Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenskandal: Facebook wollte…

Unfassbar, die Antwort von Facebook...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unfassbar, die Antwort von Facebook...

    Autor: ezadoo 06.12.18 - 15:08

    Zitat: „ ‚Wir suchen immer nach dem besten Weg, Nutzer nach ihrer Einwilligung zu fragen‘, behauptet Facebook, ‚ob über die Berechtigungsdialoge des Betriebssystems wie Android oder iOS oder über eine Einwilligung innerhalb der Facebook-App.‘ In der veröffentlichten internen E-Mail-Diskussion sei es laut Facebook nicht darum gegangen, zu vermeiden, Nutzer um ihre Einwilligung zu fragen.“

    Warum hat man dann überhaupt Wege gesucht, die Daten über Schwachstellen im Betriebssystem zu bekommen, ohne dass der Nutzer es merkt, wenn man den Nutzer am Ende sowieso fragen wollte, bevor man die Daten sammelt? Warum ging man dann nicht einfach den offiziellen Weg, und fragt den Nutzer dann in der App nochmal, sollte ja kein Problem sein.
    Das allein zeigt ja schon, dass es der Nutzer es nicht merken sollte, und wenn man es überhaupt hätte deaktivieren können, dann hätte Facebook sicher nicht vorher gefragt, sondern hätte die Option zum Deaktivieren tief in den Einstellungen vergraben, wäre aber standardmäßig immer aktiviert gewesen. Die Behauptung, dass man den Nutzer hätte fragen wollen ist nur eine vorgeschobene (Not-)Lüge, um größere Empörung zu verhindern bzw. das abzustreiten, was noch möglich ist, was man eben nicht mehr komplett leugnen kann.

  2. Re: Unfassbar, die Antwort von Facebook...

    Autor: Skalli 06.12.18 - 17:09

    Vielleicht ging es darum statt "Facebook möchte auf Deine Anrufliste zugreifen, erlauben?" lieber etwas in der Art anzuzeigen: "Heeeeyyyyy, wir sind ja cool und sol und um noch cooler zu werden und Dich bei Freunden beliebter zu machen wären es echt Duften, wenn Du uns erlaubst Deine supertolle Nutzererfahrung noch besser zu machen, was kann schon schief gehen! Sag einfach Ja!"

    Oder es ist einfach gelogen und Facebook will Daten um jeden Preis sammeln. ;)

  3. Re: Unfassbar, die Antwort von Facebook...

    Autor: 946ben 07.12.18 - 01:05

    Skalli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht ging es darum statt "Facebook möchte auf Deine Anrufliste
    > zugreifen, erlauben?" lieber etwas in der Art anzuzeigen: "Heeeeyyyyy, wir
    > sind ja cool und sol und um noch cooler zu werden und Dich bei Freunden
    > beliebter zu machen wären es echt Duften, wenn Du uns erlaubst Deine
    > supertolle Nutzererfahrung noch besser zu machen, was kann schon schief
    > gehen! Sag einfach Ja!"
    >
    > Oder es ist einfach gelogen und Facebook will Daten um jeden Preis sammeln.
    > ;)


    Ich finde die zweite Möglichkeit ja schon etwas abwegig...

  4. Re: Unfassbar, die Antwort von Facebook...

    Autor: otraupe 09.12.18 - 14:19

    Genau, Facebook lügt nicht. Die sind einfach nicht darauf gekommen, dass es am Naheliegendsten ist, einfach beim User nachzufragen. Da kann man ihnen auch keinen Vorwurf machen. Das ist im Silicon Valley einfach so weit ab vom Mainstream, taucht im Konzeptraum praktisch nicht auf.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. JENOPTIK AG, Jena
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 2,99€
  3. (-76%) 5,99€
  4. 22,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

  1. Personalmangel: Digitalisierung der Verwaltung schreitet nur langsam voran
    Personalmangel
    Digitalisierung der Verwaltung schreitet nur langsam voran

    Von 40 neuen Stellen im Innenministerium, die bei der Digitalisierung von Verwaltungsdienstleistungen helfen sollen, ist erst eine besetzt: Experten halten das Ziel, ab 2022 digitale Verwaltungsdienste anbieten zu können, entsprechend für gefährdet.

  2. Asus Zenscreen Touch: Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen
    Asus Zenscreen Touch
    Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen

    Computex 2019 Asus wird 30 Jahre alt und zeigt auf einer Pressekonferenz den Zenscreen Touch. Das ist ein tragbarer zweiter Bildschirm, an den per USB Typ-C ein Smartphone oder ein Notebook angeschlossen werden kann. Ein integrierter Akku soll deren Energiereserven schonen.

  3. Netzausbau: Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb
    Netzausbau
    Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb

    Die Telekom verdichtet ihr LTE-Netz. Die Bundesnetzagentur macht sich dennoch Sorgen um das Tempo des Mobilfunkausbaus in Deutschland.


  1. 15:36

  2. 14:45

  3. 14:30

  4. 14:15

  5. 14:00

  6. 13:45

  7. 13:30

  8. 13:15