Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenleck: Warum Knuddels seine…

Datenleck: Warum Knuddels seine Passwörter im Klartext speicherte

In der vergangenen Woche wurden fast zwei Millionen Zugangsdaten von Knuddels geleakt. Die Speicherung der Passwörter im Klartext sollte der Sicherheit der Mitglieder dienen. Die Schwachstelle steht möglicherweise fest.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Gestohlene Daten wahrscheinlich noch verfügbar 1

    Leibi133 | 20.09.18 09:04 20.09.18 09:04

  2. Und Passwörter sollten nicht nur gehasht werden, sondern auch noch ein Salt enthalten (Seiten: 1 2 ) 39

    SJ | 10.09.18 11:36 12.09.18 14:36

  3. Ich kann den Hintergrund sogar verstehen ... (Seiten: 1 2 ) 25

    non_existent | 10.09.18 11:25 11.09.18 15:07

  4. Es gibt keinen Grund... Punkt ! 2

    chellican | 11.09.18 08:54 11.09.18 13:56

  5. Tipps für Passwortmanager 5

    Prarrior | 11.09.18 08:35 11.09.18 10:36

  6. Geht es noch wem so? 1

    hoppelhasen | 11.09.18 08:28 11.09.18 08:28

  7. Filterfunktion auch ohne Klartext möglich (Seiten: 1 2 ) 33

    das Keks | 10.09.18 15:56 11.09.18 07:11

  8. Haftungsfrage? 3

    twothe | 10.09.18 19:20 11.09.18 02:37

  9. Ach deshalb... 2

    Kiwifranky63 | 10.09.18 19:52 10.09.18 23:59

  10. Git? 3

    picaschaf | 10.09.18 22:48 10.09.18 22:58

  11. Und Multibanking? 10

    simotroon | 10.09.18 18:05 10.09.18 20:48

  12. Der wahre Grund 10

    kendon | 10.09.18 12:47 10.09.18 20:07

  13. hunter2 2

    rslz | 10.09.18 16:26 10.09.18 19:51

  14. Erklärung 1

    flow77 | 10.09.18 19:38 10.09.18 19:38

  15. Bitte was? (Seiten: 1 2 ) 23

    Eheran | 10.09.18 11:26 10.09.18 19:11

  16. Für solchen Schwachsinn gibt es keinen Grund 9

    dietzi96 | 10.09.18 13:26 10.09.18 18:57

  17. Wozu hashen, wenn man die noch im Klartext hat 1

    Baron Münchhausen. | 10.09.18 17:43 10.09.18 17:43

  18. Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke. 2

    Cassiel | 10.09.18 13:34 10.09.18 17:26

  19. Download 2

    make | 10.09.18 16:38 10.09.18 16:48

  20. Danke Golem, dass ihr nachgehakt habt (kT) 1

    Schrödinger's Katze | 10.09.18 15:59 10.09.18 15:59

  21. ich bin enttäuscht... XD

    UFO | 10.09.18 15:59 Das Thema wurde verschoben.

  22. Aber immerhin trifft es kaum inaktive 4

    dura | 10.09.18 12:44 10.09.18 15:52

  23. Was hat der Filter genau gemacht? 6

    pinki | 10.09.18 12:14 10.09.18 15:39

  24. Sign of the Times 4

    buggy | 10.09.18 14:43 10.09.18 15:05

  25. "Die Speicherung der Passwörter im Klartext sollte der Sicherheit der Mitglieder dienen..." 3

    3ZweiStein | 10.09.18 14:06 10.09.18 14:21

  26. Den Filter hat Golem doch auch ;)

    mac.1 | 10.09.18 14:07 Das Thema wurde verschoben.

  27. Because shut up! 1

    Seismoid | 10.09.18 14:01 10.09.18 14:01

  28. Die gabs noch? 1

    somedudeatwork | 10.09.18 12:34 10.09.18 12:34

  29. Sicherheit der Nutzerdaten höchste Priorität .. ab jetzt ... ehrlich! 2

    bloody | 10.09.18 11:36 10.09.18 11:41

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ColocationIX GmbH, Bremen
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. State Street Bank International GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

  1. Geheimdienstchefs im Bundestag: Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig
    Geheimdienstchefs im Bundestag
    Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig

    Zum zweiten Mal stehen die Chefs der drei deutschen Nachrichtendienste im Bundestag Rede und Antwort. Der neue Verfassungsschutzpräsident Haldenwang zeigt dabei, dass er sehr ähnliche Wünsche wie sein geschasster Vorgänger Maaßen hat.

  2. Bundesnetzagentur: Vodafone prüft rechtliche Schritte gegen 5G-Auflagen
    Bundesnetzagentur
    Vodafone prüft rechtliche Schritte gegen 5G-Auflagen

    Vodafone erwägt eine Klage. Die Telefónica bezweifelt die Rechtssicherheit der 5G-Vergabebedingungen und der Bitkom stellt fest, es sei nun an den Netzbetreibern zu entscheiden, ob sie den Klageweg beschreiten.

  3. Prozessoren: Es gibt noch sieben Meltdown/Spectre-Attacken
    Prozessoren
    Es gibt noch sieben Meltdown/Spectre-Attacken

    Forscher mehrerer Universitäten haben neue Möglichkeiten gefunden, Prozessoren von AMD und Intel sowie von ARM anzugreifen. Die Meltdown/Spectre-Attacken werden nur teilweise durch bisherige Patches verhindert, was für Cloud-Anbieter wichtig ist.


  1. 16:16

  2. 15:50

  3. 15:20

  4. 14:40

  5. 13:50

  6. 13:31

  7. 12:57

  8. 12:42