1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Schufa wertet…

Glücksspiel ist hier aber ein ganz schlechtes Beispiel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glücksspiel ist hier aber ein ganz schlechtes Beispiel

    Autor: Herr Unterfahren 27.11.20 - 11:24

    denn immerhin scheint es ja politisch gewollt zu sein, daß die Bürger ihr Geld bei Glücksspielen verjubeln. Der entsprechende Staatsvertrag tritt im Juli 2021 in Kraft. Ab dann gelten die schleimigen Angebote nicht mehr nur für Menschen aus Schleswig- Hohlstein.

    Interessant wird, welche Dienste die Schufa alles daraus baut. Sagen wir mal, sie verkaufen eine Liste aller ihr bekannten Netflix- Kunden am Amazon oder Disney. Fällt das dann schon unter den Tatbegriff der Wirtschaftsspionage?

  2. Re: Glücksspiel ist hier aber ein ganz schlechtes Beispiel

    Autor: most 27.11.20 - 13:44

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sagen wir
    > mal, sie verkaufen eine Liste aller ihr bekannten Netflix- Kunden am Amazon
    > oder Disney. Fällt das dann schon unter den Tatbegriff der
    > Wirtschaftsspionage?

    Halb OT, aber ich frage mich ja zunehmend, was solche Daten wert sind. Was sollte Disney oder Amazon davon haben, wenn sie wissen, dass ich Netflix Kunde bin?

    Mir was per Post schicken? Wandert bei mir alles in den Müll, erst recht Spam-Emails. Selbst wen ich da reinschaue, ich (so wie viele VOD Nutzer wohl auch) kenne die Konditionen und das Angebot von Disney.

    Ich kann ja verstehen, dass Dauerwerbung z.B. im TV über Jahre hinweg Marken stärkt, aber eben nach dem Gießkannenprinzip, weil man halt bereits den Kids die Automarken in den Kopf hämmern muss, 20 Jahre, bevor sie selbst ein Auto kaufen.

  3. Re: Glücksspiel ist hier aber ein ganz schlechtes Beispiel

    Autor: User_x 27.11.20 - 23:45

    Das kommt alles erst zum zug bei Vertragsabschluss. Hast du Netflix und am besten auch bekannt welchen Accounttyp also wie viel du zahlst, kann dir bei einem neuen Anbieter ein Preis geschätzt werden welchen du bereit bist zu zahlen.

    Umgekehrt kann das z.b. dazu verwendet werden, wenn du ein Handyvertrag kündigst und die sich zwecks Neuvertrag melden, wieviel du Vergünstigungen bekommst oder auch nicht. Kannst du dir es lsut Kontoauszug leisten, bekommst du natürlich weniger Erlass. Alles natürlich mit Risiko wo anders hinzugeben, da würde man natürlich hoffen, dass alle dann am gleichen Prinzip festhalten.

    Das gleiche ist nicht das selbe. Also wirklich, immer diese fehlende Differenzierung!

  4. Re: Glücksspiel ist hier aber ein ganz schlechtes Beispiel

    Autor: User_x 27.11.20 - 23:46

    Und Glücksspiel ist tatsächlich die falsche Adresse. Eher dann der als Risiko der viele Bargeldabhebungen hat weil er u.a. damit Drogen konsumiert. Oder viele Arztrechnungen und Medikamente zahlt. Krebskranken wurde ja nicht aus Zufall früher ab und an ein Vertragsabschluss verweigert.

    Das gleiche ist nicht das selbe. Also wirklich, immer diese fehlende Differenzierung!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.20 23:48 durch User_x.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH, Waldkraiburg
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  4. Hays AG, Ansbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 20,49€
  3. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)
  4. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
    Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

    Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
    2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland