1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenleak: Telekom und Politiker…

Richtig betrachten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtig betrachten

    Autor: Hotohori 14.01.19 - 19:12

    Sie können gerne das Strafmaß gleich setzen um so klar zu machen das Diebstahl Diebstahl bleibt, egal ob off- oder online. Aber bitte nur, wenn sie alles andere nicht deswegen ignorieren wie selbst etwas dafür zu tun seine Daten besser zu schützen.

    Allerdings dürfen wir auch hier nicht übers Ziel hinaus schießen. Ansonsten müssten wir unsere Häuser mit Panzerglas und Schutzgittern versehen, verstärkte Eingangstüren benutzen usw. Es muss für ein Mindestmaß an Sicherheit gesorgt werden und diese ist oft nicht gegeben bzw. schlicht zu niedrig angesetzt.

    Leider schießen hier nämlich Manche wieder deutlich übers Ziel hinaus. Und ich finde einige Aussagen aus dem Artikel zutreffend. Ein gleiches Strafmaß verdeutlicht schon mal wie schwer solche Delikte zu sehen sind und dass das keine Kavaliersdelikte sind. Natürlich müssen aber bei einem Urteil so oder so strafmilderndere Umstände berücksichtigt werden, wie eben zu leicht zu erratende Passwörter. Das gehört bei einer Urteilsfindung auch dazu und wird hier von so Manchem ignoriert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  3. Universität Osnabrück, Osnabrück-Westerberg
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. XCOM 2 Collection für 16,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Mafia 3: The...
  2. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...
  3. 7,99€
  4. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4