Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datensicherheit: Keine Nacktfotos…

Datensicherheit: Keine Nacktfotos sind auch keine Lösung

Wer ist schuld, wenn Kriminelle in Cloud-Speicher einbrechen und die dort abgelegten Fotos verbreiten? Wer nur auf die Opfer zeigt, macht es sich zu einfach.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Was fehlt.. 1

    cs2001 | 07.09.14 09:53 07.09.14 09:53

  2. Victim Blaming 13

    RedRanger | 02.09.14 14:55 05.09.14 11:43

  3. Keine Nacktfotos sind eine Lösung! 2

    Anonymer Nutzer | 03.09.14 03:24 05.09.14 09:53

  4. Schuld der Opfer 14

    __destruct() | 02.09.14 15:34 04.09.14 09:21

  5. "victim blaming" ist die einzige Lösung! (Seiten: 1 2 3 ) 50

    Tr1umph | 02.09.14 16:29 03.09.14 21:41

  6. Bewusstsein für sichere Kennwörter! 4

    Sander Cohen | 03.09.14 11:03 03.09.14 15:28

  7. selber hosten 17

    pumok | 02.09.14 14:56 03.09.14 15:03

  8. Da fehlen mir die Worte 10

    RayStanz | 03.09.14 10:22 03.09.14 14:23

  9. Apple redet sich schön raus... 5

    hhf1 | 03.09.14 08:46 03.09.14 12:37

  10. ...und wieder einmal ist niemand Schuld. 2

    visi0nary | 03.09.14 10:25 03.09.14 11:46

  11. Was haben Nacktbilder in der Cloud zu suchen? 8

    vinLeiger | 03.09.14 06:26 03.09.14 11:22

  12. @Golem: News != IMHO 1

    Subsessor | 03.09.14 09:53 03.09.14 09:53

  13. ElcomSoft Phone Password Breaker 1

    Jimpanse | 03.09.14 09:45 03.09.14 09:45

  14. Ich stimme zu 80% zu! 13

    Hantilles | 02.09.14 15:13 03.09.14 09:38

  15. Zumindest das Brute-Forcing 5

    Der schwarze Ritter | 02.09.14 16:30 03.09.14 03:09

  16. Die Opfer begingen fünf Fehler... 11

    Vanger | 02.09.14 20:00 03.09.14 00:45

  17. Wer Cloud-Dienste ohne End-To-End-Verschlüsselung nutzt, ist selber schuld! 2

    DebianFan | 02.09.14 17:43 03.09.14 00:14

  18. Apple dementiert 3

    Jimpanse | 02.09.14 21:13 02.09.14 23:38

  19. Wenn der Juwelier seine Auslage nur mit Fensterglas schützt ... 7

    sydthe | 02.09.14 16:10 02.09.14 22:03

  20. Verschlüsselungen bringt nichts 3

    RichardEb | 02.09.14 20:44 02.09.14 21:37

  21. Ein gutes hat die Sache 4

    RipClaw | 02.09.14 19:03 02.09.14 21:27

  22. Was unterscheidet eine KLAUT von 5

    Walfleischesser | 02.09.14 15:40 02.09.14 21:17

  23. Friends don't load friends data to the cloud 3

    EQuatschBob | 02.09.14 20:18 02.09.14 20:47

  24. @Gollem 1

    zu Gast | 02.09.14 19:52 02.09.14 19:52

  25. Wer nichts falsches tut, braucht auch nichts zu befürchten. 6

    Pingu | 02.09.14 15:10 02.09.14 19:45

  26. Wer Cloud Dienste nutzt ist selber doof. 9

    The_Soap92 | 02.09.14 17:16 02.09.14 19:03

  27. Alle DAUs sind blöd, nur wir Experten sind die größten... 5

    prof_kai | 02.09.14 17:46 02.09.14 18:24

  28. Online ist online 2

    Wiener1 | 02.09.14 15:40 02.09.14 17:19

  29. Wer nur auf Bequemlichkeit... 1

    Mr Miyagi | 02.09.14 16:39 02.09.14 16:39

  30. Jeder trägt Verantwortung 1

    DrWatson | 02.09.14 15:50 02.09.14 15:50

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. AssetMetrix GmbH, München
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. ETAS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    1. Spionageworwürfe: Huawei-Deutschlandchef betont Unabhängigkeit
      Spionageworwürfe
      Huawei-Deutschlandchef betont Unabhängigkeit

      Huawei-Deutschlandchef Zuo hat Spionage-Anschuldigungen aus den USA zurückgewiesen. Dies sei der Stil der USA.

    2. Nissan x Opus Concept: Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom
      Nissan x Opus Concept
      Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom

      Konzepte, was sich mit ausgedienten Akkus aus Elektroautos anfangen lässt, gibt es viele. Ein Akkupack von Nissan, das aus ehemaligen Akkus von Nissans Leaf besteht, sorgt dafür, dass Camper in der Wildnis nicht auf den Komfort von elektrischem Licht, kalten Getränken und WLAN verzichten müssen.

    3. Gaming-Maus: Logitechs MX518 Legendary kostet 60 Euro
      Gaming-Maus
      Logitechs MX518 Legendary kostet 60 Euro

      Logitech hat die MX518 erneut veröffentlicht. Die ikonische Gaming-Maus erhält verbesserte Technik und kostet mehr als das Original von 2005, welches auf der damals noch stattfindenden Cebit vorgestellt wurde.


    1. 11:51

    2. 11:45

    3. 11:40

    4. 11:30

    5. 11:20

    6. 11:10

    7. 10:55

    8. 10:40