Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenleak: Die Fehler, die 0rbit…
  6. Thema

"einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: bentol 12.01.19 - 15:54

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am sicherste sind so PCI Karten die
    > jede Änderung kurzzeitig speichern bis der PC ausgeschaltet wird, nach
    > einem erneuten Einschalten bzw Reset ist alles wie vorher als wäre nichts
    > gewesen.

    Ein USB-Stick mit Tails sollte diesen Anforderungen eigentlich genügen.

    > Glaube mal iwo gelesen zu haben das Kriminalbeamte solche Karte
    > wohl überhaupt nicht mögen

    Allerdings lässt sich eine über NVMe am PCI Express angebundene SSD (oder SD-Card, aus Gründen der Sicherheit vorzuziehen) mit Tails natürlich ungleich schwieriger ausbauen. Wegen der anschließenden Rückenschmerzen mögen die Kriminalbeamten das überhaupt nicht...

  2. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: IceFoxX 12.01.19 - 15:58

    naja gerade mit windows 10 (keine ahnung was der nun hatte..meins jetzt nur wegen deiner aussage) hat man dann schon eine sehr plausible erklärung warum alle system neu aufgesetzt sind. update -> win 10 typisch komplett ausfall -> einzige lösung neuinstallation und wann man das durchführt spielt auch keine rolle da man nen update später auch wieder testen kann ob dann mittlerweile nen fix dabei ist

  3. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: blaub4r 12.01.19 - 16:52

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am sicherste sind so PCI Karten (weiß leider nicht mehr wie die heißen) die
    > jede Änderung kurzzeitig speichern bis der PC ausgeschaltet wird, nach
    > einem erneuten Einschalten bzw Reset ist alles wie vorher als wäre nichts
    > gewesen. Glaube mal iwo gelesen zu haben das Kriminalbeamte solche Karte
    > wohl überhaupt nicht mögen, ob es die überhaupt noch zu kaufen gibt steht
    > ebenfalls in den Sternen.


    gibt es noch. werden gerne in internet cafes benutzt. jeder user kann machen was er will, neustart und das ding sieht aus wie neu aufgesetzt.

    funktionieren sehr gut selber mit zu tun gehabt.

  4. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: M. 12.01.19 - 18:55

    > Die Hidden-Sektors werden beim Überschreiben vergessen. Deaktivierte
    > Bereiche als Bad-Sektors könnten noch Daten enthalten und die "Device
    > configuration overlay" (DCO) und "Host Protected Area" (HPA) gibt es ja
    > auch noch. Überschreiben (1x reicht) löscht daher m.W.n. nicht zuverlässig
    > 100% der Daten.
    Da bietet sich an, die Festplatte per ENHANCED SECURITY ERASE UNIT überschreiben zu lassen. Das ist nicht nur sicherer, sondern auch effizienter als Gigabyteweise Datenmüll über den Bus zu schicken. Wer befürchtet, die Firmware würde das ATA-Kommando nicht korrekt implementieren, kann das ja noch mit 1x klassisch überschreiben kombinieren - das ist dann auf jeden Fall sinnvoller als 32x klassisch zu überschreiben.

    There's no sense crying over every mistake,
    you just keep on trying 'till you run out of cake.

  5. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: LinuxMcBook 13.01.19 - 01:52

    ChiakiAccess schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Herr Unterfahren schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und Marburg hat noch nichtmal eine Umweltzone.
    >
    > Ähm, doch? Nur keine Dieselfahrverbotszone.

    Wird aber nicht kontrolliert, fahre da regelmäßig komplett ohne Plakette durch.
    Lieber auf die beiden Blitzer achten :D

  6. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: vkl 13.01.19 - 13:25

    Meine Empfehlung sind SATA-DOM SSDs mit WP-Schaltern.
    Linux drauf und den WP-Kontakt mit Kabel und Schalter ans Gehäuse verlängert.
    Sehr performante Live-Systeme mit komfortablen Updates sind so möglich.
    Gibts halt nicht für umme. Diese sind aber immer noch billiger und einfacher zu bekommen als MIL-SSDs mit Write-Protect Funktion.
    Alternativ - UHSI/II SDs und einen USB-3.0Adapter der den WP-Schieber unterstützt.
    Externe/Wechselspeicher dann mit Veracrypt für die variablen Daten.

    (Einer zurückgegebenen/konfiszierten Hardware würde ich nicht mehr trauen. Das sehe ich als ideale Chance einen Firmwaretrojaner einzusetzen.)

  7. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: buuii 14.01.19 - 14:21

    Warum überhaupt 32 mal überschreiben und dann zum Wertstoffhof bringen?! Wenn ich die Festplatte nicht mehr haben will kann ich sie doch auch Physisch zerstören und dann in mehrere Mülleimer (Umweltfreundlich) oder irgend einem Fluss(Umweltschwein) verteilen... das geht 100 mal schneller als die Platte Drölf mal zu überschreiben...

  8. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: bentol 14.01.19 - 14:29

    Man könnte dabei gesehen werden oder man befürchtet, dass die Polizei jeden Moment zugreift. Ist alles 32 Mal überschrieben, ist man sofort in Sicherheit (nach dem 2. Überschreiben) und die Daten können nicht wiederhergestellt werden. Das mit dem Wertstoffhof erhöht die Sicherheit dann nochmal weiter...

  9. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: User_x 14.01.19 - 22:56

    naja so nen Ding kostet ja auch Geld... stimmt das aber eigentlich noch mit dem Elektro Supermagneten der die Platte endgültig entmagnetisiert? ok, ssd nicht mehr, aber hdd?

  10. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: bentol 14.01.19 - 23:22

    Ja, geht. Auch bei SSDs und anderen Flash-Speichern. Nur hat man das hier bereits erwähnte Termit dann doch meist schneller zur Hand...


    Quelle:
    https://www.heise.de/ct/artikel/Sicher-Loeschen-Daten-von-Festplatten-SSDs-und-Handys-entfernen-3891831.html

  11. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: M_Q 15.01.19 - 00:53

    Hätte der junge Mann besser mal bei Golem gelesen

    https://www.golem.de/news/festplatten-zerstoeren-wie-man-in-60-sekunden-ein-datencenter-ausloescht-1703-126940.html

  12. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: zysch0 17.01.19 - 15:03

    M_Q schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hätte der junge Mann besser mal bei Golem gelesen
    >
    > www.golem.de

    Hätte er mal Golem gelesen, dann müsste er nicht 32-mal überschreiben.
    Irsinn, wenn ich die HDD / SSD nciht mehr haben will, weil ich angst habe, dann nehme Akku Schrauber, Bohrer, Zange etc. alles was ein Handwerker im Haus hat. :D

  13. Re: "einer 32-mal überschriebenen Festplatte"

    Autor: Aluz 18.01.19 - 10:45

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChiakiAccess schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Herr Unterfahren schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und Marburg hat noch nichtmal eine Umweltzone.
    > >
    > > Ähm, doch? Nur keine Dieselfahrverbotszone.
    >
    > Wird aber nicht kontrolliert, fahre da regelmäßig komplett ohne Plakette
    > durch.
    > Lieber auf die beiden Blitzer achten :D

    Sag das doch nicht bevor der noch nen Tipp gibt und du da nicht mehr durchbrettern kannst :C

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Universität Passau, Passau
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55