Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz bei Facebook…

Stoppt diesen Mann!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stoppt diesen Mann!

    Autor: Neoz 07.10.11 - 12:07

    Auf heise habe ich gerade einen sehr guten Kommentar gelesen, der es zusammenfasst:

    "gleiches recht für alle, was dann auch für deutsche verboten werden muss:

    - einbinden der google suche,
    dabei wird nicht nur die heilige IP sondern sogar die suchworte
    an google übertragen

    - einbinden von youtube filmen,
    heilige IP und die info welcher film der user sehen will

    - einbinden jeglicher ausereuropäischen webstatistik

    - keine fotos der diversen bilderserver

    - keine links zu filesharern

    - keine links zu seiten ausserhalb der EU,
    den auch hier wird wie bei facebook die heilige IP "übertragen"

    Macht euch klar wenn der datenschützer recht bekommt,
    ist das verlinken ausländischer seiten illegal.
    Viele moderne browser laden links vor, damit der user schneller
    surfen kann,
    somit werden IPs auch OHNE zutun des users übertragen, nichts anderes
    als beim laden des facebook buttons vom facebook server. Auch cookies
    können so gesetzt und übertragen werden.

    Es ist schlimm zu sehen wieviel schaden leute von vorgestern heute
    anrichten dürfen."

    Mehr muss ich dazu nicht mehr sagen!

    Der Mann will ein Deutschland-Internet, schlimmer als China!

  2. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: Dragos 07.10.11 - 12:17

    Neoz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf heise habe ich gerade einen sehr guten Kommentar gelesen, der es
    > zusammenfasst:
    >
    > "gleiches recht für alle, was dann auch für deutsche verboten werden muss:
    >
    > - einbinden der google suche,
    > dabei wird nicht nur die heilige IP sondern sogar die suchworte
    > an google übertragen
    >
    Beschäftige dich mit den Datenschutz von Google und welche Infos google von dir hat wenn du nicht bei Google registriert bist.

    > - einbinden von youtube filmen,
    > heilige IP und die info welcher film der user sehen will
    >
    das gleiche nocheinmal

    > - einbinden jeglicher ausereuropäischen webstatistik
    >

    warum?

    > - keine fotos der diversen bilderserver
    >
    Ja da stimme ich dir zu. (bei Seiten mit Personen von xyz.)

    > - keine links zu filesharern
    >
    für Regierungsseiten ja, den was sollen wir da downloaden
    ?
    > - keine links zu seiten ausserhalb der EU,
    > den auch hier wird wie bei facebook die heilige IP "übertragen"
    Warum?

    > Macht euch klar wenn der datenschützer recht bekommt,
    > ist das verlinken ausländischer seiten illegal.
    Warum?

    > Viele moderne browser laden links vor, damit der user schneller
    > surfen kann,
    > somit werden IPs auch OHNE zutun des users übertragen, nichts anderes
    > als beim laden des facebook buttons vom facebook server. Auch cookies
    > können so gesetzt und übertragen werden.
    >
    Aha interessant. Beweiße?

    > Es ist schlimm zu sehen wieviel schaden leute von vorgestern heute
    > anrichten dürfen."
    JA das stimmt. Siehe unsere Regierung.

    > Mehr muss ich dazu nicht mehr sagen!
    >
    > Der Mann will ein Deutschland-Internet, schlimmer als China!
    Das glaube ich nicht. Er ist nur um deine und meine Daten besorgt.

  3. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: Keridalspidialose 07.10.11 - 12:36

    > Mehr muss ich dazu nicht mehr sagen!

    Ja. Besser nicht.

    > Der Mann will ein Deutschland-Internet, schlimmer als China!

    Nur weil Behördenseiten nicht mehr mit dort überflüssigen I-like-Buttons versehen sind, haben wir ein total überwachtes, zensiertes und isoliertes "Deutschland-Internet"?

    ___________________________________________________________

  4. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: Uschi12 07.10.11 - 12:36

    So richtig hast du noch nicht verstanden worum es geht, richtig?

  5. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: gauss 07.10.11 - 12:36

    sag mal, gehts dir noch gut? der mann kämpft auch für dich. und anstatt ihm zu helfen verbreitest du auch noch unsinn

  6. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: Neoz 07.10.11 - 12:39

    Du solltest dich mal mit dem Thema beschäftigen, statt so einen Unsinn zu schreiben.

    Der Kern der "Argumentation" dieses Mannes ist, dass Server im Ausland auch Daten von deutschen Usern sammeln und man nicht weiß, was mit ihnen geschieht. Das trifft jedoch auch auf die Google-Suche zu, Wikipedia, Youtube usw.

    Gestern oder vorgestern, weiß ich nicht mehr genau, sprach er sogar vom "beenden des Datenverkehrs" mit diesen Seiten. Er will also alle nicht-deutschen Seiten sperren lassen, weil er nicht "weiß", was mit den "Daten" geschieht.

    *********

    Gott sei Dank gibt es aber noch Gerichte, die ihn stoppen werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.11 14:17 durch ap (Golem.de).

  7. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: Dragos 07.10.11 - 13:10

    Neoz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du solltest dich mal mit dem Thema beschäftigen, statt so einen Unsinn zu
    > schreiben.
    >
    > Der Kern der "Argumentation" dieses Mannes ist, dass Server im Ausland auch
    > Daten von deutschen Usern sammeln und man nicht weiß, was mit ihnen
    > geschieht. Das trifft jedoch auch auf die Google-Suche zu, Wikipedia,
    > Youtube usw.
    >
    aber nun suche bitte mal den unterscheid zwischen Facebook und der google suche.

    Das einizge von google was man mit facebook gleich setzen kann ist google+

    >Gestern oder vorgestern, weiß ich nicht mehr genau, sprach er sogar vom "beenden des Datenverkehrs" mit diesen Seiten. Er will also alle nicht-deutschen Seiten sperren lassen, weil er nicht "weiß", was mit den "Daten" geschieht.

    ihr hätte ich gerne die quelle dazu

  8. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: Neoz 07.10.11 - 13:41

    Darum geht es doch gar nicht, es geht um die Argumentation.

    Seine Argumentation passt genauso auf Wikipedia, Google, Youtube usw. Er stürzt sich jetzt auf Facebook, doch kommt er damit durch, hat man einen gefährlichen Präzedenzfall geschaffen.

    Außerdem greift er ja nicht nur staatliche Stellen an, was man mit viel gutem Willen vielleicht noch nachvollziehen kann, sondern auch private Anbieter.

    Es wäre etwas anderes, wenn er sagen würde, staatliche Seiten sollten auf den Facebook--Like-Button verzichten. Warum? Nun, man KÖNNTE argumentieren, dass staatliche Stellen sich neutral zu verhalten haben und staatliche Webseiten vielleicht eine Autorität und Vertrauenswürdigkeit ausstrahlen, die andere nicht haben.

    Das könnte ich mit viel gutem Willen noch verstehen. Aber mit Sicherheit nicht seinen Kampf gegen private Anbieter.

  9. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: slashwalker 07.10.11 - 14:01

    Manche blicken es einfach nicht. Es geht hier nicht um den be*** FB Like button an sich, sondern darum das ohne Zutun des Users seine IP, Useragent etc übertragen wird.
    Und das ist nach Ansicht dieses Vollpfosten nicht rechtens wenn der Server außerhalb der EU steht.

    Das heißt, streng ausgelegt:
    .de Domains dürfen nur noch innerhalb der EU gehostet werden. Ein Hosting von .de Domains auf US Servern wäre demnach schon rechtswidrig. Also keine Google Sites, kein Amazon S3, kein von wordpress.com gehosteter Blog usw.

    Das Einbinden von JavaScript Bibliotheken über Hotlinking auf das jeweilige CDN wäre auch pfui.

    Youtube, flickr, Typekit, CDN alles pfui.

    Und ganz ganz streng genommen, dürfte man nicht mal einen HTML Doctype verwenden, da der Browser die Doctype Definition vom W3C Server abfrägt:

    <!DOCTYPE html
    PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN"
    "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">
    <html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" xml:lang="de" lang="de">

  10. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: Benjamin_L 07.10.11 - 14:11

    Ja stimmt, alles kein Problem mit Facebook! Diese dummen Datenschützer...

    http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2011/1006/facebook.php5

    Ups? Vielleicht gibt's doch Probleme?

  11. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: Neoz 07.10.11 - 14:24

    Benjamin_L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja stimmt, alles kein Problem mit Facebook! Diese dummen Datenschützer...
    >
    > www.wdr.de
    >
    > Ups? Vielleicht gibt's doch Probleme?


    Der Beitrag ist erstens tendenziös, zweitens geht er am Problem vorbei.

    Ich rate DRINGEND dazu, den Beitrag über dir zu lesen.

  12. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: Loolig 07.10.11 - 14:30

    Wo ist denn eigentlich euer Problem?
    ICH möchte auch dass so wenig wie möglich automatisch an FB oder wen auch immer übertragen wird.
    Wenn dies mit einer Lösung wie bei Heise mit deiner 2. lokalen Grafik gelöst wird, dann würde ich, wenn ich persönlich die Wahl hätte diese Lösung der FB-Lösung vorziehen.
    Wem alles egal ist sollte zumindest nicht auf unsere Datenschützer einhacken nur weil man glaubt dass sie einem das Schäufelchen wegnehmen wollen..

    (und FB ist da schon etwas ganz besonderes..wer das nicht sieht hat die letzten Monate wohl keine Nachrichten gelesen)..

  13. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: Loolig 07.10.11 - 14:33

    Facebook macht mit Daten geld.. es ist nicht kostenlos.
    Wenn ich aber nur durchs Web-Surfe und Facebook auch dort über FB-Buttons mein Profil um Surfprofile erweitert um damit noch mehr Geld zu machen, dann habe ich damit ein Problem.
    UND: der Beitrag ist von daher von bedeutung, weil es darum geht dass FB NIE (!) etwas löscht..

  14. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: slashwalker 07.10.11 - 14:35

    Loolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist denn eigentlich euer Problem?
    > ICH möchte auch dass so wenig wie möglich automatisch an FB oder wen auch
    > immer übertragen wird.
    > Wenn dies mit einer Lösung wie bei Heise mit deiner 2. lokalen Grafik
    > gelöst wird, dann würde ich, wenn ich persönlich die Wahl hätte diese
    > Lösung der FB-Lösung vorziehen.
    > Wem alles egal ist sollte zumindest nicht auf unsere Datenschützer
    > einhacken nur weil man glaubt dass sie einem das Schäufelchen wegnehmen
    > wollen..
    >
    > (und FB ist da schon etwas ganz besonderes..wer das nicht sieht hat die
    > letzten Monate wohl keine Nachrichten gelesen)..

    Mein Gott ihr redet alle immer nur über FB. Natürlich ist FB eine Datenkrake. Und natürlich ist es mehr als fragwürdig was die bei FB mit den Daten so treiben.

    Aber die Argumentation von Weichert, bezüglich Übertragung von Daten, greift eben auch auf die von mir gemachten Beispiele.

    Aber wir können ja vor jede Website eine Abfrage schalten.
    Darf ein Doctype verwendet werden?
    Darf jQuery geladen werden?
    Darf die Bildergalerie mit Bildern von flickr geladen werden?
    Darf Font XYZ von Typekit geladen werden?

  15. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: Eve666 07.10.11 - 14:47

    Ich denke es gibt da einen qualitativen Unterschied.

    Wenn der Facebook-Button eingebunden wird, kann Facebbok den Seitenbesuch einem Facebbook Profil zuordnen. Facebbok bekommt so einer Menge aller Seiten die ein Facebook Nutzer besucht hat. (Blogs, Foren, Video, Porn, whatever)

    Google erhält diese Daten prinzipbedingt mit dem +1 Button ebenfalls. Da besteht kein Unterschied. Also müssten diese ebenfalls entfernt werden bzw durch die 2 klick-Lösung von heise.de ersetzt werden.

    Das Seiten im Browser mit precaching schon mal geladen werden ist auch richtig. Das dabei IP Adressen an die verlinkten Server gesendet werden auch, der wesentlich Unterschied ist aber, das diese eben NICHT einem umfangreichen Nutzerprofil mit realem Namen zugeordnet werden können (Onlineshops und soziale Netzwerke ausgenommen).

    Genau da denke ich ist die Grenze die auch der Datenschützer ziehen möchte.

  16. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: Benjamin_L 07.10.11 - 14:47

    https://www.datenschutzzentrum.de/presse/20111007-facebook-fanpages.htm

  17. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: slashwalker 07.10.11 - 14:55

    Eve666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke es gibt da einen qualitativen Unterschied.
    >
    > Wenn der Facebook-Button eingebunden wird, kann Facebbok den Seitenbesuch
    > einem Facebbook Profil zuordnen. Facebbok bekommt so einer Menge aller
    > Seiten die ein Facebook Nutzer besucht hat. (Blogs, Foren, Video, Porn,
    > whatever)
    >
    > Google erhält diese Daten prinzipbedingt mit dem +1 Button ebenfalls. Da
    > besteht kein Unterschied. Also müssten diese ebenfalls entfernt werden bzw
    > durch die 2 klick-Lösung von heise.de ersetzt werden.
    >
    > Das Seiten im Browser mit precaching schon mal geladen werden ist auch
    > richtig. Das dabei IP Adressen an die verlinkten Server gesendet werden
    > auch, der wesentlich Unterschied ist aber, das diese eben NICHT einem
    > umfangreichen Nutzerprofil mit realem Namen zugeordnet werden können
    > (Onlineshops und soziale Netzwerke ausgenommen).
    >
    > Genau da denke ich ist die Grenze die auch der Datenschützer ziehen möchte.

    Ändert nix daran, das deine IP ohne dein Wissen, Zutun oder gar Zustimmung übertragen wird. Was der Server damit macht ist erstmal zweitrangig.

    Das die ganzen Social Plugins (FB, G+, Twitter und Co) anders eingebunden werden müssen, siehe heise 2-Klick, ist schon klar. Aber generell die Übertragung der IP in Frage zu stellen ist einfach Blödsinn.

    Und was ich gar nicht verstehe, was hat der Typ mit den Fanpages?
    Wenn ich auf meine Website einen Link auf meine Fanpage setze "Fa XYZ auf facebook" dann weiß der User doch, das er auf FB landet und muss sich selber informieren, was das für seine Daten bedeutet. Wo soll hier nun das Problem liegen?

  18. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: WilliWichtig 07.10.11 - 15:21

    lies nochmal den Artikel, denke drüber nach und betrachte das heise kommentar mal mit etwas hirn.

    Ein wiederholen fremden Unsinns macht es nicht besser.

    Dass man immer wieder auf solchen unüberlegten Mist trifft...

  19. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: slashwalker 07.10.11 - 15:41

    WilliWichtig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lies nochmal den Artikel, denke drüber nach und betrachte das heise
    > kommentar mal mit etwas hirn.
    >
    > Ein wiederholen fremden Unsinns macht es nicht besser.
    >
    > Dass man immer wieder auf solchen unüberlegten Mist trifft...


    Ganz ruhig brauner, ganz ruhig. Dein Name ist Programm, wie?

  20. Re: Stoppt diesen Mann!

    Autor: GeDevil 07.10.11 - 18:09

    Es ist einfach nur Traurig, das die Leute den Text vom TE entweder nicht verstehe können, oder wollen aber selber den größten Unfug raushauen…

    Da muss man sich ja richtig schämen über diese Grund-Tatsachen falsche Zustimmung für das Falsche handeln von Herrn Thilo Weichert…

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  2. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  3. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  4. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de
  2. (u. a. Seagate Backup Plus Hub 8 TB für 149,00€, Toshiba 240-GB-SSD für 29,00€, Sandisk...
  3. 135,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. The Elder Scrolls Online: Elsweyr für 15,99€, Diablo 3 Battlechest für 17,49€, Iratus...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02