Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutzbeauftragte: Wirre…

Emailverteiler verbieten - sofort!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: KnutRider 13.04.17 - 09:44

    Telefonate verbieten - sofort!
    Adressenliste der Klasse verbieten - sofort!
    Gruppen Gespräche auf den Schulhof verbieten - sofort!

    Es könnte alles in die falschen Hände geraten, ist schließlich unverschlüsselt. Die Enigma Maschine sofort aus dem Keller holen - sofort!

  2. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: Maddix 13.04.17 - 10:03

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telefonate verbieten - sofort!
    > Adressenliste der Klasse verbieten - sofort!
    > Gruppen Gespräche auf den Schulhof verbieten - sofort!
    >
    > Es könnte alles in die falschen Hände geraten, ist schließlich
    > unverschlüsselt. Die Enigma Maschine sofort aus dem Keller holen - sofort!

    Halt nur dumm, das die Enigma geknackt ist :D

    (P.S.: verstehe die Ironie im Post aber :) )

  3. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: LSBorg 13.04.17 - 10:04

    Gibt es für die Enigma etwa noch keinen Patch? oO

  4. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: marcus1971 13.04.17 - 10:12

    Hans...take the flamethrower...sofort!

  5. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: derdiedas 13.04.17 - 10:50

    Bitte einfach mal Hirn einschalten!

    Wenn Du als Lehrer ein System nutzt das innerhalb der EU Dateschutzverordnung liegt ist das erlaubt, wenn es außerhalb liegt verboten.

    Bei der EMail ist es so das Du "nur" auf Sendeseite sicherstellen musst das diese innerhalb der Dateschutzverordnung liegt - was die "Gegenstelle" benutzt liegt in deren eigenen Verantwortung bzw. der der Eltern.

    WhatsApp & Facebook aber verweigern jede Zusammenarbeit mit den EU Datenschützern und kommen den Verpflichtungen nach EU Datenschutzverordnung nicht nach. Und sind damit eh bereits jetzt nicht zulässige Kommunikationsformen für Lehrer.

    Diese Regeln sollen sicherstellen das Daten dem GDPR Recht (das richtig weitreichend ist) entsprechen. Spannend wird sein wie bei einem eintretenden Datenverlust etwa eine Schule oder deren beaufsichtigende Behörde vor Gericht dasteht. Denn die minimale Strafe die GDPR vorsieht sind 20 Millionen Euro.

    Hier top zusammengefasst was GDPR von Firmen aber auch Behörden verlangt:
    https://www.rapid7.com/resources/gdpr-overview/

    Gruß DDD

  6. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: 486dx4-160 13.04.17 - 16:59

    Schon mal drüber nachgedacht, dass nicht jeder bei Whatsapp/Facebook ist?
    Wenn die schulische Kommunikation bevorzugt über diese Kanäle läuft, werden Schüler und Eltern genötigt, auch Teil der Verwertungskette von FB zu werden.

    Kultusministerien haben genügend Geld, den Schulen was Vernünftiges zur Verfügung zu stellen, so dass nicht auf vermeintlich kostenfreie Angebote primär aus der Werbewirtschaft ausgewichen werden muss.

  7. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: crazypsycho 13.04.17 - 19:25

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kultusministerien haben genügend Geld, den Schulen was Vernünftiges zur
    > Verfügung zu stellen, so dass nicht auf vermeintlich kostenfreie Angebote
    > primär aus der Werbewirtschaft ausgewichen werden muss.

    Meinst du das sarkastisch?

  8. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: User_x 13.04.17 - 20:03

    LSBorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es für die Enigma etwa noch keinen Patch? oO

    der supportzeitraum ist a gelaufen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.04.17 20:04 durch User_x.

  9. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: 486dx4-160 13.04.17 - 20:12

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 486dx4-160 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kultusministerien haben genügend Geld, den Schulen was Vernünftiges zur
    > > Verfügung zu stellen, so dass nicht auf vermeintlich kostenfreie
    > Angebote
    > > primär aus der Werbewirtschaft ausgewichen werden muss.
    >
    > Meinst du das sarkastisch?

    Nein, das meine ich ernst. Wenn für den Schulbesuch das Abliefern von persönlichen Daten, seien es die der Eltern oder die der Kinder, bei einem Werbevermarkter quasi Pflicht ist, kann man sich den Unterricht in Sozialkunde, Informatik, Wirtschaft und Informationskompetenz auch gleich sparen und sich den Lehrplan von Bertelsmann schreiben lassen.

    Zur Not nimmt man eben good old E-Mail. Nebenher kann von mir aus auch Snapchat, ICQ, Facebook, das Golem-Forum oder Buschtrommel benutzt werden, das ist mir egal, der primäre Kommunikationskanal muss aber definitiv einer sein, der inklusiv und nicht exklusiv ist und bei dem man nicht auf Persönlichkeitsrechte verzichten muss.

  10. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: crazypsycho 13.04.17 - 20:20

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 486dx4-160 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Kultusministerien haben genügend Geld, den Schulen was Vernünftiges
    > zur
    > > > Verfügung zu stellen, so dass nicht auf vermeintlich kostenfreie
    > > Angebote
    > > > primär aus der Werbewirtschaft ausgewichen werden muss.
    > >
    > > Meinst du das sarkastisch?
    >
    > Nein, das meine ich ernst. Wenn für den Schulbesuch das Abliefern von
    > persönlichen Daten, seien es die der Eltern oder die der Kinder, bei einem
    > Werbevermarkter quasi Pflicht ist, kann man sich den Unterricht in
    > Sozialkunde, Informatik, Wirtschaft und Informationskompetenz auch gleich
    > sparen und sich den Lehrplan von Bertelsmann schreiben lassen.

    Nur kann die Schule sowas nicht bezahlen. Wenn es Datenschutzkonform sein soll, braucht man eigene Server. Da wird es dann teuer. Man braucht einen Serveradmin, welcher den Server betreibt. Macht man es bundesweit, reicht ein Server nicht.
    Dazu muss eine App für verschiedene Plattformen geschrieben werden. Dafür braucht man einen Programmierer. Verschlüsselt muss das auch sein.

    > Zur Not nimmt man eben good old E-Mail. Nebenher kann von mir aus auch
    > Snapchat, ICQ, Facebook, das Golem-Forum oder Buschtrommel benutzt werden,
    > das ist mir egal, der primäre Kommunikationskanal muss aber definitiv einer
    > sein, der inklusiv und nicht exklusiv ist und bei dem man nicht auf
    > Persönlichkeitsrechte verzichten muss.

    Alle aufgezählten fallen schon mal flach. Gerade Email läuft über Dienstleister, die können theoretisch jede Email mitlesen. Das wäre kritischer als Whatsapp.

  11. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: plutoniumsulfat 13.04.17 - 21:12

    PGP?

  12. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: crazypsycho 13.04.17 - 21:19

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PGP?

    Die Emailadressen hat der jeweilige Provider trotzdem. Und ist zudem zu kompliziert.

  13. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: plutoniumsulfat 13.04.17 - 22:56

    Jeder, der es nutzen will, kann das selbstständig tun, ohne dass andere dadurch einen Nachteil hätten. Und ja, irgendeiner muss ja die Adresse haben, weil ja irgendjemand die Dienstleistung anbieten muss.

  14. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: crazypsycho 13.04.17 - 23:04

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder, der es nutzen will, kann das selbstständig tun, ohne dass andere
    > dadurch einen Nachteil hätten. Und ja, irgendeiner muss ja die Adresse
    > haben, weil ja irgendjemand die Dienstleistung anbieten muss.

    Nur wird Email mit PGP so gut wie keiner nutzen. Zumal nicht mal jede Smartphone-App PGP-Schlüssel aufnehmen kann.

    Aber genau wie bei Whatsapp, hat ein fremder Dienstleister Zugriff auf die Daten. Bei Email haben sogar ggf mehrere Mail-Provider die Email-Adressen.


    Man könnte das mit der Whatsapp-Gruppe auch anders lösen. Die Eltern (nicht der Lehrer) erstellen eine private Eltern-Info-Gruppe. Der Lehrer darf dieser privaten Gruppe auch beitreten,
    Schon kann keiner mehr meckern, ist ja ne private Gruppe der Eltern.

  15. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: plutoniumsulfat 13.04.17 - 23:27

    Man kann, wenn man denn möchte. Auch kann man den Server selbst betreiben. Wer das nicht möchte, muss das ja nicht tun. Diese Option gibt es bei den zahlreichen Messengern hingegen nicht.

  16. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: User_x 13.04.17 - 23:30

    aufwand rentiert sich definitiv nicht.

  17. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: mackes 14.04.17 - 06:42

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur kann die Schule sowas nicht bezahlen. Wenn es Datenschutzkonform sein
    > soll, braucht man eigene Server. Da wird es dann teuer. Man braucht einen
    > Serveradmin, welcher den Server betreibt. Macht man es bundesweit, reicht
    > ein Server nicht.
    > Dazu muss eine App für verschiedene Plattformen geschrieben werden. Dafür
    > braucht man einen Programmierer. Verschlüsselt muss das auch sein.

    Gibt es schon, nennt sich iServ (es gibt wohl auch andere) und ist an mir bekannten Schulen (öffentliche natürlich) seit Jahren im Praxiseinsatz. Inklusive App für iOS und Android. Mit eigenen Mail-Accounts für jeden Schüler, Foren, Speicher für Dateien und vielem mehr. Da muss der Schulträger eben gezwungen werden, so etwas zu beschaffen und unterhalten. Übrigens ist das in der Regel Aufgabe der Gemeinde, nicht des Kultusministeriums. Eltern haben also durchaus eine realistische Möglichkeit, politischen Druck aufzubauen.

  18. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: Bassa 14.04.17 - 10:16

    Genau, schließlich sind alle Eltern automatisch IT-affin und können sowohl PGP verwenden als auch eigene Mail-Server aufsetzen. Alles kein Problem.
    Genau genommen könnten die sicher auch mal eben eine eigene Messenger-App aufziehen, die nur für die Klasse benötigt wird, natürlich mit Versionen für Android, iOS und Windows. Blackberry am besten auch noch.

  19. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: Bassa 14.04.17 - 10:19

    An mir bekannten Schulen sind die Lehrer teilweise nahezu unfähig, eine Excel-Datei auf einem USB-Stick zu öffnen. Denen traue ich allerdings auch nicht zu, dass sie WhatsApp benutzen. Oder überhaupt wissen, was das ist.

    Und wenn ich mir so anschaue, wie mies das Schulbudget für die IT für den Unterricht oft ist, können sich auch manche größeren Schulen selbst iServ nicht leisten. Man lässt die Lehrer oft genug im Regen stehen und wundert sich dann, wenn die selbst nach Lösungen suchen.

  20. Re: Emailverteiler verbieten - sofort!

    Autor: unbuntu 14.04.17 - 10:42

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte einfach mal Hirn einschalten!
    >
    > Wenn Du als Lehrer ein System nutzt das innerhalb der EU
    > Dateschutzverordnung liegt ist das erlaubt, wenn es außerhalb liegt
    > verboten.

    Es geht darum, dass selbst ein ausländisches, verschlüsseltes System sicherer ist als ne Email-Liste. Nur dass da keiner schreit...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Westerstede
  2. Brückner Servtec GmbH, Siegsdorf
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Kardex Deutschland GmbH, Frankfurt, Kassel, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. FRK: Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld
    FRK
    Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld

    Ein führender FDP-Vertreter ist gegen mehr staatliche Programme für den Breitbandausbau. Doch wenn es sie gibt, sollten nicht nur die großen Netzbetreiber profitieren.

  2. Brexit: Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg
    Brexit
    Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg

    Der britische Premierminister Boris Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen, auch ohne ein Abkommen. Die Automobilbranche befürchtet bei einem ungeregelten Brexit schwere Einbußen.

  3. Innenministerium: Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus
    Innenministerium
    Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus

    Mehr Stellen und mehr Geld: Das Bundesinnenministerium weitet den Sicherheitsapparat immer weiter aus. Seit 2013 wurden mehrere Tausend neue Stellen geschaffen - die Geheimdienste sind darin noch nicht einmal enthalten.


  1. 18:41

  2. 17:29

  3. 17:15

  4. 16:01

  5. 15:35

  6. 15:17

  7. 15:10

  8. 14:52