Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Google Maps bekommt…

Umgangssprachlicher Name ist auch schon klar:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umgangssprachlicher Name ist auch schon klar:

    Autor: ul mi 08.05.19 - 07:07

    In Anlehnung an den Inkognito-Modus, der von allen außerhalb der Marketingabteilungen "Pornomodus" genannt wird, wird der Maps-Inkognito-Modus wohl der Puffmodus werden.

  2. Re: Umgangssprachlicher Name ist auch schon klar:

    Autor: Peter Später 08.05.19 - 07:29

    Puff- und Fremdgehmodus.

  3. Re: Umgangssprachlicher Name ist auch schon klar:

    Autor: ML82 08.05.19 - 07:38

    was soll das werden, kritik von eifersüchtigen eheleuten auf die damit fehlend überwachung ihrer *liebsten*?

  4. Re: Umgangssprachlicher Name ist auch schon klar:

    Autor: Atrocity 08.05.19 - 08:44

    Naja, Google wird die Daten weiter speichern. Warum auch nicht, sie haben die Daten. Und die sind Gold wert. Überprüfen kann das eh keiner.

    Und eventuell wird es ja mal nötig sich bei einer neuen Regierung einzuschleimen die ganz dirngend epressugsmaterial gegen ihre Büger braucht.

  5. Re: Umgangssprachlicher Name ist auch schon klar:

    Autor: qq1 12.05.19 - 10:54

    ich wäre froh, wenn maps überhaupt meine adressen speichert. gelegrntlich stürzt das programm ab oder ich will die route ändern. vergesse ich die adresse, kann ich mich auf maps nicht verlassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Controlware GmbH, München, Offenbach, Stuttgart
  3. JOB AG Industrial Service GmbH, Home-Office
  4. Modis GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 289€
  3. 157,90€ + Versand
  4. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28