Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz bei Facebook: "Zuckerberg…

Es steht allen frei, aus dem Dienst auszutreten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es steht allen frei, aus dem Dienst auszutreten

    Autor: clulfdp 05.06.12 - 07:10

    Deshalb gibt es tatsächlich auch keinen Grund sich übermäßig in die Datenschutz- bzw. Demokratiedebatte hineinzusteigern.
    Wer austritt sollte unbedingt darauf achten, seine persönlichen Daten vollständig löschen zu lassen anstatt sein Profil nur stillzulegen.
    Wer seine Lieblings-Kontakte und SPAM-Quellen nicht loslassen kann oder möchte hat dann auch noch diverse technische Möglichkeiten in Form von Browser-Plugins, das 'Like!'-User-Tracking für sich abzuschalten.
    Man braucht sich also wirklich nicht so aufzuregen

  2. Re: Es steht allen frei, aus dem Dienst auszutreten

    Autor: flasher395 05.06.12 - 11:28

    Ja genau, sehr gute Argumentation, alà regt euch doch nicht über die Diktaturen auf, die ganzen Bürger die in den Ländern wohnen können doch einfach auswandern...
    Reg dich doch nicht drüber auf das dein Auto auseinanderfällt, kannst dir doch einfach n anderes kaufen.
    Klag doch nicht jemanden an weil er deine Daten stiehlt und sie verkauft, geh ihm einfach aus dem Weg. ...
    Wenn alle wie du denken würden würden wir bestimmt in einer sehr tollen Welt leben....

  3. Re: Es steht allen frei, aus dem Dienst auszutreten

    Autor: matok 05.06.12 - 13:18

    flasher395 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klag doch nicht jemanden an weil er deine Daten stiehlt und sie verkauft,
    > geh ihm einfach aus dem Weg. ...

    In deiner Welt läuft das eher so: Du stimmst aktiv AGBs zu, die sagen, dass du die Nutzungsrechte an deinen Daten an Facebook überträgst, und regst dich anschließend darüber auf, wenn sie genau das tun. Eigenverantwortung ist nicht dein Ding, oder? Zumal Facebook dann auch ein absolut nicht lebensnotweniger Service ist... Verzicht also relativ leicht wäre.....

  4. Re: Es steht allen frei, aus dem Dienst auszutreten

    Autor: Fanti4ever 05.06.12 - 14:01

    Du kannst bei facebook nix löschen. Du kannst es nur für dich und alle anderen unsichtbar machen. Facebook selbst behält die Daten, Bilder und Videos.

    Vor diesem Hintergrund stellen sich Änderungen der Nutzungsbedingungen ganz anders dar, wenn sie besagen, noch darfst du das und das, ab morgen interessiert uns das aber nicht mehr. Wir ändern einfach die Regel und nehmen uns, was wir wollen.

  5. Re: Es steht allen frei, aus dem Dienst auszutreten

    Autor: matok 06.06.12 - 19:18

    Das ist zwar grundsätzlich richtig, die Nutzungsrechte an den Daten hat man aber schon immer an Facebook übertragen. Deshalb sollte sich niemand darüber beklagen, wenn sie genau das tun, nämlich die Daten für ihre Geschäftszwecke nutzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  2. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  3. 116,05€ (Bestpreis!)
  4. 849€ (Vergleichspreis über 1.000€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41