1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Privacy-Funktion…

Und das verbunden mit ApplePay und SignIn with Apple

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und das verbunden mit ApplePay und SignIn with Apple

    Autor: schap23 11.08.20 - 18:57

    Damit hat Apple mehr Informationen über seine Nutzer wie Google je sammeln konnte. Aber der Neu-Milliardär Tim Cook schwafelt immer davon, daß Apple die persönlichen Daten der Nutzer nicht vermarkten würde. Aber Vermarktung von Nutzerdaten ist nur böse, wenn es die Konkurrenz macht.

  2. Re: Und das verbunden mit ApplePay und SignIn with Apple

    Autor: Eierspeise 11.08.20 - 19:32

    Inwiefern werden Nutzerdaten hier vermarktet?

  3. Re: Und das verbunden mit ApplePay und SignIn with Apple

    Autor: budweiser 11.08.20 - 19:48

    Nirgendwo. Apple wirbt sehr häufig mit einem vorhandenen Datenschutz, um sich von Google & Co. abzusetzen. Und sollten sie dennoch heimlich Daten verkaufen würde das auf kurz oder lang rauskommen und einen großen Skandal bedeuten. Davon ab haben sie es von den Big Playern am Markt am wenigsten nötig, mit Datenhandel Geld zu machen.

  4. Re: Und das verbunden mit ApplePay und SignIn with Apple

    Autor: ChMu 11.08.20 - 19:48

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit hat Apple mehr Informationen über seine Nutzer wie Google je sammeln
    > konnte. Aber der Neu-Milliardär Tim Cook schwafelt immer davon, daß Apple
    > die persönlichen Daten der Nutzer nicht vermarkten würde. Aber Vermarktung
    > von Nutzerdaten ist nur böse, wenn es die Konkurrenz macht.


    Es werden eben keine Nutzerdaten vermarktet. Und wenn Du Apple Werbung ausschaltest, bekommst Du eben generische Werbung und Apple gar nichts mehr. Dabei habe ich noch keine Werbung je gesehen auf meinen iOS Geraeten.

  5. Re: Und das verbunden mit ApplePay und SignIn with Apple

    Autor: ManuPhennic 11.08.20 - 21:12

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit hat Apple mehr Informationen über seine Nutzer wie Google je sammeln
    > konnte. Aber der Neu-Milliardär Tim Cook schwafelt immer davon, daß Apple
    > die persönlichen Daten der Nutzer nicht vermarkten würde. Aber Vermarktung
    > von Nutzerdaten ist nur böse, wenn es die Konkurrenz macht.

    Wenn man keine Ahnung hat wie das Ganze funktioniert, sollte man auch keinen Post erstellen

  6. Re: Und das verbunden mit ApplePay und SignIn with Apple

    Autor: miauwww 11.08.20 - 21:40

    ManuPhennic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schap23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Damit hat Apple mehr Informationen über seine Nutzer wie Google je
    > sammeln
    > > konnte. Aber der Neu-Milliardär Tim Cook schwafelt immer davon, daß
    > Apple
    > > die persönlichen Daten der Nutzer nicht vermarkten würde. Aber
    > Vermarktung
    > > von Nutzerdaten ist nur böse, wenn es die Konkurrenz macht.
    >
    > Wenn man keine Ahnung hat wie das Ganze funktioniert, sollte man auch
    > keinen Post erstellen

    Von wem redest Du?

    Das ist längst so, dass A. mitverdient in dem Marktsegment. Cook ist einfach ein weiterer Oberheuchler. A. lässt sich zB. ja gern ein paar Mrd. pro Jahr bezahlen von Google, damit die G.-Suche voreingestellt wird in Safari.

  7. Re: Und das verbunden mit ApplePay und SignIn with Apple

    Autor: User_x 11.08.20 - 22:14

    Man gibt doch keine Nutzerdaten weiter. Man nimmt die Werbung und entscheidet selbst für wen die gut ist ;-)

    Macht Google auch, lediglich Facebook verkauft die User XD

  8. Re: Und das verbunden mit ApplePay und SignIn with Apple

    Autor: hafblade 11.08.20 - 22:21

    Zu glauben Apple wäre besser als die Konkurrenz ist nun wirklich etwas leichtgläubig.

  9. Re: Und das verbunden mit ApplePay und SignIn with Apple

    Autor: 486dx4-160 11.08.20 - 22:58

    hafblade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu glauben Apple wäre besser als die Konkurrenz ist nun wirklich etwas
    > leichtgläubig.

    Beim Datenschutz besteht ein großer Unterschied zwischen Apples iOS und Googles Android.
    Apple lebt von überteuerter Hardware, Google von persönlichen Daten.

  10. Re: Und das verbunden mit ApplePay und SignIn with Apple

    Autor: divStar 12.08.20 - 02:37

    Die brauchen die Daten nicht verkaufen - sie können absolut zielgruppengerecht maßgeschneiderte Werbung UND Preise für Produkte den Werbenden ihrer Dienste anbieten. Da können sie dann bei mehr solventen Käufern höhere Preise den Werbenden suggerieren, als z.B. den weniger solventen - dank Anbindung von ApplePay z.B..

  11. Re: Und das verbunden mit ApplePay und SignIn with Apple

    Autor: FreiGeistler 12.08.20 - 07:59

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es werden eben keine Nutzerdaten vermarktet. Und wenn Du Apple Werbung
    > ausschaltest, bekommst Du eben generische Werbung und Apple gar nichts
    > mehr. Dabei habe ich noch keine Werbung je gesehen auf meinen iOS Geraeten.

    Tipp: auch Google (Marktleader) vermarktet keine Nutzerdaten, nur Werbung. ;-)
    Die Erstellung von Profilen ist das Problem, eventuelle Anonymisierung wird durch hinreichend grosse Datensätze aufgehoben.
    Apple ist diesbezüglich also auch nicht viel besser als Google oder MS, gut zu wissen (immerhin Opt-Out, aber ebenfalls nicht DSGVO-konform).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.20 08:01 durch FreiGeistler.

  12. Re: Und das verbunden mit ApplePay und SignIn with Apple

    Autor: franzbauer 08.09.20 - 10:36

    Apple überteuert? Dann schaue ich mir die Flagschiffe anderer Hersteller an und sehe.. die kosten das gleiche. Mal davon ab dass du bei Apple noch die Software mit bezahlst.
    Trotz "Mittelklassehardware" bringt das iPhone mehr Leistung als manch Android-Konkurrent mit "High-End Hardware".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Hamburg, Wolfsburg
  2. Prozessmanager (m/w/d)
    Wilkening + Hahne GmbH+Co. KG, Bad Münder
  3. Software Entwickler Embedded Systems - C++ / Linux (m/w/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
  4. Help Desk Techniker (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 3,29€
  3. (u. a. The Red Strings Club für 4,44€, Space Hulk: Tactics für 5,50€, Cultures: Northland...
  4. (u. a. Lust from Beyond für 11,99€, Song of Horror - Complete Edition für 14,99€, Treasure...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch OLED angespielt: Echt mehr Spaß mit echtem Schwarz
Nintendo Switch OLED angespielt
Echt mehr Spaß mit echtem Schwarz

Nicht schneller, aber schöner können wir mit der Nintendo Switch OLED spielen - dank viel besserem Display. Es gibt weitere Optimierungen.
Von Peter Steinlechner

  1. iFixit Nintendo hat auch die Kühlung der Switch OLED geändert
  2. Retro Lite CM4 Bastler bauen Nintendo-Switch-Klon mit Raspberry Pi
  3. Nintendo "OLED-Switch erscheint mit neuster Version der Joy-Con"

Nach Datenleck: Hausdurchsuchung statt Dankeschön
Nach Datenleck
Hausdurchsuchung statt Dankeschön

Rund 700.000 Personen sind von einem Datenleck betroffen. Ein Programmierer hatte die Lücke entdeckt und gemeldet - und erhielt eine Anzeige.
Von Moritz Tremmel

  1. Großbritannien E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich
  2. Datenleck Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
  3. Datenleck Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt

FX-8150/8370/9590 im Retro-Test: So schnell ist AMDs Bulldozer heute
FX-8150/8370/9590 im Retro-Test
So schnell ist AMDs Bulldozer heute

Die FX-CPUs hätten fast das Ende von AMD bedeutet: Ein Jahrzehnt später testen wir, ob die Bulldozer-Chips konkurrenzfähiger geworden sind.
Ein Test von Marc Sauter