1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Verschlüsselt gegen…

Was soll der Quatsch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll der Quatsch

    Autor: deus-ex 12.07.13 - 21:35

    Nur weil sich herausstellt das in der Bevölkerung Hunderttausende mit Knarre rumlaufen Brauch ich keine Anleitung von Waffengegnern wie ich mich am besten schütze.

    Es ist Aufgabe des Gesetzgebers diese Leute aus dem Verkehr zu ziehen.

    Und genau so ist es hier. Was sollen diese ganzen Anleitungen? Nicht der Internet Nutzer hat Scheisse gebaut sondern die Geheimdienste. Also haben die die Konsequenzen zu tragen und nicht die Nutzer.
    Sollte das ganze natürlich mit Wissen oder sogar im Auftrag der Regierungen geschehen sein, nun ja, dieses Jahr ist Bundestagswahl. Und es gibt mehr als Schwarz/Rot/Gelb.

  2. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: MarioWario 12.07.13 - 22:25

    Na die Nutzer waren auch nicht immer sehr vorsichtig - das bessert sich jetzt. Mein nächster Computer ist bestimmt kein Mac mehr (sondern läuft dann mit FreeBSD oder Linux). Optimal wäre natürlich OpenSource-Hardware ohne den x86-Design-Ballast (aber da gibt's wohl zur Zeit keine CPU's über einen Geekbench-Wert von 10.000). Als Smartphone gibt dann demnächst FirefoxOS (evtl. Blackberry's QNX bzw. ähnliches oder gar ein FeaturePhone ohne GPS und anonymer SIM-Karte). Cloud ist schon zusammengestrichen auf Dropbox und Google (sowie meine Owncloud) - natürlich geht da BoxCryptor ans Werk. Aber ernsthaft jetzt weiss man doch wo der Hammer hängt und das Amazon, Oracle (trotz der lieben SUN-Jungs) und Microsoft/Facebook kein 'Gültiges Vertrauenzertifikat' bekommen sollten. Man die Facebook Daten schleunigst löscht, seinen Namen ändert und Skype nur dann installiert wenn es benötigt wird und die 25 GB von Skydrive den Microsoft Jungs doch eher wieder in den Hals stopfen sollte als da irgendwas abzulegen. PRISM ist schon wie eine Grippe-Epidemie die einen dran erinnert nächstes Mal sorgfältig auf die Gesundheit zu achten.

  3. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: NochEinLeser 12.07.13 - 22:35

    Läufst du auch bei Fußgänger-Grün über die Ampel, obwohl ein paar Auto-Deppen nicht mitbekommen haben, dass Auto-Rot ist und einfach weiterrasen? Falls was passiert, sind die Schuld! Aber du sitzt trotzdem im Rollstuhl.

    Was ich sagen will: Klar ist der Staat verantwortlich, dass Gesetze eingehalten und Bürger geschützt werden. Aber als Bürger darf man deswegen weder leichtsinnig werden, noch es absichtlich drauf ankommen lassen.

    Auch Einbruch und Diebstahl ist verboten, trotzdem schleißt du deine Tür ab, obwohl dir die Polzei helfen würde, einen Dieb zu finden und zu veruteilen und deine Versicherung dir alles bezahlen würde. Den Ärger hast du trotzdem erstmal - da kannst du noch so viel im Recht sein, wie du willst.

  4. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: spiderbit 13.07.13 - 03:12

    stimme dir weitgehend zu. Aber ein paar details. Opensource-Hardware muss nicht unbedingt sein, was allerdings schon nett wäre, wäre wenn man ein board kauft wo man coreboot installieren kann. oder dieses gleich mit geliefert wird ^^

    Klingt komisch aber ich schau grad stark nach china, die sind teils ganz gut unterwegs... Richard stallman hat von denen z.B. ein Notebook im einsatz, mit nem mips prozi... hoff da tut sich mal was. Andererseits seh ich x86 teils gar nicht so kritisch wie du, Arm ist potentiel fast schlimmer, warum, opensource-treiber ist da eher ne Seltenheit, und wenn dann läuft mit den freien treibern selten video-hardware-beschleunigung.

    Hier ist man teilweise mit Intel-systemen oder eben mit vielen amd systemen seit kernel 3.10 besser versorgt. Allerdings gibts auch bei arm bessere alternativen udn schwlechtere, Qualcom hat z.B. die mobile-sparte von amd auf gekauft... der Grafikchip der da mit kommt heißt Adreano und das ist nur umsortierter Buchstabenhaufen von dem ursprünglichen namen Radeon ^^.

    Und man kann z.B. auf ein Nexus4 ein fedora installieren mit den freien treibern ^^.

    Mozilla würd ich auch nicht zu sehr trauen, es ist ein amerikanischer Konzern, die müssen auch für die Geheimdienste hintertüren und zeug einbauen oder halt zumindest mit denen vollständig ohne einschränkung zusammen arbeiten.

    http://richard.stallman.usesthis.com/

    leemote... die aktuellen sind noch bisschen lahm, aber die machen da ziemliche krasse sprünge vorwärts. China wird ja noch boykotiert die müssen also eigene pcs erzeugen.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Loongson#Loongson_3B

    Nachfolger-hardware mit so nem 8core prozzi wäre cool, mips scheint was stromsparen angeht gleich wenn nicht sogar besser zu sein wie Arm und jeh nach anwendungsgebiet vielleicht sogar schneller wie x86. Und wenns nur irgendwelche Gflops zahlen sind.

    http://vr-zone.com/articles/mips-architecture-crashes-arm-x86-party-28nm-chips-to-operate-at-1-5ghz-run-android-4-0-ics/14170.html

    naja ne spass beisiete... Naja x86 ist ja auch nicht per se tot... freut mich mal das es wieder bunter wird, nach dem von windows ausgelösten einheitsbrei bei den meisten leuten das sich gegenseitig-stützende quasi-monopol Wintel tat niemandem gut.

    Aber das jetzt ein anderes thema ^^

  5. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: Anonymer Nutzer 13.07.13 - 05:46

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stimme dir weitgehend zu. Aber ein paar details. Opensource-Hardware muss
    > nicht unbedingt sein, was allerdings schon nett wäre, wäre wenn man ein
    > board kauft wo man coreboot installieren kann. oder dieses gleich mit
    > geliefert wird ^^

    Coreboot kann man aber auf hunnderten Mainboards installieren! Ich rate nur jedem sich vorher auf einem alten Bios-chip eine kopie vom Orginal bios zu erzeugen. Wenn man keinen alten Chip hat kann man sich auch einfach einen Bestellen. Die kosten sollten eher gering sein.



    > Klingt komisch aber ich schau grad stark nach china, die sind teils ganz
    > gut unterwegs...

    Annähernd 90% aller PCs und Smartphones kommen aus China.


    Richard stallman hat von denen z.B. ein Notebook im
    > einsatz, mit nem mips prozi...

    Natürlich mit Speziellem Chinesischem Befehlsatzt.^^.

    >hoff da tut sich mal was. Andererseits seh
    > ich x86 teils gar nicht so kritisch wie du, Arm ist potentiel fast
    > schlimmer, warum, opensource-treiber ist da eher ne Seltenheit, und wenn
    > dann läuft mit den freien treibern selten video-hardware-beschleunigung.

    Seit wann sollen Videos die Hardware beschleunigen? Wenn dann doch wohl Hardware-Video-Beschleunigung. Und was hat das mit irgendwelchen treibern zutun?


    > Hier ist man teilweise mit Intel-systemen oder eben mit vielen amd systemen
    > seit kernel 3.10 besser versorgt. Allerdings gibts auch bei arm bessere
    > alternativen udn schwlechtere, Qualcom hat z.B. die mobile-sparte von amd
    > auf gekauft... der Grafikchip der da mit kommt heißt Adreano und das ist
    > nur umsortierter Buchstabenhaufen von dem ursprünglichen namen Radeon ^^.

    Adreano=7 Buchstaben
    Radeon=6 Buchstaben

    Und Qualcom hat überhaut garnicht irgendetwas von AMD gekauft!! Qualcom ist fabless und fertigt nur in der selben Fabrik wie AMD. Kannst du mir mal verraten wo du sowas herholst?


    > Und man kann z.B. auf ein Nexus4 ein fedora installieren mit den freien
    > treibern ^^.


    Freie treiber von Intel?


    > Mozilla würd ich auch nicht zu sehr trauen, es ist ein amerikanischer
    > Konzern, die müssen auch für die Geheimdienste hintertüren und zeug
    > einbauen oder halt zumindest mit denen vollständig ohne einschränkung
    > zusammen arbeiten.
    >
    > richard.stallman.usesthis.com
    >
    > leemote... die aktuellen sind noch bisschen lahm, aber die machen da
    > ziemliche krasse sprünge vorwärts. China wird ja noch boykotiert die müssen
    > also eigene pcs erzeugen.

    Wie war noch gleich der Name vom größten Exportunternehmen Chinas? Richtig,Foxconn.



    > Nachfolger-hardware mit so nem 8core prozzi wäre cool, mips scheint was
    > stromsparen angeht gleich wenn nicht sogar besser zu sein wie Arm und jeh
    > nach anwendungsgebiet vielleicht sogar schneller wie x86. Und wenns nur
    > irgendwelche Gflops zahlen sind.

    Genau, irgendwelche besseren Gflop Zahlen bei denen aktuell kein Hersteller auch nur in die Nähe von Intel kommt.^^
    Und DEC ist ja auch von Intel gekauft worden. Wohin es für ARM geht wird mittlerweile maßgeblich von Intel vorgegeben.

  6. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: spiderbit 13.07.13 - 13:41

    Versteh nicht warum du auf so einen rechthaberischen Schwanzvergleich-modi eingestellt hast... wollte dir nur ein paar tipps und informationen geben, und bei einigen punkten hättest googlen können bevor du mich fälschlicherweise bezichtigst die unwahrheit oder blödsinn zu sagen.

    Des weiteren hättest dir deine Wortglaubereien sparen können. Wenn ich mitten in der nacht eventuell sowas hin schreib dann können schon ein paar kleine ungenauigkeiten im text sein.

    Tzven schrieb:
    > Coreboot kann man aber auf hunnderten Mainboards installieren!

    wieso hält dieser satz ein aber? kann man sich aber? hab ich irgendwas gegenteiliges gesagt oder so?


    > Annähernd 90% aller PCs und Smartphones kommen aus China.

    Naja eine Auftragsfertigung wo man keine Rechte am Design hält und eine Chinesische eigenenentwicklung mit ner eigenen mips lizenz ist schon ein unterschied.
    Firmen die alle in china vermutlich proudzieren aber keine chinesischen sind sind z.B:

    Qualcomm - USA (snapdragon)
    Nvidia - USA (tegra)
    apple - usa
    atmel - usa
    broadcom - usa
    freescale - usa
    marvel - usa
    nec - japan
    samsung - südkorea
    st microelektronics - schweiz
    texas instruments - usa
    nokia - finland

    den einzigen echten hersteller in dem sinn also der wenn ich das richtig verstehe eigene cpus und gpus baut, wobei die sicher auch von jemandem die gpus lizensieren ist htc. mag sein das ich noch 1-2 andere vergessen habe.

    Ob das jetzt wirklich so relevant ist sei mal dahin gestellt, ob der punkt so wichtig ist.

    Ich meinte eben im vergleich zu solch eigen-entwicklungen wie bei den genannten yeloong prozessoren, wo die chinesen nicht per nda geknebelt sind und da weder specs noch offene treiber von den gpu parts raus rücken dürfen und selbst wenn sie wüssten das da überwachungs-software drin ist oder backdoors in den treibern (was sie natürlich nicht wissen müssten) wären sie per nda dazu verpflichtet das geheim zu halten. Bei ner eigenentwicklung mit offenem bios und eventuell offenem gpu-treiber hast das problem so nicht.

    > Natürlich mit Speziellem Chinesischem Befehlsatzt.^^.

    nein aber ein chinesisches design, ich bin da nur recht begeistert weil die sprünge teils krass sind nach vorne und schon der alte gruscht witzig aus sieht, wenn die mit der architecture (ja eine eigene mips architecture und ja mips haben sie nicht selbst erfunden, aber das konkrete design dieser chips schon), wenn man bedenkt das die mit schrottiger 65nm fertigung ein 8core zustande bekommen mit 50W TDP und nur 1ghz auf 128gflops.

    nur mal so zum vergleich: Core i7 Sandy-Bridge, 3,4 GHz, 4 Kerne kommt nur auf 102,5 glops theoretische leistung und 92,3 gflops. Das aber bei 95W TDP.

    Ja ich weiß gflops ist nicht alles, aber es ist auch ein wichtiger Messwert der auch etwas über den speed einer cpu zu tun, wenn eben auch nur auf einem bereich.

    Das zumindest beeindruckend, aber entscheidender ist eben das dort ein freies bios drauf ist. das der hauptpunkt.



    > Seit wann sollen Videos die Hardware beschleunigen? Wenn dann doch wohl
    > Hardware-Video-Beschleunigung. Und was hat das mit irgendwelchen treibern
    > zutun?

    Das find ich jetzt trollen, ich will nen netten beitrag zu dir schreiben, aber du verstehst mich erstmal bewusst falsch... weißt doch was ich meine, wieso musst da jetzt so drauf rum reiten, das ich die reihenfolge von 2 worten verwechselt habe?


    > Adreano=7 Buchstaben
    > Radeon=6 Buchstaben

    einfach mal bei wikipedia schauen oder googlen:

    wikipedia -> qualcomm -> snapdragen klicken -> adre... suchen springt zu -> Adreno und och wunder alle buchstaben von Radeon in dem namen. auch 6 buchstaben.

    > Und Qualcom hat überhaut garnicht irgendetwas von AMD gekauft!!

    soso... bevor du andere Leute hier so bestimmt beschmimpfst könntest dein Wissen doch überprüfen, auf der selben Snapdragon seite steht dann:

    Produzent: Qualcomm

    Wenn man dann mal bei http://en.wikipedia.org/wiki/Imageon schaut (gut musste dazu noch "amd adreno" googlen:

    1. The Imageon (previously ATI Imageon)
    2. The Imageon line was rebranded under AMD, after AMD acquired ATI in Q3 2006, as AMD Imageon
    3. At the end of 2008, the handheld branch was sold off to Qualcomm




    > Kannst du mir mal
    > verraten wo du sowas herholst?

    siehe darüber.

    > Freie treiber von Intel?

    https://01.org/linuxgraphics/about

    ja für linux haben die nicht mal proprietäre closed-source treiber nur diese und die sind gut... mag ein zwei exotenchips mit anderer gpu bei intel geben stichwort Pulsodu (ne irgendwie so änlich) aber ansonsten haben sie nur diese freien (opensource) treiber.


    > Wie war noch gleich der Name vom größten Exportunternehmen Chinas?
    > Richtig,Foxconn.

    ja aber in 99% der Fälle haben sie keinen zugriff auf die treiber der gpus. und wenn doch müssen sie den amerikanischen auftraggebern unterschreiben per nda das sie diese treiber nicht veröffentlichen also den source. oder verraten was da drin ist. Oder auch specs... das selbe mit den biosen bzw firmwares btw.

    selbst samsung lizensiert ihre socs nur bei qualcomm sprich auch sie dürften nicht mal ihre specs oder treiber veröffentlichen selbst wenn sie wollten.



    > Genau, irgendwelche besseren Gflop Zahlen bei denen aktuell kein Hersteller
    > auch nur in die Nähe von Intel kommt.^^

    ja oben hab ich beispiel genannt wo so ein alter 65nm 1ghz prozi ein aktuellen intel zersägt besonders bei energie-effizienz aber auch schon bei der rohpower.

  7. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: SelfEsteem 13.07.13 - 13:53

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist Aufgabe des Gesetzgebers diese Leute aus dem Verkehr zu ziehen.

    Völlig korrekt und ebenso nutzlos im Falle der Totalüberwachung, weil diese demokratisch legitimiert und doch scheinbar von allen gewollt ist.
    Sowohl die Schnüffeleien unserer Regierung als die Weitergabe an Dritte.

    Dass die NSA dann noch ein wenig selbst herumschnüffeln, macht den Braten doch auch nicht mehr fett.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.13 13:56 durch SelfEsteem.

  8. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: Anonymer Nutzer 14.07.13 - 18:50

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es ist Aufgabe des Gesetzgebers diese Leute aus dem Verkehr zu ziehen.

    Und es ist deine Aufgabe weniger naiv zu sein.

  9. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: wmayer 15.07.13 - 10:22

    Keine Versicherung zahlt dir auch nur einen Cent wenn du die Tür nicht abschließt.

  10. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: Nolan ra Sinjaria 15.07.13 - 10:24

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Versicherung zahlt dir auch nur einen Cent wenn du die Tür nicht abschließt.

    richtig, aber der Einbrecher macht sich trotzdem strafbar, worum es deinem Vorposter wohl ging

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  11. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: wmayer 15.07.13 - 10:29

    Wobei die Geheimdienste sich oft - gegenüber den eigenen Gesetzen - nichtmal strafbar machen, sondern diesen vieles erlaubt ist. Sieht man ja auch bei der NSA, dass die Geheimgerichte freundlich alles durchwinken.

  12. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: hw75 15.07.13 - 11:08

    Deutschland braucht einfach mehr Überwachung, mehr Sicherheit vor Terroristen und ein eigenes Foltergefängnis. Deutschland muss aktiv den Rest der Welt ausspionieren, um am Ball zu bleiben. Eventuell auch ein, zwei Angriffskriege, ein Grund dafür braucht man nicht, der ist schnell gefälscht.

    Unsere amerikanischen Freunde sind ja schließlich ein Vorbild, nicht wahr?

  13. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: wmayer 15.07.13 - 12:42

    Wir spionieren aktiv den Rest der Welt aus.
    Foltergefängnisse hatten wir schon, richtig große Angriffskriege haben wir auch schon hinbekommen. Da müssen die Amis eher von uns lernen.

  14. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: Nolan ra Sinjaria 15.07.13 - 12:50

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Foltergefängnisse hatten wir schon, richtig große Angriffskriege haben wir auch schon hinbekommen.

    Wobei die Resultate immer suboptimal waren *hust*

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  15. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: wmayer 15.07.13 - 16:05

    Ich würde sagen glücklicherweise.
    Sonst hätten wir ganz andere Probleme als "ein bisschen NSA Geschnüffel".

  16. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: Nolan ra Sinjaria 15.07.13 - 16:30

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sonst hätten wir ganz andere Probleme als "ein bisschen NSA Geschnüffel".

    ja ich denke auch :)

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  17. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: Anonymer Nutzer 15.07.13 - 21:39

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde sagen glücklicherweise.
    > Sonst hätten wir ganz andere Probleme als "ein bisschen NSA Geschnüffel".

    Sag das mal den von den Amis zu Tode gefolterten Menschen. Ach ja, geht ja nicht.

  18. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: Ass Bestos 03.08.13 - 15:12

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Läufst du auch bei Fußgänger-Grün über die Ampel, obwohl ein paar
    > Auto-Deppen nicht mitbekommen haben, dass Auto-Rot ist und einfach
    > weiterrasen? Falls was passiert, sind die Schuld! Aber du sitzt trotzdem im
    > Rollstuhl.
    >
    > Was ich sagen will: Klar ist der Staat verantwortlich, dass Gesetze
    > eingehalten und Bürger geschützt werden. Aber als Bürger darf man deswegen
    > weder leichtsinnig werden, noch es absichtlich drauf ankommen lassen.
    >
    > Auch Einbruch und Diebstahl ist verboten, trotzdem schleißt du deine Tür
    > ab, obwohl dir die Polzei helfen würde, einen Dieb zu finden und zu
    > veruteilen und deine Versicherung dir alles bezahlen würde. Den Ärger hast
    > du trotzdem erstmal - da kannst du noch so viel im Recht sein, wie du
    > willst.
    FULL ACK!

    und es darf keine sicherheitstechnik VOM STAAT geben die deine haustüre sichert.
    das muss alles auf bürgerbene passieren und das antin... ähm intrenational ;-)

  19. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: Ass Bestos 03.08.13 - 15:14

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei die Geheimdienste sich oft - gegenüber den eigenen Gesetzen -
    > nichtmal strafbar machen, sondern diesen vieles erlaubt ist. Sieht man ja
    > auch bei der NSA, dass die Geheimgerichte freundlich alles durchwinken.
    ob es strafbar ist oder nicht ist irrelevant! die staatlichen und internationalen gesetze werden eh missachtet. hier muss der gesunde menschverstand siegen.

    oder nehmt ihr zb die intern menschenrechtskonventionen ernst?

  20. Re: Was soll der Quatsch

    Autor: Ass Bestos 03.08.13 - 15:15

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland braucht einfach mehr Überwachung, mehr Sicherheit vor
    > Terroristen und ein eigenes Foltergefängnis. Deutschland muss aktiv den
    > Rest der Welt ausspionieren, um am Ball zu bleiben. Eventuell auch ein,
    > zwei Angriffskriege, ein Grund dafür braucht man nicht, der ist schnell
    > gefälscht.
    >
    > Unsere amerikanischen Freunde sind ja schließlich ein Vorbild, nicht wahr?
    das passiert doch alles schon!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Coburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Dortmund
  3. Verwaltungs-Berufsgenossenschaft VBG gesetzliche Unfallversicherung, Hamburg
  4. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  2. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner