Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz bei Zeugen Jehovas: Auch…

Datenschutz bei Zeugen Jehovas: Auch handschriftliche Notizen können "Datei" sein

Die Zeugen Jehovas müssen bei ihren Hausbesuchen den Datenschutz beachten. Das gilt nach einem EuGH-Urteil auch dann, wenn Notizen nicht digitalisiert und zentral vorliegen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. also ist handschriftlich vkein ausweg 6

    robinx999 | 10.07.18 19:42 12.07.18 18:41

  2. Autonummer aufschreiben nach Fahrerflucht (Seiten: 1 2 ) 28

    M.P. | 10.07.18 11:25 12.07.18 09:27

  3. Erstaunlich 16

    decaflon | 10.07.18 13:24 11.07.18 21:25

  4. Die Typen gibts noch? 13

    PerilOS | 10.07.18 11:39 11.07.18 18:10

  5. Wenn ich beim Gebet persönliche Daten an Jehova weitergebe, 3

    EQuatschBob | 10.07.18 19:05 11.07.18 11:58

  6. Jetzt klingeln sie wieder... 18

    Oberförster | 10.07.18 13:22 11.07.18 11:38

  7. bei den zeugen jehovas tief und hart durchgreifen… 1

    LiPo | 11.07.18 10:49 11.07.18 10:49

  8. "file" = "Akte" 1

    Dipl_Inf_Millionaire | 11.07.18 10:19 11.07.18 10:19

  9. Datei ist 1

    Baron Münchhausen. | 11.07.18 00:52 11.07.18 00:52

  10. Moin 3

    Loup1999 | 10.07.18 12:57 10.07.18 18:14

  11. Direkte Weitergabe. 3

    TeaShirt | 10.07.18 13:52 10.07.18 17:46

  12. Cryogenics 1

    Anonymer Nutzer | 10.07.18 15:18 10.07.18 15:18

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Bosch Gruppe, Amt Wachsenburg
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 84,59€
  2. (u. a. Naga Trinity Maus 72,90€, Kraken 7.1 V2 Gunmetal Headset 84,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
    Serverless Computing
    Mehr Zeit für den Code

    Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
    Von Valentin Höbel

    1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
    2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
    3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
    E-Mail-Verschlüsselung
    "90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

    Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
    Ein Interview von Jan Weisensee

    1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
    2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    1. FTTB: Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus
      FTTB
      Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus

      Nachdem Unitymedia ein Dorf in Nordrhein-Westfalen nicht ausbauen wollte, haben die Anwohner einen Verein gegründet und selbst den Tiefbau begonnen. Unitymedia wurde dann doch noch zum Partner.

    2. IT-Sicherheit: Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business
      IT-Sicherheit
      Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business

      Die Netzwerkinstallation der österreichischen Banking-Software ELBA-business ließ sich übernehmen - mitsamt darunterliegendem System. Der Angriff war aufwendig, aber automatisierbar.

    3. Geheimdienstchefs im Bundestag: Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig
      Geheimdienstchefs im Bundestag
      Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig

      Zum zweiten Mal stehen die Chefs der drei deutschen Nachrichtendienste im Bundestag Rede und Antwort. Der neue Verfassungsschutzpräsident Haldenwang zeigt dabei, dass er sehr ähnliche Wünsche wie sein geschasster Vorgänger Maaßen hat.


    1. 18:29

    2. 16:45

    3. 16:16

    4. 15:50

    5. 15:20

    6. 14:40

    7. 13:50

    8. 13:31