1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Wie ich die Überwacher…

Äpps über alles

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Äpps über alles

    Autor: schnedan 15.12.20 - 12:55

    Man sollte sich halt fragen, wozu man Äpps braucht für Dinge die eine Webseite genau so gut kann (Äpps waren zu anfangs ja nix anderes als Single-Page Browser). Außerdem sollte man sich fragen wozu man für jeden Furz ne äpp installieren soll... oder ob man Ortungsdienste benötigt, oder gar mobiles Internet. Man kann das auch mal für ein paar Tage extra dazu buchen wenn man es z.B. im Urlaub haben möchte. Ansonsten: verzichtbar!

  2. Re: Äpps über alles

    Autor: divStar 15.12.20 - 12:58

    Mobiles Internet brauche ich als ITler, denn damit bleibe ich auf dem Laufenden wenn ich kurz vor der Arbeit bin. Da gibt es kein normales Internet für private Zwecke und selbst wenn, würde ich es nicht nutzen.

    Aber das mit den Apps sehe ich genau so.

  3. Re: Äpps über alles

    Autor: fresco 15.12.20 - 13:10

    Was die Apps angeht, kann ich mich nur anschließen. Vor allem da viele Apps nur die Website wrappen - da kann ich es noch viel weniger nachvollziehen.

  4. Re: Äpps über alles

    Autor: Dino13 15.12.20 - 13:21

    fresco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was die Apps angeht, kann ich mich nur anschließen. Vor allem da viele Apps
    > nur die Website wrappen - da kann ich es noch viel weniger nachvollziehen.

    Und warum macht man das? Weil es die Nutzer genau so wollen. Wobei ich schon länger keiner Webseiten-App über den Weg gelaufen bin. Was sind denn so populäre Beispiele dafür?

  5. Re: Äpps über alles

    Autor: sevenacids 15.12.20 - 14:30

    Das mit den Apps sehe ich zwar genauso, nur dass man über Webseiten genauso Tracking ausgesetzt ist. Vor allem, wenn Nutzerkonten mit im Spiel sind. Und dank Fingerprinting im Browser und IP-Lokalisierung braucht man dazu nicht einmal aktive Ortungsdienste. Kaum jemand dürfte dabei mit Ad- und Skriptblocker mobil unterwegs sein, um wenigstens ein bisschen davon zu unterbinden. Da alles so versteckt und vernebelt stattfindet und niemand weiß, wohin die Daten fließen und wie sie ausgewertet und weiterverarbeitet werden, hat sich diesbezüglich eine bedenkliche Gleichgültigkeit bei den Nutzern eingestellt was ihren Datenschutz betrifft - dankbar sind die Datenverwerter.

    Populäres Beispiel für eine Webseiten-App ist Twitter, nur dass man heute durch PWA den nativen Wrapper nicht mehr braucht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.20 14:31 durch sevenacids.

  6. Re: Äpps über alles

    Autor: Trollversteher 15.12.20 - 14:36

    Wenn die Apps tatsächlich im Grunde nur eine Website wrappen, gebe ich Dir völlig Recht - sobald es aber etwas komplexer wird, bzw. Daten lokal persisitiert werden oder es offline Funktionalität gibt, greife ich lieber zur App als zu einer mobile Website. Zudem sind auf meinem iPhone erst mal sämtliche "Schnüffel-Rechte" entzogen, und werden, beispiel Lokalisierung, nur im wirklichen Bedarfsfall manuell und temporär erteilt.

  7. Re: Äpps über alles

    Autor: FreiGeistler 15.12.20 - 15:33

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fresco schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was die Apps angeht, kann ich mich nur anschließen. Vor allem da viele
    > Apps
    > > nur die Website wrappen - da kann ich es noch viel weniger
    > nachvollziehen.
    >
    > Und warum macht man das? Weil es die Nutzer genau so wollen. Wobei ich
    > schon länger keiner Webseiten-App über den Weg gelaufen bin. Was sind denn
    > so populäre Beispiele dafür?

    Bild natürlich, was sonst? Das schweizer Pendant Blick hatte ich mir gerade angeschaut; Exodus listet 32 Tracker.

  8. Re: Äpps über alles

    Autor: unbuntu 15.12.20 - 16:12

    Kicker? Instagram? Facebook? 9Gag? Reddit? Sind auch alles nur Websites, haben aber ne eigene App, die oft auch gerechtfertigt ist.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  9. Re: Äpps über alles

    Autor: der_heinz 15.12.20 - 16:19

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kicker? Instagram? Facebook? 9Gag? Reddit? Sind auch alles nur Websites,
    > haben aber ne eigene App, die oft auch gerechtfertigt ist.


    Reddit, Instagram und viele andere lassen sich auf einem Handy gar nicht mehr oder nur äußerst eingeschränkt im Browser benutzen (iPhone Safari) und nötigen zur Installation der App. Andere Webseiten tun es noch im Browser, weisen aber andauernd und mit großen Bannern auf die App hin.

  10. Re: Äpps über alles

    Autor: Dino13 15.12.20 - 16:46

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > fresco schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was die Apps angeht, kann ich mich nur anschließen. Vor allem da viele
    > > Apps
    > > > nur die Website wrappen - da kann ich es noch viel weniger
    > > nachvollziehen.
    > >
    > > Und warum macht man das? Weil es die Nutzer genau so wollen. Wobei ich
    > > schon länger keiner Webseiten-App über den Weg gelaufen bin. Was sind
    > denn
    > > so populäre Beispiele dafür?
    >
    > Bild natürlich, was sonst? Das schweizer Pendant Blick hatte ich mir gerade
    > angeschaut; Exodus listet 32 Tracker.

    Muss zugeben das dies nicht gerade meine Apps/Webseiten sind die besuche/brauche.
    Daher auch meine Frage.
    Am ehesten könnte ich mir bei Spotify noch vorstellen dass diese eine Webseite wrappen aber sonst tu ich mir echt schwer.

  11. Offline geht auch mit Web-Apps

    Autor: RexRex 15.12.20 - 19:47

    Also ich kenne einige Web-Apps, die auch hervorragend offline funktionieren, z. B. die ZDF-Mediathek: pwa.zdf.de

    Offline-Modus inkl. Downloads, Favoriten usw. ist alles vorhanden und gleichzeitig läuft alles sehr flüssig.

    Schade, dass es nicht mehr solcher Web-Apps gibt.

    Edit: Auf dem iPhone ist die Verwendung der Offline-Funktionen aber wohl nur mit ein paar Einschränkungen möglich weil Apple die Daten von ungenutzten WebApps nach ein paar Tagen zu löschen scheint. Auf meinem freien Android-System funktioniert das aber einwandfrei und ohne Eingriffe von oben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.20 19:55 durch RexRex.

  12. Re: Äpps über alles

    Autor: Sharra 15.12.20 - 22:18

    Dann ändere mal die Browser-ID, so dass sich das Ding nicht als xyz-Mobile ausgibt, sondern als Desktop-Version. Und schon ist ruhe. Warum blöken die, du sollst die app benutzen? Weil du ihnen sagst, dass du ein Smartphone benutzt.

  13. Re: Offline geht auch mit Web-Apps

    Autor: Trollversteher 16.12.20 - 07:41

    >Also ich kenne einige Web-Apps, die auch hervorragend offline funktionieren, z. B. die ZDF-Mediathek: pwa.zdf.de

    >Offline-Modus inkl. Downloads, Favoriten usw. ist alles vorhanden und gleichzeitig läuft alles sehr flüssig.

    >Schade, dass es nicht mehr solcher Web-Apps gibt.

    >Edit: Auf dem iPhone ist die Verwendung der Offline-Funktionen aber wohl nur mit ein paar Einschränkungen möglich weil Apple die Daten von ungenutzten WebApps nach ein paar Tagen zu löschen scheint. Auf meinem freien Android-System funktioniert das aber einwandfrei und ohne Eingriffe von oben.

    Ein browser buffer ist nun mal auch kein Ort um dort dauerhaft Daten für einzelne Websites abzulegen. Da muss nicht mal das "böse Apple" Dir reinpfuschen, wenn Du nun auf alle Apps verzichtest und sämtliche Inhalte im Web-buffer speicherst, wird auch auf Android irgendwann mal der Web-cache aufgeräumt. Und ich möchte gerne auch die Freiheit haben, App bezogenen Content für Monate und Jahre auf meinem Smartphone zu halten, wenn mir danach ist, und nicht irgendwann feststellen, dass alles futsch ist, weil hinter meinem Rücken der cache aufgeräumt wiurde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.20 07:43 durch Trollversteher.

  14. Re: Äpps über alles

    Autor: BlindSeer 16.12.20 - 07:46

    Habe sogar mal einen Artikel gelesen, dass man seine Webseite als Single App anbieten soll. Wieso? Tracker, WerbeIds, bzw. der Mangel an AdBlockern. Direkte Bindung zum Kunden noch dazu... Alles kein Mehrwert für den Kunden, aber für den Anbieter...

  15. Re: Offline geht auch mit Web-Apps

    Autor: RexRex 16.12.20 - 17:59

    Ich sehe das anders. Wenn ich eine WebApp auf meinen Home Screen installiere, dann ist das kein Browser Cache mehr, sondern es handelt sich um normale Nutzerdaten.

    Da dürfen sowohl Google als auch Apple gerne noch mal nachbessern.

    Edit: Anscheinend können WebApps auch unter iOS Daten für mehr als 7 Tage speichern, wenn man die WebApp auf den Home Screen installiert. Damit hat man also auch unter iOS nur noch relativ wenige Einschränkungen mit WebApps.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.20 18:06 durch RexRex.

  16. Re: Äpps über alles

    Autor: dilaracem 26.12.20 - 18:14

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ändere mal die Browser-ID, so dass sich das Ding nicht als xyz-Mobile
    > ausgibt, sondern als Desktop-Version. Und schon ist ruhe. Warum blöken die,
    > du sollst die app benutzen? Weil du ihnen sagst, dass du ein Smartphone
    > benutzt.

    Das ist leider keine Lösung, weil es den Nachteil hat, dass eine ganze Reihe von Webseiten dann für den Desktop angezeigt werden und nicht für Mobilgeräte, was sie unlesbar bzw. unbenutzbar macht.

  17. Re: Äpps über alles

    Autor: der_heinz 31.12.20 - 15:28

    Danke, Reddit funktioniert tatsächlich wenn man in Safari "Desktop-Website anfordern" auswählt. Dachte, das hätte ich schon probiert, aber offenbar nicht. Wirklich praktikabel ist es aber nicht, die Seiten sind schlechter benutzbar und man muss es bei jedem Besuch der Seite wieder neu machen. Allgemein den User Agent ändern geht auf dem iPhone auch nicht und hätte wie von dilaracem geschrieben den Nachteil, dass das dann für alle Seiten gelten würde. Früher war das Internet echt angenehmer zu benutzen..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ilum:e informatik ag, Mainz
  2. ivv GmbH, Hannover
  3. Kyberg Pharma Vertriebs-GmbH & Co. KG, Oberhaching bei München
  4. procilon Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk-Speicherprodukte)
  2. 80,90€
  3. Gutscheincodes und Deals im Überblick
  4. mit 3.298€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de