Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Freifunker müssen…

Das könnte ja die Telekom auch so machen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das könnte ja die Telekom auch so machen

    Autor: tbxi 20.06.17 - 00:18

    Aha - wenn der Tenor also "keine Nutzernamen => kein Speicherzwang" ist, dann wäre das doch *die* Exit-Strategie für die Telekom (und alle anderen Provider, die auch nicht speichern möchten).

    Überhaupt müsste man sich ja fragen, ob das nicht eh schon der Fall ist.
    Bei O2DSL muss man noch sein Modemgerät nach Werksreset mit einem auf Lebenszeit gleichen Code unlocken (also personalisiert? und bei eigenem Modem?). Bei einem UM-Kabelanschluss entfällt sogar das.

  2. Re: Das könnte ja die Telekom auch so machen

    Autor: chefin 20.06.17 - 08:19

    Kein Nutzername ist nicht wörtlich, sondern als "kein Account" zu bewerten.

    Man kann am DSL nicht 2 Teilnehmer auf der selben Kupferader haben, schon an der Stelle ist eine 1:1 zuordnung möglich. Nur wenn eine n:1 Zuordnung technisch machbar ist, wird der Accountname zur Unterscheidung wichtig. Das ist eigentlich nur bei Funktechniken möglich. Leider fällt da aber Mobilfunk auch schon wieder raus. Den wenn ein Anruf ankommt soll der nicht an alle gehen sondern nur an dich und dazu ist eine feste Zuordnung nötig...und das wiederum entspricht einem Account.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  2. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  3. Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,90€ + 5,99€ Versand
  2. bei dell.com


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Playerunknown's Battlegrounds Mobilversion von Pubg in Europa erhältlich
  2. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker
  3. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  2. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System
  3. Government Hack Hack on German Government via E-Learning Software Ilias

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  2. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
  3. Raumfahrt Falscher Orbit nach Kontaktverlust zur Ariane 5

  1. Byton: Maos Staatslimousine soll zum Elektroauto werden
    Byton
    Maos Staatslimousine soll zum Elektroauto werden

    Der chinesische Autohersteller FAW, der vor Jahrzehnten die Limousine für den Vorsitzenden der Volksrepublik China, Mao Zedong, entwickelt hat, arbeitet daran, die Marke wiederzubeleben. Diesmal soll das Fahrzeug elektrisch fahren.

  2. Apple: EU will Shazam-Übernahme prüfen
    Apple
    EU will Shazam-Übernahme prüfen

    Im Dezember 2017 kündigte Apple an, den Musikerkennungsdienst Shazam zu übernehmen. Nun untersucht die EU-Kommission, ob damit der Wettbewerb unter den Musikstreamingdiensten gefährdet und Verbraucher benachteiligt werden können.

  3. Chicken Dinner: Pubg erhält Updates an allen Fronten
    Chicken Dinner
    Pubg erhält Updates an allen Fronten

    Ein Übungsplatz für die Mobilversion, umfangreiche Änderungen an den Waffen in der Windows-Variante: Die Entwickler bauen und erweitern Playerunknown's Battlegrounds grundlegend.


  1. 08:42

  2. 08:22

  3. 18:01

  4. 16:42

  5. 15:13

  6. 13:41

  7. 13:26

  8. 13:11