1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenleck: Daten von 500 Millionen…

*lol*

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. *lol*

    Autor: Peal-23 08.04.21 - 14:50

    Nach Facebook jetzt Linkedin
    Mal schauen, wie sich aus der Verantwortung reden.
    Da Facebook von seinen Daten sagt Sie sind veraltet 😂

  2. Re: *lol*

    Autor: Sybok 08.04.21 - 23:23

    Peal-23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach Facebook jetzt Linkedin
    > Mal schauen, wie sich aus der Verantwortung reden.
    > Da Facebook von seinen Daten sagt Sie sind veraltet 😂

    Na ja: Wenn es wirklich Scraping war, dann ist es eher kein Datenleck, denn was öffentlich zugänglich ist, das ist nun mal öffentlich zugänglich. Und auch ansonsten hält sich meiner Meinung nach des Risiko bei LinkedIn stark in Grenzen. Angemeldet ist dort eh so ziemlich jeder Nutzer mit Klarnamen (alles andere wäre ja auch sinnlos), die Kontaktmöglichkeiten sind meist offen Teil des Profils und ansonsten wüsste ich nicht, welche großartig geheimen Daten man da abgreifen könnte. Zumindest würde ich wegen eines LinkedIn-, Xing- oder Monster.de-Hacks sicherlich keine schlaflosen Nächte haben, das wäre bei anderen Stellen, die vertraulichere Informationen speichern (z.B. Banken oder Versicherungen) schon anders. Aber wie gesagt: Solange es nur Scraping war, ist doch ohnehin alles in Butter. Ich sehe keinen Grund anzunehmen, dass öffentliche Daten nicht von jedem ausgelesen werden können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. 360 Grad IT GmbH, München
  2. dmTECH GmbH, Weilerswist
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Bestpreis)
  2. (u. a. LG OLED55CX9LA 120Hz für 1.359€, Samsung Galaxy A51 128GB für 245€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme