11.09 - 21:35

    GEHTS NOCH? wer will denn freiwilig arbeiten???

  10. Re: Schafft Arbeitsplätze

    Autor: Youssarian 19.11.09 - 00:10

    pinguinwelpe schrieb:

    > GEHTS NOCH? wer will denn freiwilig arbeiten???

    Ich beispielsweise, auch wenn ich sicher weniger als jetzt arbeiten würde. Nur: in welchen Zusammenhang steht Deine Frage zu meinem Artikel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. Formel D GmbH, Köln
  3. GRIMME Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG, Damme
  4. Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme