1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Internetfirmen…

"Geheime Gerichte"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "Geheime Gerichte"

    Autor: Dicker Bub 14.06.13 - 14:00

    Da läuft es mir eiskalt den Rücken runter...

  2. Re: "Geheime Gerichte"

    Autor: DrWatson 14.06.13 - 14:21

    +1

  3. Re: "Geheime Gerichte"

    Autor: peterkleibert 14.06.13 - 14:33

    Gottseidank entscheiden unabhängige Gerichte und kein Diktator ...

  4. Re: "Geheime Gerichte"

    Autor: HomerSimpson 14.06.13 - 14:33

    +1

  5. Re: "Geheime Gerichte"

    Autor: HomerSimpson 14.06.13 - 14:34

    Da stellt sich schon die Frage, ob ein "geheimes" Gericht auch "frei" entscheiden wird...

  6. Re: "Geheime Gerichte"

    Autor: Tamashii 14.06.13 - 14:39

    peterkleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gottseidank entscheiden unabhängige Gerichte und kein Diktator ...

    Hoffentlich sind sie auch "unabhängig"...

  7. Re: "Geheime Gerichte"

    Autor: hei_zen 14.06.13 - 14:40

    Dicker Bub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da läuft es mir eiskalt den Rücken runter...

    +1

  8. Re: "Geheime Gerichte"

    Autor: mushroomer 14.06.13 - 14:52

    Wenn es geheime Gerichte gibt, könnte es doch auch geheime Gesetze geben, aus denen diese geheime Gerichte ihre Urteile ziehen, oder nicht?

  9. Re: "Geheime Gerichte"

    Autor: peterkleibert 14.06.13 - 14:59

    Jup, genau das ist der springende Punkt.
    Geheime Gerichte sind etwa so, wie wenn man einem Autofahrer sagen würde "Maximalgeschwindigkeit ist 80km/h, Kontrollen gibt es nicht".

    Wenn niemand das Gericht überwachen kann, weil es geheim ist, wem wird es sich wohl verantwortlich fühlen? Klare Antwort: Demjenigen, wo es sich Vorteile davon verspricht, in seinem Falle der Regierung, weil es seine Arbeit bewertet und auch seinen Lohn bezahlt. Dementsprechen wird ein geheimes Gericht niemals gegen die Regierung aufbegehren.
    Geheime Gerichte sind instrumente von Autoritären Staaten. Was für eine Farce für die "Mutter aller Demokratien".

  10. Re: "Geheime Gerichte"

    Autor: HomerSimpson 14.06.13 - 15:00

    +1

  11. Re: "Geheime Gerichte"

    Autor: Tamashii 14.06.13 - 15:01

    mushroomer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es geheime Gerichte gibt, könnte es doch auch geheime Gesetze geben,
    > aus denen diese geheime Gerichte ihre Urteile ziehen, oder nicht?


    SEHR guter Punkt!

  12. Re: "Geheime Gerichte"

    Autor: peterkleibert 14.06.13 - 15:05

    >Wenn es geheime Gerichte gibt, könnte es doch auch geheime Gesetze geben, aus
    >denen diese geheime Gerichte ihre Urteile ziehen, oder nicht?
    Jup, aber das aber das ist doch schon Lange bekannt. Das zeigt doch schon der Fakt, dass Bradley Manning nach Militärrecht und nicht nach Zivilrecht gerichtet wird.

  13. Re: "Geheime Gerichte"

    Autor: mushroomer 14.06.13 - 17:30

    Wenn es geheime Gerichte und geheime Gesetze gibt, auf denen sich diese Gerichte stützen, wer hat diese verfasst? Eine Gruppe von 10 Leuten? Also ist das ganze doch eine Diktatur. Nur eben verschleihert und dem Deckmantel der Demokratie. Im Film "Der Diktator" bringt es die fiktionale Figur, Aladeen, auf den Punkt. Das, was diese fiktionale Figur im Film als Diktator macht und in der Szene anspricht, was er eben alles als Diktator machen kann, ist in der Demokratie schon lange vorhanden. Leute ausspitzeln, Foltern und all den Kram.

  14. Re: "Geheime Gerichte"

    Autor: Rafael 14.06.13 - 18:13

    hmm
    da stellt sich noch die Frage, wie um alles in der Welt "geheime" Gesetze befolgt werden sollen und von WEM. Wird ja immer schöner! Was ist, wenn morgen jemand kommen würde und jemanden Einknastet, weil er gegen das "geheime Gestz" verstoßen hat, welches Verbietet mehr als 10 mal die Minute einzuatmen? Unwissenheit schützt vor Strafe bekanntlich nicht, Wenn es so ein Konstrukt Tatsächlich geben sollte, können wir uns das "normale" Gesetz auch sparen! Irgendwas würde sich ja immer finden, wonach man jemanden aufgrund von "Geheimgesetzen" einsperren könnte

  15. Re: "Geheime Gerichte"

    Autor: elgooG 14.06.13 - 18:14

    peterkleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Wenn es geheime Gerichte gibt, könnte es doch auch geheime Gesetze geben,
    > aus
    > >denen diese geheime Gerichte ihre Urteile ziehen, oder nicht?
    > Jup, aber das aber das ist doch schon Lange bekannt. Das zeigt doch schon
    > der Fakt, dass Bradley Manning nach Militärrecht und nicht nach Zivilrecht
    > gerichtet wird.
    Da er mindestens mit brutalem Schlafentzug gefoltert wurde, ist weder das eine noch das andere Recht anwendbar nur das Faustrecht und das Recht uneingeschränkte Macht über andere zu besitzen.

    Wenn es um solche Themen geht, hat die US-Regierung schon mehr als einmal bewiesen, dass nicht einmal Menschenrechte zählen. Die EU scheint dies auch gut zu finden, da selbst ein KZ wie Guantanamo keinerlei diplomatische Konsequenzen hatte.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  16. Re: "Geheime Gerichte"

    Autor: M.Kessel 14.06.13 - 23:20

    +1

    .. und bald entscheiden geheime Gerichte geheime Todesurteile, sowie Verhaftungen und Geheimpolizisten bringen geheime Gefangene in geheime Konzentrationslager.

    Wem das bekannt vorkommt, der hat in Geschichte aufgepasst, wohin geheime Gerichte meistens führen.

    Verurteilt und verfolgt werden immer diejenigen, die die geheimen Urteile verraten, so das das Heimliche uns als eher Unheimlich erscheint.

    Die moralischen Verbrecher erkennt man daran, das sie strenge Strafen für den Geheimnisfverrat des unheimlichen und perversen Verfahrens verlangen. Der Verräter hat ein Gewissen, im Gegensatz zu den Geheimnis befürwortenden Politikern.

    Ich empfinde dieses Rechtsempfinden als absolut pervers. Der Geheimnisverräter hat nach dem Motto gehandelt: "Es ist das Richtige, was ich mache!"

    Bin ich der Einzige, der so empfindet?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Business Analyst*
    IKOR GmbH, deutschlandweit, remote
  2. Experte Data Engineering (m/w/d)
    PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT, Ludwigshafen
  3. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. Lizenzmanager*in
    Max Planck Digital Library (MPDL), München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. u. a. Assassin's Creed Valhalla - Deluxe Edition für 28,99€, Devil May Cry 5 Deluxe + Vergil...
  2. 29,99€
  3. (u. a. Paper Mario: The Origami King (Switch) für 27€ statt 69,99€, Star Wars Squadrons (PS4...
  4. 7,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de