Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschützer: Bald Bußgelder gegen…

Datenschützer: Bald Bußgelder gegen Nutzer von Google Analytics?

Wer Google Analytics einsetzt, dem droht ein "empfindliches Bußgeld", auch ein Musterprozess gegen einen Nutzer des Dienstes wird von Hamburgs Datenschutzbeauftragtem Johannes Caspar erwogen, meldet die FAZ. Die Verhandlungen mit Google hat Caspar abgebrochen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Google Analytics ab ins Backend und gut ist. 13

    TheDragon | 11.01.11 14:01 18.01.11 23:45

  2. Ist jetzt IP-Adressen speichern generell verboten? 1

    Andreas J. | 17.01.11 12:43 17.01.11 12:43

  3. Beatport ohne Google Analytics gar nicht nutzbar 4

    Beatport-Enttäuschter | 11.01.11 20:15 17.01.11 09:16

  4. Aiai Deutschland 1

    Mike55 | 16.01.11 19:44 16.01.11 19:44

  5. Und der größte Witz ist 2

    Andreas Berlitz | 15.01.11 16:48 16.01.11 19:33

  6. Keine Erweiterung für Opera und Safari (Seiten: 1 2 ) 22

    fuzzy | 11.01.11 09:23 14.01.11 22:31

  7. anonymizeIp 2

    proxyroxy | 11.01.11 12:41 14.01.11 11:47

  8. Alternative 5

    analhusten22 | 12.01.11 16:21 13.01.11 16:54

  9. Was mir bei dem Thema gerade in den Sinn kommt 6

    johnmcwho | 11.01.11 16:18 13.01.11 06:23

  10. Wenn hier einer Daten sammelt, dann bitte nur der Staat 3

    E. Lena | 11.01.11 17:05 13.01.11 05:38

  11. IVWbox und Co genauso schlimm und ausserdem... 1

    Ich ich ich | 12.01.11 17:26 12.01.11 17:26

  12. Gegenmittel....Missliebige Hosts durch Umleitung zum localhost blocken...via Hosts-Datei 1

    Herr Frodo | 12.01.11 12:51 12.01.11 12:51

  13. Google sollte einfach sämtliche Dienste in Deutschland einstellen (Seiten: 1 2 ) 25

    Uten N. Oengud | 11.01.11 10:28 12.01.11 10:41

  14. Was muss ich als Betreiber einer Seite nun machen? 12

    Betreiberling | 11.01.11 11:34 12.01.11 08:50

  15. Mir ist Google lieber 9

    DAMerrick | 11.01.11 18:22 12.01.11 08:46

  16. Bitte diesem Kasper endlich mal den Strom abdrehen! 2

    marc2 | 12.01.11 07:53 12.01.11 08:21

  17. Und nur Google ist wieder der Böse... 8

    Caspar-Hasser | 11.01.11 10:37 12.01.11 07:53

  18. Einfache Lösung 1

    antares | 12.01.11 07:32 12.01.11 07:32

  19. Wie kann man etwas schützen wollen was einem gar nicht gehört? 5

    DasGute | 11.01.11 11:15 12.01.11 02:29

  20. Und was ist mit Wikipedia? 4

    Durden | 11.01.11 13:28 12.01.11 02:26

  21. Noscript? 3

    S33 | 11.01.11 11:12 12.01.11 01:19

  22. Was ist mit etracker 11

    Busfahrer | 11.01.11 10:29 11.01.11 23:20

  23. Die Nutzer (Webseitenbetreiber) senden doch gar keine Daten an Google! 6

    GodsBoss | 11.01.11 21:50 11.01.11 23:05

  24. Was ist mit anderen Diensten die eingebunden werden? 1

    michi23 | 11.01.11 22:58 11.01.11 22:58

  25. Ein Fest für die verschissenen Anwälte 1

    thÄ reÄl mÄn | 11.01.11 22:58 11.01.11 22:58

  26. @golem 1

    XUX | 11.01.11 22:41 11.01.11 22:41

  27. Apache verbieten! 4

    hmmmmmmmm | 11.01.11 14:26 11.01.11 21:41

  28. Alle, die google Analytics verwenden 2

    Gut so | 11.01.11 20:22 11.01.11 20:35

  29. Rechnung an Herrn Casper 2

    res | 11.01.11 13:11 11.01.11 20:06

  30. Absolut richtig! 2

    __nop | 11.01.11 19:57 11.01.11 20:04

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

  1. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
    Warenwirtschaft
    Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

    Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.

  2. Wochenrückblick: Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch
    Wochenrückblick
    Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch

    Golem.de-Wochenrückblick Apple Pay startet ohne Probleme in Deutschland, Intel enthüllt neue Chiptechnik und wir programmieren mit einer Retrokonsole.

  3. US-Sicherheitsbehörden: Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lässt
    US-Sicherheitsbehörden
    Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lässt

    Die US-Regierung setzt die Deutsche Telekom unter Druck. Der Kauf von Sprint durch T-Mobile US wird genehmigt, wenn der Mutterkonzern die Zusammenarbeit mit Huawei einschränkt. Offenbar ist die Telekom dazu bereit.


  1. 12:49

  2. 09:11

  3. 00:24

  4. 18:00

  5. 17:16

  6. 16:10

  7. 15:40

  8. 14:20