1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: EU fordert Stopp des…

Verstehe ich nicht.

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe ich nicht.

    Autor: Meisterqn 31.10.16 - 03:56

    Ich nutze kein Whats App.
    Ich sehe hier jedoch zwei wesentliche Möglichkeiten für den Kunden.

    1. Whats App weiter nutzen und so akzeptieren
    2. Whats App deinstallieren und eine Alternative nutzen.

    Ist mir das Procedere von WA egal, nutze ich es einfach weiter.
    Stört es mich jedoch und ich nutze WA dennoch weiter, bin ich offensichtlich dumm.

    Also meiner Meinung nach gibt es hier kein schwerwiegendes Problem, das dringend einen Eingriff der EU benötigt.

  2. Re: Verstehe ich nicht.

    Autor: eXXogene 31.10.16 - 07:14

    Warum interessiert es dich was WhatsApp User zu diesen Themen denken wenn du den Dienst nicht nutzt?

  3. Re: Verstehe ich nicht.

    Autor: daarkside 31.10.16 - 08:23

    Meisterqn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze kein Whats App.
    > Ich sehe hier jedoch zwei wesentliche Möglichkeiten für den Kunden.
    >
    > 1. Whats App weiter nutzen und so akzeptieren
    > 2. Whats App deinstallieren und eine Alternative nutzen.
    >
    > Ist mir das Procedere von WA egal, nutze ich es einfach weiter.
    > Stört es mich jedoch und ich nutze WA dennoch weiter, bin ich
    > offensichtlich dumm.
    >
    > Also meiner Meinung nach gibt es hier kein schwerwiegendes Problem, das
    > dringend einen Eingriff der EU benötigt.

    Wenn man an die unsichtbare Hand und die grundsätzlich direkt demokratische Wirkung des Marktes glaubt, dann ja, hast du recht. Aber das tut die EU nicht, das tun die große Konzerne mit ihrer Milliarden teuren Lobby Arbeit nicht und von einigen radikalen Markt Fetischisten mal abgesehen, auch die meisten Ökonomen nicht.

  4. Re: Verstehe ich nicht.

    Autor: Meisterqn 31.10.16 - 13:50

    Aber man kann über ausreichende Alternativen wie Threema und Signal doch dem Ganzen aus dem Weg gehen und seinen Freundeskreis entsprechend einweihen.
    Bei mir zogen alle problemlos mit, ohne Diskussion. Und nun haben wir unser eigenes kleines System aus Threema und Signal und es läuft 1A und deckt jeden ab auf den den es ankommt.
    Bringt den Leuten bei, sich bewusst zu entscheiden, dann brauchen wir auch viele unnötigen Regularien nicht mehr...

  5. Re: Verstehe ich nicht.

    Autor: Meisterqn 31.10.16 - 14:04

    Ich schreibe hier ab und an rein und stelle fest, dass viele angepisst sind, sonst würde nicht soviel darüber berichtet.
    So toll finden das auch nur die wenigsten, die andere große Gruppe interessiert es schlicht nicht.
    Warum nutzen die angepissten keine Alternative?

    Ich habe öfter nach Gründen gefragt und genau das waren sie selten... Meist eher Ausflüchte.
    Eine Professorin würde immer Material per WA verteilen.
    Eine Professorin die das nicht mehr zusätzlich noch auf anderem Weg hinbekommt würde mich überlegen lassen ob ich an der richtigen Uni eingeschrieben bin.

    Gerade nahe Bekannte und Verwandte kann man doch leicht überzeugen, zu wechseln. Macht euch die Angst der Leute vor der NSA und den USA gesamt zum Vorteil (Hey, ich kenn da ne kostenlose app, damit können dir die USA und NSA gar nix mehr) ;-). Ihr versteht...
    Wenn ihr die wichtigsten habt, ist doch alles geschafft.
    Für den Rest bleibt dann SMS und entweder kommen noch ein paar nach oder ihr habt von manchen zum letzten Mal gehört. Ist dann meist auch nicht so schlimm.

    WA ist einfach so absolut gar nicht mehr alternativlos.
    Ich war Nutzer bis vor ewiger Zeit. Der Hype um diese App bleibt mir ein Rätsel...

  6. Re: Verstehe ich nicht.

    Autor: whitbread 31.10.16 - 16:47

    Ich bin ja voll bei Dir hinsichtlich des unverständlichen Hypes. Ich kann mangels Smartphone gar kein WA nutzen. In der Familie konnte ich daher Threema durchsetzen, aber von leichter Überzeugunsarbeit kann ich definitiv nicht berichten: Du bekommst niemanden dazu, WA nicht mehr zu nutzen, wenn Du mit den US-Diensten als Argument kommst. "Ich habe doch nix zu verbergen!" kommt immer als Antwort.

    Eines sollte uns jedoch klar sein: Ein einziger WA-Nutzer, der Dich im Adressbuch hat, sorgt schon dafür, dass Deine Daten bei FB landen!

  7. Re: Verstehe ich nicht.

    Autor: Meisterqn 31.10.16 - 17:54

    Threema habe ich in der Tat nur den etwas technikaffineren empfohlen. Der 08/15 User empfohl ich Signal (kostenlos, ganz wichtig, warum auch immer).
    Teils habe ich es noch auf Android als SMS App laufen lassen.
    Verstand jeder sofort und nutzt es mit mir und jetzt mittlerweile mit ein paar anderen auch gerne. Die Freundeslisten werden größer und haben bei manchen den vollen Status erreicht. Natürlich ohne die Quatschkontakte die man sowieso nie anruft oder umgekehrt.
    Und das war jetzt innerhalb weniger Wochen.
    Ich bin mir bewusst, dass ich mit meiner Meinung mittlerweile leider ziemlich alleine da stehe.
    Aber der Kunde hat die Macht über den Markt.
    Wenn meine Position nicht ausreicht, ist das so. Ich kann im kleinen Teiluniversum perfekt leben.
    Nur wenn Leute jammern und dennoch bleiben, dann will ich schon aufmerksam machen, dass das mit mit Sicherheit nicht so sein muss, vorausgesetzt die Kritik ist ernst gemeint.
    Und wenn ich dann mit den Leuten sprach warum sie nicht wechseln, unterm Strich nur ein wirklicher Grund: Bequemlichkeit.
    Dabei sind es doch sowieso meist Leute, mit denen man per Messenger dann in Kontakt steht. Wollen viele im RL nicht mehr mit diesen reden?
    Ich weiß es nicht. Jedenfalls kam ich mir teils komisch vor wenn jeder nörgelte, die Alternative ohne sie zu kennen kritisierte (natürlich nicht objektiv) und nach einer Demonstration eben dieser dann dennoch abzog.
    Für mich Bequemlichkeit und Angst vor Neuem.
    Naja.. In diesem Sinne

  8. Re: Verstehe ich nicht.

    Autor: Meisterqn 31.10.16 - 18:39

    eXXogene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum interessiert es dich was WhatsApp User zu diesen Themen denken wenn
    > du den Dienst nicht nutzt?

    Achso. Und mich interessiere viele Dinge, die ich so überall mal mitbekomme. Nicht nur das was vor mir liegt.
    Datenschutz gehört auch dazu. WA hatte ich auch mal.
    Warum also nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. Franke Coffee Systems GmbH, Gruensfeld
  3. DER PUNKT GmbH - Agentur für Design & Lösung, Karlsruhe
  4. über duerenhoff GmbH, München, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,79€
  2. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme