Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenleak: BSI verteidigt Vorgehen…

Moment mal...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Moment mal...

    Autor: Hotohori 07.01.19 - 00:08

    Wenn ich das richtig verstehe ist das BSI überhaupt nicht zuständig, weil es private Konten der Politiker betrifft. Und die Politiker regen sich nun darüber auf als wäre der BSI zuständig?

    Ja was denn nun? Wissen unsere Politiker noch nicht mal was in der Aufgabenbereich des BSI fällt und was nicht?

  2. Re: Moment mal...

    Autor: Pitstain 07.01.19 - 01:24

    Wolt ich auch gerade sagen, es ist ja nicht der Bundestag gehackt wurden sondern die Privaten Daten dieser IT Noobs, die sich nicht gemäß ihrer Position im öffentlichen Leben richtig in der IT Welt bewegen können und irgendwelche Googleclouds und FB und Twitter Schrott nutzen,mit vielleicht sogar dem gleichen Passwort!? lol
    Ja Hallo, was soll da das BSI, die kommen doch auch nicht bei uns wenn wir mal unser MailPW vergessen haben!? :D

    Vielleicht ist das alles Ablenkung von dem hier?

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/9-11-Leaks-Hacker-veroeffentlichen-Interna-aus-den-World-Trade-Center-Prozessen-4266084.html

  3. Re: Moment mal...

    Autor: PiranhA 07.01.19 - 09:46

    Die Debatte dreht sich ja eher darum, wieso dieser Leak so lange nicht bemerkt wurde. Da postet jemand seit einem Monat täglich neue private Infos und keiner kriegt das mit. Bei einzelnen Personen war das BSI ja schon informiert und hat entsprechend schon Anfang Dezember reagiert.

    Dass das BSI die Daten hätte schützen sollen, fordert wohl hoffentlich niemand. Allerdings hätte es denen schon früher auffallen können und dann hätte man die betroffenen Personen informieren müssen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen bei Düsseldorf
  3. Hays AG, Stuttgart
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 229,99€ vorbestellbar
  2. 199€ + Versand
  3. 58,99€
  4. 249€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. United Internet: Telefónica greift 1&1 Drillisch bei 5G-Auktion an
    United Internet
    Telefónica greift 1&1 Drillisch bei 5G-Auktion an

    Nach zwei Wochen ruhigen Bietens hat die Telefónica noch einmal versucht, aggressiv zu sein und 1&1 Drillisch attackiert. Ob das etwas bringt, wird von einem Experten bezweifelt.

  2. Programmiersprache: Rust-Community will Sprache konsolidieren
    Programmiersprache
    Rust-Community will Sprache konsolidieren

    Die Entwickler der Programmiersprache Rust haben das Feedback ihrer Nutzer gesammelt und dies zu einem Jahresplan verarbeitet. Das Team will in diesem Jahr demnach vor allem bestehende Baustellen abschließen.

  3. Heimautomatisierung: Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
    Heimautomatisierung
    Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent

    Der robotische Kleiderschrank Laundroid wird wohl ein Prototyp bleiben. Das Unternehmen Seven Dreamers hat es nicht geschafft, ihn als fertiges Produkt auf den Markt zu bringen, und wird das auch in Zukunft nicht tun: Es hat Insolvenz angemeldet.


  1. 14:26

  2. 14:17

  3. 14:03

  4. 13:25

  5. 13:10

  6. 13:00

  7. 12:50

  8. 12:40