Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutzbeauftragte: Wirre…

Datenschutzbeauftragte: Wirre Whatsapp-Behauptungen aus Berlin

Äußerungen von Politikern zur Verschlüsselung von Whatsapp lösen immer wieder Kopfschütteln aus. Dieses Mal will die Berliner Datenschutzbeauftragte den Einsatz von Whatsapp an Schulen untersagen - und spricht ohne Quelle von Lücken in der Verschlüsselung.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Nutzung von WhatsApp ist für Lehrer illegal 7

    storm009 | 13.04.17 12:13 21.04.17 17:56

  2. Soll das ein Witz sein? 20

    JPK | 14.04.17 13:47 20.04.17 23:24

  3. Emailverteiler verbieten - sofort! (Seiten: 1 2 ) 25

    KnutRider | 13.04.17 09:44 20.04.17 17:55

  4. Wer ist schlimmer, die Datenschutzbeauftragte oder die Eltern? (Seiten: 1 2 3 4 5 ) 82

    user787 | 13.04.17 09:36 20.04.17 06:52

  5. unternehmen attestieren sich sebst ... 1

    PlonkPlonk | 20.04.17 06:02 20.04.17 06:02

  6. Dieser Kommunikationsdrang... (Seiten: 1 2 3 ) 51

    Legacyleader | 13.04.17 10:05 18.04.17 22:02

  7. Wenn ein Lehrer einfach so … 19

    peh.guevara | 13.04.17 09:29 15.04.17 14:06

  8. Dass die Datenweitergabe zwischen Whatsapp und Facebook pausiert ist ist eine Lüge 1

    nuc | 15.04.17 02:50 15.04.17 02:50

  9. Also hat sie alles richtig gemacht? 5

    altneu | 14.04.17 02:07 14.04.17 17:05

  10. Whatsup&Co 2

    Magdalis | 13.04.17 16:56 14.04.17 12:03

  11. bei Threema muss nichts übertragen werden 12

    Meannekes | 13.04.17 09:25 14.04.17 10:54

  12. Owned 2

    Maddix | 13.04.17 10:05 14.04.17 09:27

  13. Sowohl Wire als auch Threema haben ihren Sitz in der Schweiz. 2

    psd.phi | 13.04.17 15:19 14.04.17 09:08

  14. Smoltczyk hat völlig recht 1

    Pjörn | 14.04.17 05:07 14.04.17 05:07

  15. Unsichere Verschlüsselung belegt? 7

    briesead | 13.04.17 10:42 13.04.17 20:19

  16. Dass Google das Smartphone in eine Wanze verwandelt hat und alle Gespräche 9

    DY | 13.04.17 11:08 13.04.17 20:02

  17. @Golem Es gibt durchaus Sicherheitslücken 5

    Bleistiftspitze | 13.04.17 12:15 13.04.17 16:38

  18. Haarspalter, Erbsenzähler, helikopter Eltern... 1

    Unix_Linux | 13.04.17 15:32 13.04.17 15:32

  19. Bilder an andere Apps 2

    TrollNo1 | 13.04.17 09:57 13.04.17 15:18

  20. Neues Wort für Whatsapp-Werbung und Hetze gegen Datenschutz: "Analyse" 1

    EQuatschBob | 13.04.17 14:44 13.04.17 14:44

  21. Dringend neues Ministerium!!! 7

    DerMandant | 13.04.17 09:48 13.04.17 14:41

  22. "Selbsternannter Sicherheitsforscher" 1

    tux. | 13.04.17 13:45 13.04.17 13:45

  23. Behauptungen zum Privacy Shield 4

    onlyonetime | 13.04.17 12:54 13.04.17 13:27

  24. So ist das mit closed source 1

    Lorphos | 13.04.17 13:22 13.04.17 13:22

  25. Das geltende Recht ist mir zu wenig 1

    miauwww | 13.04.17 13:20 13.04.17 13:20

  26. Gut dass wir in Bayern diese Probleme nicht haben 5

    kammann | 13.04.17 10:44 13.04.17 13:14

  27. Verbieten!!! 3

    Dietbert | 13.04.17 11:34 13.04.17 12:59

  28. @Golem: das Fraunhofer-Institut... 3

    Haf | 13.04.17 10:35 13.04.17 12:37

  29. Der Lehrer hat seine Nummer raus gegeben? 4

    Mastercontrol | 13.04.17 12:05 13.04.17 12:16

  30. Gute Datenschutzbeauftragte werden ja auch immer von Politikern abgelehnt 1

    schily | 13.04.17 11:59 13.04.17 11:59

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München
  2. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte
  3. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  4. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 229,00€
  3. (-78%) 11,00€
  4. (-40%) 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
    Umwelt
    Grüne Energie aus der Toilette

    In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
    Von Monika Rößiger


      Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
      Elektrautos auf der IAA
      Die Gezeigtwagen-Messe

      IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
      3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

      1. Telekom: Stadtwerke wollen neue Glasfasermonopole schaffen
        Telekom
        Stadtwerke wollen neue Glasfasermonopole schaffen

        Telekom und Vodafone sind sich einig gegen die Stadtwerke und deren TK-Töchter. Planungen werden häufig von Kommunen, die selbst ausbauen wollen, verschleppt und verzögert.

      2. Europa: Google steckt 3 Milliarden Euro in europäische Rechenzentren
        Europa
        Google steckt 3 Milliarden Euro in europäische Rechenzentren

        Google nimmt für den Standort Europa viel Geld in die Hand. So soll in Finnland ein weiteres Rechenzentrum für 600 Millionen Euro entstehen. Weitere Standorte hat Google in Irland, Belgien, den Niederlanden und auch Deutschland.

      3. 35 Jahre Elite: Der Urknall der Open-World-Spiele
        35 Jahre Elite
        Der Urknall der Open-World-Spiele

        Mit Elite war es erstmals möglich, in einem Computerspiel ein ganzes Universum auf eigene Faust zu erkunden. Golem.de blickt anlässlich des 35-jährigen Jubiläums auf den Klassiker und seinen bemerkenswerten Werdegang zurück.


      1. 15:46

      2. 14:58

      3. 14:49

      4. 14:45

      5. 14:32

      6. 14:20

      7. 14:07

      8. 13:45