Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenleak: Die Fehler, die 0rbit…
  6. Thema

"einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: bentol 12.01.19 - 15:54

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am sicherste sind so PCI Karten die
    > jede Änderung kurzzeitig speichern bis der PC ausgeschaltet wird, nach
    > einem erneuten Einschalten bzw Reset ist alles wie vorher als wäre nichts
    > gewesen.

    Ein USB-Stick mit Tails sollte diesen Anforderungen eigentlich genügen.

    > Glaube mal iwo gelesen zu haben das Kriminalbeamte solche Karte
    > wohl überhaupt nicht mögen

    Allerdings lässt sich eine über NVMe am PCI Express angebundene SSD (oder SD-Card, aus Gründen der Sicherheit vorzuziehen) mit Tails natürlich ungleich schwieriger ausbauen. Wegen der anschließenden Rückenschmerzen mögen die Kriminalbeamten das überhaupt nicht...

  2. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: IceFoxX 12.01.19 - 15:58

    naja gerade mit windows 10 (keine ahnung was der nun hatte..meins jetzt nur wegen deiner aussage) hat man dann schon eine sehr plausible erklärung warum alle system neu aufgesetzt sind. update -> win 10 typisch komplett ausfall -> einzige lösung neuinstallation und wann man das durchführt spielt auch keine rolle da man nen update später auch wieder testen kann ob dann mittlerweile nen fix dabei ist

  3. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: blaub4r 12.01.19 - 16:52

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am sicherste sind so PCI Karten (weiß leider nicht mehr wie die heißen) die
    > jede Änderung kurzzeitig speichern bis der PC ausgeschaltet wird, nach
    > einem erneuten Einschalten bzw Reset ist alles wie vorher als wäre nichts
    > gewesen. Glaube mal iwo gelesen zu haben das Kriminalbeamte solche Karte
    > wohl überhaupt nicht mögen, ob es die überhaupt noch zu kaufen gibt steht
    > ebenfalls in den Sternen.


    gibt es noch. werden gerne in internet cafes benutzt. jeder user kann machen was er will, neustart und das ding sieht aus wie neu aufgesetzt.

    funktionieren sehr gut selber mit zu tun gehabt.

  4. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: M. 12.01.19 - 18:55

    > Die Hidden-Sektors werden beim Überschreiben vergessen. Deaktivierte
    > Bereiche als Bad-Sektors könnten noch Daten enthalten und die "Device
    > configuration overlay" (DCO) und "Host Protected Area" (HPA) gibt es ja
    > auch noch. Überschreiben (1x reicht) löscht daher m.W.n. nicht zuverlässig
    > 100% der Daten.
    Da bietet sich an, die Festplatte per ENHANCED SECURITY ERASE UNIT überschreiben zu lassen. Das ist nicht nur sicherer, sondern auch effizienter als Gigabyteweise Datenmüll über den Bus zu schicken. Wer befürchtet, die Firmware würde das ATA-Kommando nicht korrekt implementieren, kann das ja noch mit 1x klassisch überschreiben kombinieren - das ist dann auf jeden Fall sinnvoller als 32x klassisch zu überschreiben.

    There's no sense crying over every mistake,
    you just keep on trying 'till you run out of cake.

  5. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: LinuxMcBook 13.01.19 - 01:52

    ChiakiAccess schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Herr Unterfahren schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und Marburg hat noch nichtmal eine Umweltzone.
    >
    > Ähm, doch? Nur keine Dieselfahrverbotszone.

    Wird aber nicht kontrolliert, fahre da regelmäßig komplett ohne Plakette durch.
    Lieber auf die beiden Blitzer achten :D

  6. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: vkl 13.01.19 - 13:25

    Meine Empfehlung sind SATA-DOM SSDs mit WP-Schaltern.
    Linux drauf und den WP-Kontakt mit Kabel und Schalter ans Gehäuse verlängert.
    Sehr performante Live-Systeme mit komfortablen Updates sind so möglich.
    Gibts halt nicht für umme. Diese sind aber immer noch billiger und einfacher zu bekommen als MIL-SSDs mit Write-Protect Funktion.
    Alternativ - UHSI/II SDs und einen USB-3.0Adapter der den WP-Schieber unterstützt.
    Externe/Wechselspeicher dann mit Veracrypt für die variablen Daten.

    (Einer zurückgegebenen/konfiszierten Hardware würde ich nicht mehr trauen. Das sehe ich als ideale Chance einen Firmwaretrojaner einzusetzen.)

  7. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: buuii 14.01.19 - 14:21

    Warum überhaupt 32 mal überschreiben und dann zum Wertstoffhof bringen?! Wenn ich die Festplatte nicht mehr haben will kann ich sie doch auch Physisch zerstören und dann in mehrere Mülleimer (Umweltfreundlich) oder irgend einem Fluss(Umweltschwein) verteilen... das geht 100 mal schneller als die Platte Drölf mal zu überschreiben...

  8. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: bentol 14.01.19 - 14:29

    Man könnte dabei gesehen werden oder man befürchtet, dass die Polizei jeden Moment zugreift. Ist alles 32 Mal überschrieben, ist man sofort in Sicherheit (nach dem 2. Überschreiben) und die Daten können nicht wiederhergestellt werden. Das mit dem Wertstoffhof erhöht die Sicherheit dann nochmal weiter...

  9. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: User_x 14.01.19 - 22:56

    naja so nen Ding kostet ja auch Geld... stimmt das aber eigentlich noch mit dem Elektro Supermagneten der die Platte endgültig entmagnetisiert? ok, ssd nicht mehr, aber hdd?

  10. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: bentol 14.01.19 - 23:22

    Ja, geht. Auch bei SSDs und anderen Flash-Speichern. Nur hat man das hier bereits erwähnte Termit dann doch meist schneller zur Hand...


    Quelle:
    https://www.heise.de/ct/artikel/Sicher-Loeschen-Daten-von-Festplatten-SSDs-und-Handys-entfernen-3891831.html

  11. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: M_Q 15.01.19 - 00:53

    Hätte der junge Mann besser mal bei Golem gelesen

    https://www.golem.de/news/festplatten-zerstoeren-wie-man-in-60-sekunden-ein-datencenter-ausloescht-1703-126940.html

  12. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: zysch0 17.01.19 - 15:03

    M_Q schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hätte der junge Mann besser mal bei Golem gelesen
    >
    > www.golem.de

    Hätte er mal Golem gelesen, dann müsste er nicht 32-mal überschreiben.
    Irsinn, wenn ich die HDD / SSD nciht mehr haben will, weil ich angst habe, dann nehme Akku Schrauber, Bohrer, Zange etc. alles was ein Handwerker im Haus hat. :D

  13. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: Aluz 18.01.19 - 10:45

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChiakiAccess schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Herr Unterfahren schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und Marburg hat noch nichtmal eine Umweltzone.
    > >
    > > Ähm, doch? Nur keine Dieselfahrverbotszone.
    >
    > Wird aber nicht kontrolliert, fahre da regelmäßig komplett ohne Plakette
    > durch.
    > Lieber auf die beiden Blitzer achten :D

    Sag das doch nicht bevor der noch nen Tipp gibt und du da nicht mehr durchbrettern kannst :C

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. IGEL Technology GmbH, Augsburg
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27