Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Offener Brief an…

... und was bringen "Transparenzberichte"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ... und was bringen "Transparenzberichte"?

    Autor: tibrob 25.01.13 - 14:27

    Ich gehe seit jeher bei jedem (Public)Messenger davon aus, dass die übertragenen Daten und Texte irgendwie, irgendwo und irgendwann auf irgendeine Weise doch auftauchen könnten - vielleicht nicht für die Allgemeinheit einsehbar, aber für bestimmte Behörden oder "Auftraggeber". Was helfen da "Transparenzberichte" und wer garantiert die Zuverlässigkeit dieser Angaben? Wäre nicht das erste mal, dass ...

  2. Re: ... und was bringen "Transparenzberichte"?

    Autor: burzum 25.01.13 - 14:49

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich gehe seit jeher bei jedem (Public)Messenger davon aus, dass die
    > übertragenen Daten und Texte irgendwie, irgendwo und irgendwann auf
    > irgendeine Weise doch auftauchen könnten - vielleicht nicht für die
    > Allgemeinheit einsehbar, aber für bestimmte Behörden oder "Auftraggeber".
    > Was helfen da "Transparenzberichte" und wer garantiert die Zuverlässigkeit
    > dieser Angaben? Wäre nicht das erste mal, dass ...

    Afaik gibt es plugins für diverse Messenger die eine Verschlüsselung mit PGP erlauben. So lange keiner Deinen private Key bekommt ist es zumindest theoretisch nich lesbar, egal ob jemand die Daten abgreift oder nicht.

    http://addons.miranda-im.org/details.php?action=viewfile&id=2445

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.13 14:50 durch burzum.

  3. Re: ... und was bringen "Transparenzberichte"?

    Autor: Thaodan 25.01.13 - 17:09

    Fällt aber aus da das MSN Netz auf lange sind nicht mehr online ist und da das Skype Protoll nicht ausreichend offen gelegt ist.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AutoScout24 GmbH, München
  2. FLO-CERT GmbH, Bonn
  3. ckc ag, Region Braunschweig/Wolfsburg
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 15,29€
  3. (-11%) 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln
  2. Apple Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden
  3. Partnerprogramm Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

  1. Magento: Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert
    Magento
    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

    Oneplus hat seine Untersuchung zu kopierten Kreditkarten abgeschlossen. Angreifer konnten wohl eine Schwachstelle für Cross-Site-Scripting ausnutzen.

  2. Games: US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig
    Games
    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

    "Spektakulär" findet der wichtigste US-Branchenverband das Wachstum von Gaming-Hardware und -Software im Jahr 2017. Mittlerweile beschäftigen die Unternehmen der Spieleindustrie mehr als 220.000 Mitarbeiter allein in den USA.

  3. Boeing und SpaceX: ISS bald ohne US-Astronauten?
    Boeing und SpaceX
    ISS bald ohne US-Astronauten?

    Wie kommen US-Astronauten künftig zur ISS? Flüge mit der russischen Sojus sind bis 2019 gesichert. Danach sollten SpaceX und Boeing übernehmen. Es ist aber zweifelhaft, ob sie rechtzeitig startbereit sind. Die US-Aufsichtsbehörde GAO hat bei einer Anhörung im US-Repräsentantenhaus gewarnt, die Präsenz der USA auf der ISS sei in Gefahr.


  1. 17:28

  2. 16:59

  3. 16:21

  4. 16:02

  5. 15:29

  6. 14:47

  7. 13:05

  8. 12:56