Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datendiebstahl: Schadhafte Android…

Frage, leicht OT: Alternative SMS-App?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage, leicht OT: Alternative SMS-App?

    Autor: spambox 13.03.17 - 10:49

    Gibt es eine App, die SMS an ein Emailpostfach weiterleitet, so dass man die Nachrichten in einer sicheren Umgebung lesen kann?
    Alternativ die Frage: Kann man Sendung und Empfang bei Android komplett totstellen?

    #sb

  2. Re: Frage, leicht OT: Alternative SMS-App?

    Autor: ingo321 13.03.17 - 11:41

    Edit : nicht nur lesen sondern auch verstehen.... Sorry



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.17 11:42 durch ingo321.

  3. Re: Frage, leicht OT: Alternative SMS-App?

    Autor: FreiGeistler 13.03.17 - 11:52

    Also SMS an E-Mail weiss ich nicht, aber wegen der sicheren Umgebung; Silence ist ein SMS-Client der (auch) lokal verschlüsselt.
    f-droid.org / org.smssecure.smssecure

  4. Re: Frage, leicht OT: Alternative SMS-App?

    Autor: Thomas458 13.03.17 - 12:43

    Die SMS Weiterleitung habe ich bei mir mit Makro Droid gemacht. Ist echt ein tolles Programm mit dem man so gut wie alles automatisieren kann. In der kostenlosen Version kann man meines Wissens 5 Makros erstellen, das reicht aber für die Meisten Anwendungen.
    Sobald eine SMS ankommt sendet er mir den Text und die Nummer des Absenders an meine E-Mail Adresse.
    Habe mir Z.b. auch ein Makro gebastelt das wenn eine SMS von egal welcher Nummer "current_location" enthält er das GPS aktivuert, die Position bestimmt und in Koordinatenform an die Nummer des Absenders antwortet.

  5. Re: Frage, leicht OT: Alternative SMS-App?

    Autor: Nikolai 13.03.17 - 13:02

    > Habe mir Z.b. auch ein Makro gebastelt das wenn eine SMS von egal welcher
    > Nummer "current_location" enthält er das GPS aktivuert, die Position
    > bestimmt und in Koordinatenform an die Nummer des Absenders antwortet.

    Ob das im Sinne des Datenschutzes eine gute Idee war? Im Prinzip hast Du Dir damit eine Tracking-Wanze gebaut und jedem Interessierten Zugriff darauf erlaubt... und das auch noch auf Deine Kosten (denn der Versand dieser SMS mit den Koordinaten wird ja wohl Dir selbst in Rechnung gestellt).

  6. Re: Frage, leicht OT: Alternative SMS-App?

    Autor: Blacee 13.03.17 - 13:45

    Thomas458 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe mir Z.b. auch ein Makro gebastelt das wenn eine SMS von egal welcher
    > Nummer "current_location" enthält er das GPS aktivuert, die Position
    > bestimmt und in Koordinatenform an die Nummer des Absenders antwortet.

    Das ist doch nicht dein Ernst?

  7. Re: Frage, leicht OT: Alternative SMS-App?

    Autor: Thomas458 13.03.17 - 14:04

    Doch natürlich. Zugegeben eine etwas unkonventionelle Methode, es gibt ja auch unzählige mehr oder weniger Seriöse Anbieter für solche Anwendung (z.B. Google Gerätemanager) die aber zumeist eine Internetverbindung benötigen. Ich erkenne da mit meiner jungen und naiven Herangehensweise aber ehrlich gesagt auch keine größeres Problem. Ich habe allerdings Verschwiegen das der SMS Text "Current_Location" sowie eine Zahlenkombination enthalten muss.
    Klärt mich also bitte auf wenn ich etwas gravierendes übersehen habe!

  8. Re: Frage, leicht OT: Alternative SMS-App?

    Autor: Nikolai 13.03.17 - 15:24

    > (...) Ich habe allerdings
    > Verschwiegen das der SMS Text "Current_Location" sowie eine
    > Zahlenkombination enthalten muss.
    > Klärt mich also bitte auf wenn ich etwas gravierendes übersehen habe!

    Du hattest übersehen den Zahlencode zu erwähnen! Denn damit entschärft sich die Sicherheitsproblematik ein wenig. Wirklich wohl ist mir bei dem Gedanken aber immer noch nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  3. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  4. Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  3. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C
  2. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen
  1. Cryogenic Memory Rambus arbeitet an tiefgekühltem Quantenspeicher
  2. Quantenphysik Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
Spielebranche
"Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
  1. Electronic Arts "Alle unsere Studios haben VR-Programmiermöglichkeiten"
  2. Spielentwickler Männlich, 34 Jahre alt und unterbezahlt
  3. Let's Player Auf Youtube verkauft auch die Trashnight Spiele

  1. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.

  2. Apple: Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen
    Apple
    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

    Der Streit zwischen Qualcomm und Apple um Lizenzzahlungen eskaliert: Qualcomm zufolge hält der iPhone-Hersteller Zahlungen an seine Auftragsfertiger zurück, die für Qualcomm bestimmt seien. Der Chip-Hersteller muss daraufhin seine Geschäftsprognose für das laufende Quartal korrigieren.

  3. Underground Actually Free: Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps
    Underground Actually Free
    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

    Mit Amazons komplett kostenlosen Apps ist Schluss: User können bald keine Bezahl-Apps mehr über das Underground-Programm kostenlos herunterladen und nutzen. Bis 2019 können Fire-Tablet-Nutzer ihre bisher heruntergeladenen Apps weiterverwenden, neue Inhalte sollen aber nicht mehr erscheinen.


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05