1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz bei MyAnalytics…

Hm, was soll man dazu sagen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hm, was soll man dazu sagen?

    Autor: wurstdings 05.03.20 - 16:24

    Auf jeden Fall mutig davon so ehrlich zu berichten, andererseits peinlich, dass ihr als IT-Affines Unternehmen solche Cloudprodukte einsetzt. Und das ist ja nur was sie euch als Endnutzer wissen lassen ... da passiert im Hintergrund noch viel mehr und ob sie da irgendwelche Einstellungen zur Privatsphäre respektieren wird man vielleicht nie erfahren.

    Ihr schreibt doch selber alle 2 Wochen über die Schnüffelgeilheit (ist das ein richtiges Wort ? ) von Microsoft, woher nahmt ihr nur das blinde Vertrauen?

  2. Re: Hm, was soll man dazu sagen?

    Autor: Nasenbaer 08.03.20 - 19:42

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf jeden Fall mutig davon so ehrlich zu berichten, andererseits peinlich,
    > dass ihr als IT-Affines Unternehmen solche Cloudprodukte einsetzt.
    Es ist peinlich Microsoft Office einzusetzen? Und Office bedeutet heutzutage nunmal O365. Bei aller Liebe zu OpenSource, O365 ist ein durchaus gutes Produkt, dass ich als Softwareentwickler auch täglich nutze und es gibt keine ebenbürtige OpenSource Alternative.
    Ob du es glaubst oder nicht Cloud ist nicht gleich böse. Natürlich tritt man Verantwortung ab und muss dem Dienstleister vertrauen. Ich vertraue aber eher einen IT-Riesen, der weiß wie man Rechenzentren betreibt und Dienste absichert, als einem kleinen lokalen Hoster oder selbstverwalteten Servern. Man selbst hat sicher nicht die Experise sein RZ ähnlich umfangreich abzusichern.
    Hinzu kommt, dass bei MS jeder genau hinschaut, für Heinblöd-IT-Services interessiert sich hingegen niemand, also findet keine externe Kontrolle statt.

    > Und das ist ja nur was sie euch als Endnutzer wissen lassen ... da passiert im
    > Hintergrund noch viel mehr und ob sie da irgendwelche Einstellungen zur
    > Privatsphäre respektieren wird man vielleicht nie erfahren.
    Wie gesagt, bei IT-Riesen schaut jeder hin. Ich glaube c't hat bei Einführung von Windows 10 sehr genau geprüft welche Daten nach Redmond geschickt wurden und nichts gefunden, was nicht auch so kommuniziert wurde.

    > Ihr schreibt doch selber alle 2 Wochen über die Schnüffelgeilheit (ist das
    > ein richtiges Wort ? ) von Microsoft, woher nahmt ihr nur das blinde
    > Vertrauen?
    Erstens sicher übertrieben und zweitens wird es vermutlich nicht in der Redaktion entschieden worden sein. Ich denke so ein Produkt wird dann gleich für die gesamte Computec Media AG oder gar die Maquard Media Group eingeführt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart, Eschborn, Koblenz
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de