1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datensicherheit: Frankreich…

Ein sichereres System, dass aber geheim bleiben muss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein sichereres System, dass aber geheim bleiben muss

    Autor: blauerninja 17.04.18 - 13:35

    In der Computersicherheit gilt die Regel, dass Geheimhaltung nie Garant für Sicherheit ist. Wenn ein System geheim gehalten muss, um die Sicherheit zu wahren, dann ist es vermutlich ziemlich unsicher. Wie dem auch sei - warum nutzen die nicht einfach Threema?

  2. Re: Ein sichereres System, dass aber geheim bleiben muss

    Autor: non_existent 17.04.18 - 13:43

    Eher: "Ein System muss auch dann sicher sein, wenn der Quellcode öffentlich bekannt ist.". Dieses "Security through Obscurity" ist Bullshit.

  3. Re: Ein sichereres System, dass aber geheim bleiben muss

    Autor: PSmith 17.04.18 - 14:23

    ... weil es wahrscheinlich doch nicht sicher ist.
    Wobei, was ist schon sicher - das ist immer vom Kontext abhängig.

  4. Re: Ein sichereres System, dass aber geheim bleiben muss

    Autor: Puschie 17.04.18 - 14:33

    Versteh nicht ganz was ihr habt - es ist ein super schritt, dass die französische Regierung auf Open Source Kommunikation zurück greifen wollen.
    Schätze aktuell werden noch sicherheits Berichte erstellt und wenn diese die gröbsten Fehler ausschließen wird das ganze auch öffentlich gemacht.
    Niemand möchte vom ersten Test abgehalten werden weil noch keine zuverlässige Angaben zur Sicherheit gemacht werden kann - dafür sind close Alpha Tests da^^

  5. Re: Ein sichereres System, dass aber geheim bleiben muss

    Autor: elgooG 17.04.18 - 19:03

    Wenn sie sich an der OpenSource-Community bedienen, haben die sowieso ihre Quellen freizugeben. Es wird wohl kaum bei interner Verwendung bleiben.

    Ich finde es aber lachhaft, dass sich ausgerechnet die Franzosen über Abhörschnittstellen und Hintertürchen beschweren. Offenbar scheint man der Meinung zu sein, dass nur der Elite Privatsphäre zusteht.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg, München, Aschheim, Berlin
  2. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  3. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  4. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 629€ (Vergleichspreis: 721€)
  2. (aktuell u. a. Das neue Fire HD 8 Kids Edition-Tablet für 92,58€, Hoseili Bluetooth-In-Ear für...
  3. 27,43€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus