1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz an der Grenze: Wer…
  6. Thema

Gegen eine angeordnete Geschäftsreise in die USA

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Gegen eine angeordnete Geschäftsreise in die USA

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.18 - 23:01

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und während man Rechnungen während des Garantiezeitraum aufbewahrt,
    > > entsorgt man als Privatperson diese normalerweise irgendwann nach dem
    > > Ablaufen eben jener.
    > Glaubst Du wirklich dass ein Laptop nach Ablauf der Garantie noch wie neu
    > aussieht?
    >

    Nicht "wie neu" im Sinne von frisch ausgepackt, aber die Geräte von Manchen Leuten sehen nach 1-2 Wochen schlechter aus als meine nach 1-2 Jahren.

    > Man kann auch alles verkomplizieren. Nicht für jedes Gerät das ein Y an der
    > "falschen" Stelle hat wird Zoll fällig.
    >
    > Du hast doch Möglichkeiten. Fahr den Laptop hoch und zeig denen das
    > Eventlog, die Browserhistory, die Recentlist des OS usw.. Die Updatehistory
    > von Windows, die installierten Programme (da steht auch das Datum wann was
    > installiert wurde). Da gibt es zig Möglichkeiten zu zeigen dass der Rechner
    > etwas älter ist.
    >
    > Natürlich ist das durch ein Clone theoretisch auch alles auf einem Neugerät
    > möglich oder eben fakebar aber da steht doch Aufwand nie im Leben in einem
    > gesunden Verhältnis zum Nutzen und das dürfte auch ein Zöllner einsehen.
    >
    > > Und dann wäre da noch das Problem dass man oft keine wirkliche Rechnung
    > > mehr bekommt - zum Beispiel wenn man etwas bei Amazon (uk, fr)
    > > bestelltbestellt.
    > Das ist doch dann mehr als perfekt. Du kannst Dich direkt beim Zoll in
    > Deinen Amazon-Account einloggen und in der Bestellhistory zeigen dass Du
    > das Gerät in EU gekauft hast.
    >

    ...bei einem von 3 Amazon-Diensten (uk, de, fr...) dem man das dann noch finden muss... - Mein HP OMEN von 2017 ist von Amazon, mein Fujitsu von 2013 von "LaptopsDirwct" (einer der wenigen die es damals in England verkauft haben... habe ich da überhaupt je eine Rechnung bekommen?...)

    > > Und für die Garantie braucht man die ebenfalls nicht wenn man das Gerät
    > > beim Hersteller registriert - wobei man da iim Zweifelsfall 2-3 Monate
    > > verliert, da dieser das Herstellungsdatum nimmt... (...looking at you
    > > HP...)
    > Und Du hast dann in Deinem Mailpostfach keine Registrierungsmail die Du
    > aufrufen könntest?
    >

    E-Mails auf einem Mobiltelefon zu suchen ist umständlich.
    Alte E-Mails von vor mehr als 2 Monaten zu finden ist im allgemeinen aufwändig. Klar, wenn man muss, findet man diese - aber es ist ein Aufwand...

    > Was fehlt ist noch das Beispiel mit dem Laptop den man geschenkt bekommen
    > hat. Wenn Du Angst davor hast dann geht doch einfach bei der Ausreise zum
    > Zoll. Dann hast Du bei der Einreise gar keine Probleme!
    >
    > > Na ja, oder man bleibt einfach in Europa - Problemn gelöst.
    > So halte ich es auch!

  2. Re: Gegen eine angeordnete Geschäftsreise in die USA

    Autor: quineloe 11.01.18 - 08:30

    Arbeite doch mal mit tags und ordern in deinem Postfach, dann findest du auch Dinge wieder.

    Klar, inbox 5000 mails und das ist das ganze Postfach, dann findet man nix mehr

  3. Re: Gegen eine angeordnete Geschäftsreise in die USA

    Autor: Anonymer Nutzer 11.01.18 - 08:36

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arbeite doch mal mit tags und ordern in deinem Postfach, dann findest du
    > auch Dinge wieder.
    >
    > Klar, inbox 5000 mails und das ist das ganze Postfach, dann findet man nix
    > mehr

    Ordner benuzte ich, aber auch davon hat man schnell zu viele und zu viele Ebenen - Tags sind absoluter Schrott...
    Aber auch bei Ordnern dauert es bis man eine mehrer Jahre alte E-Mail findet.

    Angesehen davon muss man wissen wonach man sucht... oft liefert eine Suche wesentlich schlechtere Ergebnisse als man erwartet und die gesuchte E-Mail wird nicht gefunden.
    Wenn eine E-Mail mehr als ein paar Monate alt ist, ist diese vergessen - in etwas wie Dokumente in einem Archiv. Wenn es unbedingt sein muss, kann man diese finden - mehr aber auch nicht.
    (Und wenn man etwas unbedingt braucht kann man ja dieses kleine Fähnchen setzen - Google nennt das glaube ich Favoriten...)

  4. Re: Gegen eine angeordnete Geschäftsreise in die USA

    Autor: a user 11.01.18 - 10:05

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und während man Rechnungen während des Garantiezeitraum aufbewahrt,
    > > entsorgt man als Privatperson diese normalerweise irgendwann nach dem
    > > Ablaufen eben jener.
    > Glaubst Du wirklich dass ein Laptop nach Ablauf der Garantie noch wie neu
    > aussieht?
    Bei mir alle.

  5. Re: Gegen eine angeordnete Geschäftsreise in die USA

    Autor: elcaron 11.01.18 - 10:47

    Natürlich begehst Du eine Steuerhinterziehung. Die muss Dir aber nachgewiesen werden, damit Du STRAFRECHTLICH belangt werden kannst. Du musst NICHT selbst Deine Unschuld beweisen. Das widerspräche elementaren Grundsätzen unseres Rechtssystems, deshalb glaube ich es bis zum Beweis des Gegenteils erstaml nicht, obwohl ich mich mit den speziellen Umständen im Detail nicht auskenne.

  6. Re: Gegen eine angeordnete Geschäftsreise in die USA

    Autor: elcaron 11.01.18 - 10:50

    > Für den heimischen Zoll zählt erstmal alles als Import. Du musst
    > theoretisch für jedes einzelne Kleidungsstück und Bauteil nachweisen, dass
    > du das in Deutschland/Europa gekauft hast bzw. schonmal Zoll/MwSt. dafür
    > entrichtet hast.

    Rechtlich schon, faktisch aber nicht.Ich musste jedenfalls noch nie den Kaufbeleg meiner Unterhose vorlegen und ich habe auch schon hunderte, vermutlich tausende Menschen mit Notebooktaschen durch den grünen Durchgang gehen sehen, ohne dass sie auf ihre Geräte angesprochen wurden.

  7. Re: Gegen eine angeordnete Geschäftsreise in die USA

    Autor: Anonymer Nutzer 11.01.18 - 10:59

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Für den heimischen Zoll zählt erstmal alles als Import. Du musst
    > > theoretisch für jedes einzelne Kleidungsstück und Bauteil nachweisen,
    > dass
    > > du das in Deutschland/Europa gekauft hast bzw. schonmal Zoll/MwSt. dafür
    > > entrichtet hast.
    >
    > Rechtlich schon, faktisch aber nicht.Ich musste jedenfalls noch nie den
    > Kaufbeleg meiner Unterhose vorlegen und ich habe auch schon hunderte,
    > vermutlich tausende Menschen mit Notebooktaschen durch den grünen Durchgang
    > gehen sehen, ohne dass sie auf ihre Geräte angesprochen wurden.

    ...also für meine in Frankreich gekauften ("half measure") Sakkos habe ich keine Rechnung. Ich bekomme den Ausdruck vom Kartenleser - das wars. (Der Einkauf ist allerdings intern beim Schneider im System vermerkt.)
    Und den behalten ich seltenst - meistens bis der Betrag vom Konto abgebucht wird, aber auch das nicht immer.
    Nach ein paar Monaten dürfte es auch schwierig sein die Kontoauszüge zu bekommen. (Die reichen nicht ewig zurück...)

  8. Re: Gegen eine angeordnete Geschäftsreise in die USA

    Autor: quineloe 11.01.18 - 12:45

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich begehst Du eine Steuerhinterziehung. Die muss Dir aber
    > nachgewiesen werden, damit Du STRAFRECHTLICH belangt werden kannst. Du
    > musst NICHT selbst Deine Unschuld beweisen. Das widerspräche elementaren
    > Grundsätzen unseres Rechtssystems, deshalb glaube ich es bis zum Beweis des
    > Gegenteils erstaml nicht, obwohl ich mich mit den speziellen Umständen im
    > Detail nicht auskenne.

    Der Nachweis ist dass du durch den Grünen Ausgang gegangen bist.

    Wir haben hier übrigens immer noch im Ausgangspost stehen "Kein Laptop mitnehmen und in den USA eines kaufen"

  9. Re: Gegen eine angeordnete Geschäftsreise in die USA

    Autor: HagbardCeline 11.01.18 - 15:19

    Du redest von USA. ich bin da die letzten Jahre sicher 30 mal ein und ausgereist.
    Hatte nie eine Kontroller von Laptop oder Telefon.

    Weist du wo ich die hatte, in England, Southampton Airport.
    Verdächtig war wohl das ich mein Telefon per Kabel mit dem Laptop verbunden hatte weil meine Powerbank leer war und es an diesem Airport keine Steckdosen gibt.

  10. Re: Gegen eine angeordnete Geschäftsreise in die USA

    Autor: elcaron 11.01.18 - 21:29

    > Der Nachweis ist dass du durch den Grünen Ausgang gegangen bist.

    Nein, ist er nicht. Es muss auch nachgewiesen, dass der Rechner nicht schon versteuert ist. Es reicht nicht für Strafrecht, dass der Beschuldigte nicht nachweisen kann, dass das passiert ist.

    > Wir haben hier übrigens immer noch im Ausgangspost stehen "Kein Laptop
    > mitnehmen und in den USA eines kaufen"

    Und?

  11. Re: Gegen eine angeordnete Geschäftsreise in die USA

    Autor: quineloe 12.01.18 - 08:45

    warum machst du nicht einen eigenen thread mit gebrauchtgeräten im Thema auf anstatt hier groß offtopic zu gehen?

    Nachweis kann übrigens z.B. so aussehen: Seriennummer in Supportseite des Herstellers eingeben: Verkaufsland USA. Geht z.B. bei Dellgeräten.

  12. Re: Gegen eine angeordnete Geschäftsreise in die USA

    Autor: Louis Winthorpe 16.01.18 - 11:18

    Firma wechseln! Wer mit denen Geschäfte macht, ist selber Schuld - splendid isolation einmal anders

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Logistik Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Würzburg
  2. SAP PP Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Göttingen
  3. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  4. Data Integration Manager (m/w/d)
    Verlag Herder GmbH, Freiburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (2x einlösbar, u. a. auf PCs, Monitore, Konsolen, SSDs, Peripherie, Games)
  2. 559,99€ (man kann nicht direkt bestellen, sondern eine "Einladung anfordern". Diese Einladung...
  3. 209,99€ (UVP 255€)
  4. (u. a. Palit RTX 3090 Ti für 1.391,98€, Zotac RTX 3090 für 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti für 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de