Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz-Grundverordnung: Was…

Als ich mein Kind im Kindergarten anmelden wollte, musste ich 9 Seiten unterschreiben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als ich mein Kind im Kindergarten anmelden wollte, musste ich 9 Seiten unterschreiben

    Autor: Tigerf 13.03.18 - 09:49

    Ab Mai sind es dann vermutlich 10 oder mehr.

    Wir gehen schlechten Zeiten entgegen, die Bürokratie wird uns auffressen.

    PS:
    Meine Mutter hat für mich damals 0 Seiten unterschrieben und es waren sehr gute Zeiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.18 09:50 durch Tigerf.

  2. Re: Als ich mein Kind im Kindergarten anmelden wollte, musste ich 9 Seiten unterschreiben

    Autor: ibsi 13.03.18 - 10:50

    Damals gab es sicher auch kein Facebook usw ;)
    Heute müssen die sich alle das Einverständnis holen das die Bilder im Internet veröffentlicht werden. Die Frage stellte sich früher nicht einmal.

  3. Re: Als ich mein Kind im Kindergarten anmelden wollte, musste ich 9 Seiten unterschreiben

    Autor: Oktavian 13.03.18 - 16:51

    > Ab Mai sind es dann vermutlich 10 oder mehr.
    >
    > Wir gehen schlechten Zeiten entgegen, die Bürokratie wird uns auffressen.

    Wenn Du in Zukunft eine Hausratversicherung über einen Makler (z.B. Check24) abschließt, bekommt Du Datenschutzhinweise von mehreren Seiten von:
    1. Dem Makler
    2. Ggf. Dem Assekuradeur
    3. Dem Risikoträger
    4. Der Auskunftei
    5. Der Rückversicherung

    Falls noch ein Vermittler dazwischen hängt, hat der auch noch so ein Blatt. Gegebenenfalls ist er aber nur Untervermittler eines Pools, dann kommt nochmal ein Blatt für den Pool dazu.

    Viel Spaß beim Lesen



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.18 17:10 durch Oktavian.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. Paracelsus-Klinik Reichenbach GmbH, Reichenbach
  3. iXus GmbH, Berlin
  4. Controlware GmbH, Dietzenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 297,00€ + 4,99€ Versand
  2. (u. a. 480-GB-SSD 59€, 2-TB-SSD 274€, 64-GB-USB3-Stick 10,99€)
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

  1. Logitech Options: Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung
    Logitech Options
    Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung

    In einer Software zur Konfiguration von Logitech-Tastaturen und Mäusen klafft ein riesiges Sicherheitsloch. Nutzer von Logitech Options sollten es vorerst deinstallieren: Bisher gibt es keinen Fix.

  2. Bixby: Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar
    Bixby
    Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar

    Lange hat es gedauert: Samsung hat es endlich geschafft, seinen Sprachassistenten Bixby eine deutsche Spracheingabe zu verpassen. Diese klingt sehr natürlich, ist zunächst aber nur auf dem Galaxy Note 9 verfügbar.

  3. Ice Lake: Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau
    Ice Lake
    Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau

    Mit Ice Lake kommt auch Intels 11. Generation der integrierten GPUs. Sie soll viele moderne Titel zumindest spielbar machen und ermöglicht auch Adaptive Sync. Eine andere Funktion dürfte jedoch bald umstritten sein.


  1. 16:45

  2. 16:35

  3. 15:50

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:00

  8. 13:22