Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenskandal: Facebook droht…

DSGVO?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DSGVO?

    Autor: ldlx 11.07.18 - 12:08

    Soweit ich weiß, ist GB *noch* Mitglied der EU und auch dort gilt nach meinem Wissensstand aktuell (noch) die DSGVO.

    Sind die genannten (britischen) Datenschutzverstöße ggf. so nicht in der DSGVO vorgesehen (im Wortlaut oder ähnlicher Form auf die Paragraphen der DSGVO abbildbar)? ("faire und gesetzliche Verarbeitung von Daten" und "technische und organisatorische Maßnahmen gegen die unautorisierte und ungesetzliche Verarbeitung personenbezogener Daten"). Oder sucht sich GB nach Nase gerade mal aus, ob es die lokalen Datenschutzbestimmungen (gibts doch eigentlich nicht mehr?) oder die EU-Datenschutzbestimmungen (DSGVO) anwendet?

  2. Re: DSGVO?

    Autor: Tantalus 11.07.18 - 12:18

    Die Verstöße waren IIRC noch vor inkrafttreten der DSGVO.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  3. Re: DSGVO?

    Autor: ldlx 11.07.18 - 12:27

    Die DSGVO gilt seit Ende Mai 2016 (bis Ende Mai 2018 war Übergangszeit), die Verstöße im US-Wahlkampf stammen von der Wahl Anfang November 2016 (okay, der US-Wahlkampf dauert immer etwas länger). Vielleicht ist das der Grund, warum die britischen Behörden sich das Strafmaß aussuchen können (dann wären die aber "schön blöd" nicht die höhere Strafe einzusammeln), ggf. sind durch die ICO ja auch weiter zurückliegende Vorfälle gemeint?

  4. Re: DSGVO?

    Autor: Tantalus 11.07.18 - 12:37

    ldlx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die DSGVO gilt seit Ende Mai 2016 (bis Ende Mai 2018 war Übergangszeit),
    > die Verstöße im US-Wahlkampf stammen von der Wahl Anfang November 2016
    > (okay, der US-Wahlkampf dauert immer etwas länger).

    Spontan konnte ich das hier aus einem älteren Artikel finden:
    > Offenbar hat Cambridge Analytica längst nicht alle Daten gelöscht, nachdem es die
    > entsprechende Aufforderung von Facebook im Dezember 2015 bekommen hatte

    Der eigentliche Verstoß liegt demnach schon länger zurück.

    EDIT: Gefunden:
    > Datenanalysten der Organisation Cambridge Analytica haben 2014 etwa 50 Millionen private
    > Nutzerdaten des sozialen Netzwerks Facebook gesammelt [...]


    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.18 12:41 durch Tantalus.

  5. Re: DSGVO?

    Autor: ldlx 11.07.18 - 13:28

    Dankeschön! (dass du für mich noch mal die Beiträge gewälzt hast, ich hab das auf die Schnelle nicht gefunden bzw. war nicht gründlich genug).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MorphoSys AG, Planegg
  2. abilex GmbH, Stuttgart
  3. Südwestrundfunk, Stuttgart
  4. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Reinheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

  1. VKU: Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter
    VKU
    Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter

    Drei Verbände schlagen Gutscheine für den Glasfaserausbau vor. Dabei ist auch der Verband kommunaler Unternehmen. Gefördert werden soll der Tiefbau mit 1.500 Euro, auch für Haushalte die keinen Vertag mit Telekombetreibern haben.

  2. Actionspiel: Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab
    Actionspiel
    Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab

    Nach fast elf Jahren ist Schluss: Crytek will Mitte Oktober die Multiplayerserver von Crysis abschalten. Der Grund: Es gibt nicht mehr genug Spieler für den Actiontitel.

  3. Künstliche Intelligenz: Vages wagen
    Künstliche Intelligenz
    Vages wagen

    Die Bundesregierung will Deutschland zum führenden Standort für künstliche Intelligenz machen. In ihrem Eckpunktepapier fehlen aber wichtige Details - und große Ideen.


  1. 19:19

  2. 16:53

  3. 16:44

  4. 16:41

  5. 16:05

  6. 15:29

  7. 15:18

  8. 14:12