Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Facebook-Bug schaltet…

Wie denn nun?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie denn nun?

    Autor: mwi 08.06.18 - 10:57

    Irgendwie widerspricht sich der Artikel:
    > Ein Fehler im Backend von Facebook hat im Mai offenbar dazu geführt, dass als "privat" angegebene Einträge auf den Facebookseiten von rund 14 Millionen Nutzern stattdessen als "öffentlich" markiert wurden.
    vs.
    > "Wir haben vor kurzem herausgefunden, dass ein Fehler in unserer Software automatisch vorgeschlagen hat, Statuseinträge als 'Öffentlich' zu markieren."

    Waren nun als privat markierte Einträge plötzlich öffentlich oder war der voreingetragene Wert bei einem neuen Eintrag falsch?

  2. Re: Wie denn nun?

    Autor: elgooG 08.06.18 - 11:05

    Würde mich auch interessieren. Passt einfach nicht zusammen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Wie denn nun?

    Autor: MrAnderson 08.06.18 - 13:49

    Ihr habt wohl kein FB, daher:

    Wenn du einen Post schreibst, hast du die Auswahl zwischen "öffentlich" und "privat/freunde". Es gibt dazu eine Standardeintstellung in den "Optionen".
    Facebook übernimmt aber beim Posten auch die Einstellung des letzten Posts, falls du mal temporär vom Standard abweichen möchtest. Normal wirst du darauf hingewiesen, dass der Post vom Standard abweicht und ob du das möchtest.

    Wahrscheinlich hat das letztere Variable-Konstrukt dafür gesorgt, dass alle Posts auf öffentlich gestellt wurden, obwohl in den Standardeinstellungen privat steht und auch der letzte Post privat war ... ohne den Hinweis auf eine Abweichung von den Standardeinstellungen.

    Wie in allen Artikeln geschrieben, hat das keine bereits vorher abgesetzten Posts betroffen.

  4. Re: Wie denn nun?

    Autor: MFGSparka 08.06.18 - 14:00

    Der Skandal ist kleiner als man annehmen könnte.
    Kontrolliert man immer beim Posten mit welchem Personenkreis man seinen Content teilen will, ist nichts falsches passiert.
    Wenn man allerdings blind darauf vertraut hat, dass die Einstellung noch die selbe ist wie beim letzten Posting, dann hat man dinge öffentlich geteilt obwohl man das nicht wollte.

    Der versehentlich geänderte Workflow beim Posten ist hier das Problem nicht der technische Aspekt.

  5. Re: Wie denn nun?

    Autor: MrAnderson 08.06.18 - 14:22

    Kontrollierst du bei jedem Post, ob auch tatsächlich die Standardeinstellungen verwendet werden? Eher doch nicht, würde ich sagen. Darum ist es ja Standard, dass man nicht immer nachkontrollieren muss.

    Ich kann mich noch daran erinnern, was für einen Aufschrei es in einer geschlossenen Gruppe kam, als der Admin plötzlich entschlossen hat, die auf öffentlich zu setzen. Das ist den meisten auch erst nach einem halben Tag aufgefallen. Zum Glück gings da nur ums Zocken und um nichts Verwerfliches. :D ... Mensch ist halt ein Gewohnheitstier.

  6. Re: Wie denn nun?

    Autor: CineKie 08.06.18 - 14:49

    MrAnderson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kontrollierst du bei jedem Post, ob auch tatsächlich die
    > Standardeinstellungen verwendet werden?

    Ehrlich gesagt: ja, selbstverständlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. tresmo GmbH, Augsburg
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  3. VIVAVIS GmbH, Ettlingen, Koblenz
  4. GEWOBAU Wohnungsgenossenschaft Essen eG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529€
  2. 279,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Facebook Horizon ausprobiert: Social-VR soll kommen, um zu bleiben
Facebook Horizon ausprobiert
Social-VR soll kommen, um zu bleiben

Mit Horizon entwickelt Facebook eine virtuelle Welt, um Menschen per VR-Headset zusammenzubringen. Wir haben Kevin vermöbelt, mit Big Alligator eine Palme gepflanzt und Luftkämpfe um bunte Fahnen ausgetragen.
Von Marc Sauter

  1. VR-Rundschau Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets
  2. Virtual Reality HTC Vive Cosmos bietet 1.440 x 1.700 Pixel pro Auge
  3. Anzeige Osrams LEDs und Sensoren machen die virtuelle Welt realer

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49