1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenleck: 845 GByte Dating-Daten…

Was sind denn "über acht D*-Apps"? Neun?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was sind denn "über acht D*-Apps"? Neun?

    Autor: windbeutel 16.06.20 - 12:23

    Nebenbei: Wo ist denn der Aufschrei der selbsternannten Datenschützer? Ach ja, die müssen alle gegen die Corona-App wettern...

  2. @golem: Lustig, man darf nicht "D-a-t-i-n-g-App" schreiben

    Autor: windbeutel 16.06.20 - 12:23

    Euer Filter ist süß :)

  3. Re: Was sind denn "über acht D*-Apps"? Neun?

    Autor: mtr (golem.de) 16.06.20 - 12:39

    Hallo windbeutel,

    leider nennt die Quelle nur eine Reihe von betroffenen Apps, deren Nutzerdaten im Datenleck enthalten sind, nicht jedoch die Anzahl aller betroffenen Apps. Daher die Formulierung "über acht".

    Viele Grüße
    Moritz

  4. Aufschrei für ein Randgruppenthema?

    Autor: grutzt 16.06.20 - 12:43

    Wen interessieren schon dubiose D-ting-Seiten, von denen man nie zuvor gehört hat?

  5. Re: Aufschrei für ein Randgruppenthema?

    Autor: TrollNo1 16.06.20 - 13:11

    Von denen DU noch nie gehört hast ;)

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  6. Re: Aufschrei für ein Randgruppenthema?

    Autor: tschick 16.06.20 - 13:28

    grutzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wen interessieren schon dubiose D-ting-Seiten, von denen man nie zuvor
    > gehört hat?

    Das impliziert ja geradezu, es gäbe seriöse Angebote.
    Ha.

  7. Re: Aufschrei für ein Randgruppenthema?

    Autor: TrollNo1 16.06.20 - 13:31

    Bekommst du nicht manchmal auch beim Browsen Nachrichten von Singles direkt aus deiner Nähe, die nur auf dich gewartet haben? Wieviel seriöser willst du es denn noch?

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  8. Re: Was sind denn "über acht D*-Apps"? Neun?

    Autor: kellemann 16.06.20 - 13:35

    Ich glaube ich gehöre wohl mittlerweile zum alten Eisen, weil ich nur Tinder installiert habe und auch nutze. Ich habe von allen hier genannten Apps noch nie etwas gehört.

  9. Re: Was sind denn "über acht D*-Apps"? Neun?

    Autor: Citadelle 16.06.20 - 14:25

    was ist "Tinder" ?

    (ich habe kein Smarphone)

  10. Re: Was sind denn "über acht D*-Apps"? Neun?

    Autor: TrollNo1 16.06.20 - 14:38

    Eine App zum Kennenlernen möglicher Partner für Normalverzweifelte ohne spezielle Krankheiten oder Fetische. Zumindest geben sie es nicht zu.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  11. Re: Was sind denn "über acht D*-Apps"? Neun?

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 17.06.20 - 03:36

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine App zum Kennenlernen möglicher Partner für Normalverzweifelte ohne
    > spezielle Krankheiten
    Nur ca. 90% davon haben Herpes HSV-1

    (laut wiki Durchseuchung in D: 'In Deutschland konnten bei 84 bis 92 % der Personen einer altersnormalisierten Stichprobenuntersuchung Antikörper gegen HSV-1 nachgewiesen werden.')

  12. Re: Was sind denn "über acht D*-Apps"? Neun?

    Autor: Sybok 17.06.20 - 05:56

    mtr (golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo windbeutel,
    >
    > leider nennt die Quelle nur eine Reihe von betroffenen Apps, deren
    > Nutzerdaten im Datenleck enthalten sind, nicht jedoch die Anzahl aller
    > betroffenen Apps. Daher die Formulierung "über acht".
    >
    > Viele Grüße
    > Moritz

    "Mindestens 8" wäre eine Variante, wenn man ausdrücken möchte, dass es vermutlich mehr sind, man das aber nicht wirklich genau belegen kann.

  13. Re: Aufschrei für ein Randgruppenthema?

    Autor: chefin 17.06.20 - 07:31

    tschick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > grutzt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wen interessieren schon dubiose D ting-Seiten, von denen man nie zuvor
    > > gehört hat?
    >
    > Das impliziert ja geradezu, es gäbe seriöse Angebote.
    > Ha.

    Entweder besteht die Welt aus 99% strunzdummen Menschen .... oder die Umsätze zeigen, das es durchaus auch seriöse Apps gibt. Nur weil viele Menschen wenig Probleme mit Kennenlernen haben, heist das nicht, das alle Menschen emotional und vom Selbstvertrauen damit klar kommen.

    Wir hatten zb in der Klasse(vor ca 45 Jahren) einen relativ großen sehr schüchternen Typen. Nicht sehr intelligent. Was wohl mehr seinem fehlenden Selbstvertrauen als seinem Kopf geschuldet war. Von 7 Klasse an war er der Gemoppte. In der 9 Klasse hatten wir unseren Klassenausflug in ein Wohnheim und uns Bier und ne Flasche Whiskey eingeschmuggelt. Unser Aussenseiter hat sich zum mittrinken animieren lassen, war ruck zuck betrunken und enthemmt. Und wir mussten unsere 2 stärksten in der Klasse und einen Lehrer aufbieten, den wieder unter Kontrolle zu bekommen. Er hatte Kraft uns ungespitzt in den Boden zu rammen, aber Angst vor sich selbst und kein vertrauen in sich selbst.


    Im laufe meines Lebens habe ich enige solche Menschen getroffen. Wissen nicht was sie können, zweifeln permanent an sich, aber eigentlich sind sie absolut Spitzenklasse in ihrem Bereich. Solche Menschen brauchen dann D-ting-Apps um die Hemmschwelle zu überwinden. Darfst gerne mit 5% der Bevölkerung kalkulieren, bei 82 Millionen sind es 4 Millionen Menschen, davon sicherlich 1 Million die sich dann auch so ne App ziehen. Ausreichend Potential um Geld zu verdienen. 1 Euro/Mtl und dir geht es gut. 5 Euro und du kannst dich zurücklehnen auf deiner Finka auf den Malediven

  14. Re: Was sind denn "über acht D*-Apps"? Neun?

    Autor: mtr (golem.de) 18.06.20 - 09:35

    Hallo Sybok,

    Danke für die Anregung. Wir haben die Formulierung in "mindestens" abgeändert.

    Viele Grüße
    Moritz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart
  2. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
  3. Prozessmanager (w/m/d) Digitalisierung
    Stadt Erlangen, Erlangen
  4. Leiter Global IT (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Rhein-Neckar-Raum

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  2. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  3. 4,99€
  4. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Power Automate Desktop: Was wir alles in Windows 10 automatisieren können
    Power Automate Desktop
    Was wir alles in Windows 10 automatisieren können

    Werkzeugkasten Microsofts Power Automate Desktop ist ein tolles kostenloses Script-Tool. Wir zeigen an einem simplen Beispiel, wie wir damit Zeit sparen.
    Eine Anleitung von Oliver Nickel

    1. Fotosammlung einscannen Buenos Dias aus dem Homeoffice
    2. Remapper App-Tasten der neuen Fire-TV-Fernbedienung ändern
    3. Zoom Escaper Sich einfach mal aus dem Meeting stören