Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Otto verwirrt mit…

Und schon wieder großer Rummel um Pseudoprobleme...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und schon wieder großer Rummel um Pseudoprobleme...

    Autor: ginger888 18.11.16 - 15:04

    ... anstatt einfach WhatsApp und Facebook abzumelden.

    Stört euch das dort, dass Herr Zuckerberg euch mit vollem Namen, sexueller Orientierung und Stuhlkonsistenz ansprechen kann?

    Nö...

    Aber dass Otto und hagebau.de zusammenhängen - das ist jetzt der große Skandal, über den wir wieder engagiert im Starbucks facetwittern können :)

    *eyeroll*

  2. Re: Und schon wieder großer Rummel um Pseudoprobleme...

    Autor: ecv 18.11.16 - 21:30

    ginger888 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... anstatt einfach WhatsApp und Facebook abzumelden.
    >
    > Stört euch das dort, dass Herr Zuckerberg euch mit vollem Namen, sexueller
    > Orientierung und Stuhlkonsistenz ansprechen kann?
    >
    > Nö...
    >
    > Aber dass Otto und hagebau.de zusammenhängen - das ist jetzt der große
    > Skandal, über den wir wieder engagiert im Starbucks facetwittern können :)
    >
    > *eyeroll*

    Liegt vielleicht daran das Facebook einr community ist und Otto ein Versandhaus? Bei Facebook erwarte ich ja irgendetwas davon das die meine privaten Daten kennen. Bei Otto eher nicht, und bei deren Hotline überhaupt nicht. Immerhin habe ich jetzt allerdings einen guten Weg den Inhaber eines Smartphones zu finden ohne seine Freunde anzurufen. Einfach die gängigsten Hotlines anrufen 😀 das klappt dann auch wenn die kein Facebook und Co installiert haben.

  3. Re: Und schon wieder großer Rummel um Pseudoprobleme...

    Autor: zweiundvierzig 18.11.16 - 22:08

    Im Gegensatz zu Facebook und Co benötigt ein Versandhaus aber schon ein paar Daten von dir, oder?

    Wie soll OTTO dir denn deine Wahre schicken? Wie soll OTTO den überprüfen, ob sie dir Wahre auf Rechnung schicken können?

    Gerade eine sogenannte Community gehen meine persönlichen Daten einen Scheißdreck an. Ein seriöses deutsches Versandhaus speichert nur deine notwendigsten Daten und verarbeitet diese nach den DEUTSCHEN Datenschutzbestimmungen.

  4. Re: Und schon wieder großer Rummel um Pseudoprobleme...

    Autor: Garius 21.11.16 - 11:06

    zweiundvierzig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegensatz zu Facebook und Co benötigt ein Versandhaus aber schon ein
    > paar Daten von dir, oder?
    Wieso im Gegensatz? Gerade FB und Co benötigen diese Daten. Wie sollen die sonst ihren Service aufrecht erhalten?

    > Wie soll OTTO dir denn deine Wahre schicken?
    Na auf die gleiche Weise wie bei der allerersten Bestellung. Indem sie nachfragen wo ich wohne.

    > Wie soll OTTO den überprüfen,
    > ob sie dir Wahre auf Rechnung schicken können?
    Ich bestelle nicht auf Rechnung. Daten wollen sie trotzdem.

    > Gerade eine sogenannte Community gehen meine persönlichen Daten einen
    > Scheißdreck an.
    Aus Nutzersicht hast du vollkommen recht. Aus wirtschaftlicher Sicht muss dir klar sein, dass du die Ware bei einem kostenlosen Service bist.

    > Ein seriöses deutsches Versandhaus speichert nur deine
    > notwendigsten Daten und verarbeitet diese nach den DEUTSCHEN
    > Datenschutzbestimmungen.
    Und genau da liegt der Denkfehler von vielen "Kunden" heutzutage. Es ist egal welchen Bereich es betrifft. Ob soz. Netzwerk, Gaming, Versandhandel oder oder oder: Das erste Ziel eines Unternehmens ist die Gewinnmaxierung und die damit einhergehende finanzielle Aufrechterhaltung des Unternehmens. Wenn dieses Ziel bedroht wird, ist es schnell dahin mit der Seriösität.

  5. Re: Und schon wieder großer Rummel um Pseudoprobleme...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.11.16 - 12:31

    > Gerade eine sogenannte Community gehen meine persönlichen Daten einen
    > Scheißdreck an.

    Da sollte man sich vorher mal Gedanken machen, warum man in einer "Community" anonym sein möchte, deren Konzept glasklar auf dem Hinterlegen privater Daten durch die Nutzer und deren "Teilen des eigenen Lebens(laufs) mit anderen" beruht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LGC Genomics GmbH, Berlin
  2. Software AG, verschiedene Standorte
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. EDAG BFFT Electronics, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order und die Macht der Hardware
  2. Star Wars Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
  3. Disney Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10