Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Day Z: So kämpfen Spielentwickler…

Kaffeesatz...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kaffeesatz...

    Autor: cherubium 04.08.15 - 18:25

    Cheater sind imo der Kaffeesatz der Gamer und vermutlich in überwältigender Mehrheit sehr zu bemitleidenswerte Einzelgänger und Looser.

    Welcher Mensch mit Hirn würde für Cheats einen solchen Aufwand treiben oder gar Geld ausgeben(??? lol). Dafür muss man sozial isoliert sein und/oder hat schwerwiegende psychische Probleme. Denn dann dient cheaten als Erfolgserlebnis, welche man im Reallife nicht vorzeigen kann. Natürlich bescheißen die sich wieder selbst, weil sie so schlecht sind und ohne Cheats keine beeindruckenden Statistiken bekommen würden.

    Ich spiele nur auf Konsole. Ich weiß nicht ob es da auch cheater gibt. Meine Hoffnung ist ja, dass es dort keine gibt oder nur sehr sehr wenige. Aufgefallen ist mir jedenfalls noch nichts.
    Über einen Sieg durch cheaten könnte ich mich niemals freuen. Wo bleibt da der Reiz, die Herausforderung, der Wettkampf, das stetige arbeiten an sich selbst, sich zu verbessern und Strategien zu entwickeln, letztendlich das "adapten" auf den Gegner und dessen Spielweise (wie man im Pokerjargon sagen würde).
    Ich kann das einfach nicht nachvollziehen, wie man so kaputt sein kann.

  2. Re: Kaffeesatz...

    Autor: aRandom 04.08.15 - 20:35

    lulz

  3. Re: Kaffeesatz...

    Autor: Sea 04.08.15 - 21:12

    Naja ich würde ja sagen das die meisten Chester kein Erfolgserlebnisse dadurch haben, das sie durch cheats auf dem ersten Platz landen. Die Mehrheit findet es wahrscheinlich einfach nur witzig wie die ganzen Kiddies sich so drüber aufregen.
    Your delicious tears!

  4. Re: Kaffeesatz...

    Autor: dEEkAy 05.08.15 - 00:29

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja ich würde ja sagen das die meisten Chester kein Erfolgserlebnisse
    > dadurch haben, das sie durch cheats auf dem ersten Platz landen. Die
    > Mehrheit findet es wahrscheinlich einfach nur witzig wie die ganzen Kiddies
    > sich so drüber aufregen.
    > Your delicious tears!


    Ich hab mal vor ewigen Zeiten bei CS so einen Multihack ausprobiert. Auf nicht-VAC-Servern natürlich. Das Ding konnte damals noch Cheating-Death umgehen und war frei verfügbar.
    Es war schon übelst lustig, wenn auch etwas witzlos zugleich. Man wählt einfach IRGEND EINE WAFFE. Geht irgend wo hin auf der Map und wenn man einen Gegner sieht, drückt man die Linke Maustaste. Im nächsten Moment weiß man gar nicht was passiert ist, der Gegner hat nen Headshot und man selbst ist der King.

    So für einen Tag war das ja witzig, speziell auch der Wallhack, da kommt man sich so übermächtig vor wenn man im voraus bereits weiß, wo die Gegner herkommen.

    Auf längere Zeit ist das aber einfach nur erbärmlich und wirklich nur was für Leute die sonst nichts im Leben haben. Dann auch noch ewig viel Geld für ausgeben... nenene.

    Achja, mein "aiming" hat mir der Multihack damals auch zerschossen und ich musste erst mal wieder auf's Zielen klar kommen, und das nur nach nem Tag in Benutzung.

  5. Re: Kaffeesatz...

    Autor: space invader 05.08.15 - 06:30

    ich habe zwar keine Ahnung vom Cheaten, bescheiße aber gerne beim Kartenspielen. Das Ergebnis ist in etwa so: Beim Verlieren ärgere ich mich, denn ich wollte ja gewinnen. Beim Gewinnen ist das Gefühl neutral, denn ich wusste ja, das ich gewinne. Aber mit einem guten Beschiss durchzukommen, ohne das es jemand merkt, das ist wahre Freude.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
  2. Technische Universität Berlin, Berlin
  3. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  4. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 49-Zoll-TV für 399,99€, High-Resolution-Kopfhörer für 159,99€, Alpha 5100...
  2. (u. a. Bluetooth-Lautsprecher für 29,99€, Over Ear Kopfhörer für 37,99€, Wireless Earbuds...
  3. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  4. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.

  2. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.

  3. Crokage: Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow
    Crokage
    Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow

    "Wie deklariere ich eine Methode in Java?" Selbst Antworten auf einfache Fragen kann manche Quelltexthilfen überfordern. Das Machine-Learning-Programm Crokage soll das ändern und bezieht Stack Overflow mit ein. Die Software kann bereits ausprobiert werden.


  1. 15:43

  2. 13:30

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 12:02

  6. 11:55

  7. 11:45

  8. 11:33