Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Taschenlampen-App gibt…

Wieso installiert das jemand?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso installiert das jemand?

    Autor: Freiheit statt Apple 06.12.13 - 11:22

    Ist üblicherweise auf Andorid-Geräten nicht sowieso eine "offizielle" Taschenlampen-App von Werk aus drauf?
    War jedenfalls bei meinen beiden bisherigen Phones so.

    Und mit der Frage wieso Millionen von Usern einer Taschenlampe Zugriffsrechte auf all ihre Daten geben wollen wir jetzt mal gar nicht anfangen ;)

  2. Re: Wieso installiert das jemand?

    Autor: Konakona 06.12.13 - 11:24

    Bei mir war das mit dabei. Seit ich Cyanogenmod installiert habe, ist es auch Standard.

  3. Re: Wieso installiert das jemand?

    Autor: Endwickler 06.12.13 - 11:26

    Freiheit statt Apple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist üblicherweise auf Andorid-Geräten nicht sowieso eine "offizielle"
    > Taschenlampen-App von Werk aus drauf?
    > War jedenfalls bei meinen beiden bisherigen Phones so.

    Früher mal, mit irgend einem Update verschwand die dann und ich kann sie nicht mehr finden. Irgendwie bin ich auch zu doof, irgend eine Funktion zu finden, die es mir erlaubt, eine installierte App zu suchen.

    > Und mit der Frage wieso Millionen von Usern einer Taschenlampe
    > Zugriffsrechte auf all ihre Daten geben wollen wir jetzt mal gar nicht
    > anfangen ;)

  4. Re: Wieso installiert das jemand?

    Autor: Konakona 06.12.13 - 11:32

    Meine scheint die "Nexus Torch" zu sein, intern nennt sich die "net.cactii.flash2". Suchen kann ich bei mir auch nicht, nur die normale Liste sortieren. Da stehen zwar alle drin aber ist umständlich :(

  5. Re: Wieso installiert das jemand?

    Autor: ibsi 06.12.13 - 15:36

    Einfach die Google Suche (also die App, nicht im Browser) benutzen. Da kann man einfach tippen und unten zeigt er einem dann auch direkt die lokalen Apps an. In den Einstellungen kann man noch mehr inhalte (IMDB-App, dict.leo-App, etc.pp) indexieren lassen, das lässt die suche aber natürlich immer langsamer werden ;)

  6. Re: Wieso installiert das jemand?

    Autor: Endwickler 06.12.13 - 17:48

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach die Google Suche (also die App, nicht im Browser) benutzen. Da kann
    > man einfach tippen und unten zeigt er einem dann auch direkt die lokalen
    > Apps an. In den Einstellungen kann man noch mehr inhalte (IMDB-App,
    > dict.leo-App, etc.pp) indexieren lassen, das lässt die suche aber natürlich
    > immer langsamer werden ;)

    Ich sehe keine Google Such App. Sämtliche Googleapps und die Suche, die man durch die Menütaste aufrufen kann, wollen ins Internet. Dort sind aber nicht meine installierten Apps installiert.

  7. Re: Wieso installiert das jemand?

    Autor: Moe479 06.12.13 - 17:53

    die suchen dort auch nicht nach der installierten app sondern wollen deine anfrage übermitteln und das ergebnis speichern ... natürlich zu irgendwelchen nicht näher benannten auswertungszwecken ... wie nsa und so ...

  8. Re: Wieso installiert das jemand?

    Autor: Endwickler 07.12.13 - 09:09

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die suchen dort auch nicht nach der installierten app sondern wollen deine
    > anfrage übermitteln und das ergebnis speichern ... natürlich zu
    > irgendwelchen nicht näher benannten auswertungszwecken ... wie nsa und so
    > ...

    Also kann ich tatsächlich ohne Internet nichts auf dem eigenen Handy suchen.:-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße (Home-Office möglich)
  2. Hays AG, Ludwigsburg
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. (-55%) 26,99€
  3. 2,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    1. 2nd Life: Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
      2nd Life
      Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

      Was wird mit den Unmengen von entsorgten Akkus aus Elektroautos und Bussen passieren? Volvo macht in Schweden bei einem Forschungsprojekt mit, bei dem gebrauchte Bus-Akkus in ihrer zweiten Lebenshälfte als Stromspeicher von Photovoltaikanlagen dienen.

    2. Paketlieferungen per Drohne: Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten
      Paketlieferungen per Drohne
      Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten

      Da hat sich Amazon-Chef Jeff Bezos verkalkuliert. Vor fünf Jahren hatte er angekündigt, dass allerspätestens ab diesem Jahr Drohnen Amazon-Pakete zu den Kunden fliegen. Der Plan wird weiter verfolgt - die Deutsche Post ist aber skeptisch.

    3. Fehler, Absturz oder Problem: Verbotene Wörter im Apple Store
      Fehler, Absturz oder Problem
      Verbotene Wörter im Apple Store

      Absturz, Fehler oder Problem: Diese Wörter sind für Mitarbeiter im Apple Store tabu, wenn es um technische Fehler von Apple-Produkten geht. Stattdessen sollen die Mitarbeiter zwar verständnisvoll sein, aber keinesfalls die Produkte als Grund für die Probleme benennen.


    1. 13:30

    2. 12:24

    3. 11:45

    4. 11:15

    5. 09:00

    6. 13:57

    7. 13:20

    8. 12:45