Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Friedrich will…

falscher Ansatz Herr Friedrich !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. falscher Ansatz Herr Friedrich !

    Autor: ah_rx 17.07.13 - 19:35

    Es MUSS darum gehen diesen Verkauf von Informationen SOFORT zu unterbinden!

    Ich bin kein Terrorist und habe auch nicht vor das zu ändern, daher stört mich dieser Generalverdacht massiv und widerspricht den Gesetzen einer Demokratie.

    Sollte ein Speichellecker, wie Herr Friedrich das nicht verstehen, MUSS er und diese Partei von Fast-Senioren abgewählt werden.

    Das Internet ist schon lange kein Neuland mehr für uns, daher ERWARTE ich entsprechende Gesetze um eine Spionage in diesem unglaublichen Ausmaß abzublocken.

    Danach sind die amerikanischen Verbrecher zu bestrafen, die daran beteiligt waren.

    DANN und erst dann können wir darüber reden, in welchem Maße Amerika Daten von uns anfordern darf.

  2. Re: falscher Ansatz Herr Friedrich !

    Autor: silberfieber 18.07.13 - 05:29

    ah_rx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es MUSS darum gehen diesen Verkauf von Informationen SOFORT zu
    > unterbinden!

    volle zustimmung

    > Das Internet ist schon lange kein Neuland mehr für uns, daher ERWARTE ich
    > entsprechende Gesetze um eine Spionage in diesem unglaublichen Ausmaß
    > abzublocken.

    problem: zahnlose gesetze bringen am ende leider nicht viel...

    > Danach sind die amerikanischen Verbrecher zu bestrafen, die daran beteiligt
    > waren.

    wenn die denn in dem fall überhaupt ausgeliefert würden...

    > DANN und erst dann können wir darüber reden, in welchem Maße Amerika Daten
    > von uns anfordern darf.

    ich würde sagen: anfordern kann das pack viel, bekommen gar nix. wieso auch?

  3. Re: falscher Ansatz Herr Friedrich !

    Autor: Endwickler 18.07.13 - 07:25

    ah_rx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es MUSS darum gehen diesen Verkauf von Informationen SOFORT zu
    > unterbinden!
    >
    > Ich bin kein Terrorist und habe auch nicht vor das zu ändern, daher stört
    > mich dieser Generalverdacht massiv und widerspricht den Gesetzen einer
    > Demokratie.
    >
    > Sollte ein Speichellecker, wie Herr Friedrich das nicht verstehen, MUSS er
    > und diese Partei von Fast-Senioren abgewählt werden.
    >
    > Das Internet ist schon lange kein Neuland mehr für uns, daher ERWARTE ich
    > entsprechende Gesetze um eine Spionage in diesem unglaublichen Ausmaß
    > abzublocken.
    >
    > Danach sind die amerikanischen Verbrecher zu bestrafen, die daran beteiligt
    > waren.
    >
    > DANN und erst dann können wir darüber reden, in welchem Maße Amerika Daten
    > von uns anfordern darf.

    Du reihst dich zwar in die Linie der Noobs ein, die anscheinend den Begriff Neuland in Bezug auf die aktuelle Politik nur zu gerne missverstehen und missbrauchen, aber ansonsten kann ich dir nur Recht geben. Außerdem versucht dieser Minister, der vermutlich Pressesprecher der NSA ist, gerade vom Thema abzulenken und die Geheimdienste außen vor zu lassen.

    Und OT: "Die Menschen müssen sich bewusst werden, dass Kommunikation im Netz auch einen Schutz bedarf" Hat er das wirklich so gesagt? Dann sollte er, oder der, der das so formulierte, lieber seine Deutschkenntnisse auffrischen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.13 07:31 durch Endwickler.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bisping & Bisping GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  2. ista International GmbH, Essen
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 98,00€ (Bestpreis!)
  2. 469,00€
  3. 92,90€ (Bestpreis!)
  4. bis zu 85% reduziert


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00