Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Taschenlampen-App gibt…

Taschenlampen-Apps haben bei mir gar keine Rechte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Taschenlampen-Apps haben bei mir gar keine Rechte.

    Autor: Achim 06.12.13 - 16:15

    LBE-Privacy verhindert das wirkungsvoll, insofern ist die Aussage im Artikel, der Benutzer könne das nicht verhindern, falsch.

  2. Re: Taschenlampen-Apps haben bei mir gar keine Rechte.

    Autor: Trollversteher 06.12.13 - 16:22

    Naja, wenn man dafür sein Gerät rooten muss und einer Drittanbieter-App root-Rechte dafür einräumen muss, ist das sicherheitstechnisch nicht wirklich eine besonders gute Wahl...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.13 16:23 durch Trollversteher.

  3. Re: Taschenlampen-Apps haben bei mir gar keine Rechte.

    Autor: Moe479 06.12.13 - 17:48

    sicher, nur das nicht verhindern _können_ ist irgendwie immer noch falsch.

    fakt ist, dass die android distros es erlauben müsse zu jeder zeit anwendungen - ja, apps sind auch nur ordinäre anwendungen - rechte zu geben oder zu entziehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Mainz
  2. über duerenhoff GmbH, Wetzlar
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. Deloitte, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,37€
  2. 16,82€
  3. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  4. 7,48€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

  1. Kanzleramtschef: Flächendeckender 5G-Ausbau "unfassbar teuer"
    Kanzleramtschef
    Flächendeckender 5G-Ausbau "unfassbar teuer"

    Nun meint auch der Kanzleramtschef Helge Braun zu wissen, dass ein ordentliches 5G-Netz nicht gebaut werden kann. Telefónica-Chef Haas fordert eine Digitale Dividende III.

  2. Laufzeitumgebung: Cryengine 5.5 unterstützt Raytracing-Schatten
    Laufzeitumgebung
    Cryengine 5.5 unterstützt Raytracing-Schatten

    Das Frankfurter Entwicklerstudio Crytek hat Version 5.5 seiner Cryengine veröffentlicht. Neben Fehlerkorrekturen und vielen kleineren Optimierungen gibt es Unterstützung für Raytracing-Schatten sowie einen als Spiel aufbereiteten Tutorialmodus.

  3. Handschriftenerkennung: Schattendatei in Windows speichert Texte und Passwörter
    Handschriftenerkennung
    Schattendatei in Windows speichert Texte und Passwörter

    Mit aktivierter Handschriftenerkennung liest Windows Texte aus Dateien auf der Festplatte aus und speichert sie unter WaitList.dat ab. Auch gelöschte Dateien sind so wieder herstellbar.


  1. 18:50

  2. 18:06

  3. 17:40

  4. 17:18

  5. 16:47

  6. 16:00

  7. 15:41

  8. 15:26